Fütterung im Rudel

Mehrere Hunde in einem Haushalt.
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderator: BeagleFriends-Team

Nina08

#16

Beitragvon Nina08 » 20.02.2014, 20:39

Beitrag von Nina08 »

Meine beiden fressen friedlich nebeneinander,wobei Garrett sein Futter zuerst bekommt. Danach wird jeweils der Napf des anderen kontrolliert. Alles in allem läuft das sehr friedlich und geordnet ab.

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10371
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

#17

Beitragvon tanja » 20.02.2014, 20:52

Beitrag von tanja »

AnjaLena hat geschrieben:Ich stelle die Näpfe nacheinander hin und jeder frisst sein Futter, einzig auf Flora muss ich noch achten denn sie würde zu Anja gehen wenn ihr Napf leer ist und Anja geht dann auch vom Napf weg. Warum sie das macht weiß ich nicht aber es war schon immer so, egal ob bei Lena, Daisy oder jetzt Flora - Anja gibt ab wenn einer etwas will. Futterneid gibt es hier nicht!

LG Renate
naja, vermutlich und deinem bericht nach, weil anja eher ein unterwürfiger charakter ist.
genauso ist es bei uns nämlich mit lucy auch. sie ist eine unsichere und unterwürfige hündin, und würde so ziemlich jedem hunde (ausser einem wesentlich jüngerem) alles überlassen.

Benutzeravatar
pandabaerchen
glückliches Kleeblatt
Beiträge: 794
Registriert: 04.07.2011, 16:19
Hund(e): Lando und Luna (*10.7.2007), Meggy (*13.6.2010),
Deary (*27.2.2011), Vanilla (*17.11.2013), Adella (*16.8.2016)
Wohnort: Königslutter am Elm
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

#18

Beitragvon pandabaerchen » 21.02.2014, 18:49

Beitrag von pandabaerchen »

Bei uns ist es ähnlich wie bei den meisten :winkgrin:

Ich habe auf dem Flur einen Schrank mit Futter und Näpfen, dort werden erst alle Näpfe voll gefüllt und dann der Rangfolge nach hingestellt.

Vanilla wird noch in der Küche gefüttert, bis sie es gelernt hat zu warten ... noch würde sie - denke ich - zu den anderen hinlaufen und dann eine ordentliche Ansage bekommen, das muss ja nicht sein :datz:

Bei Tonic hatten wir es damals auch so gemacht. Erst in der Küche, dann mit offener Küchentür, dann vor der Küche und irgendwann mitten drin :2thumbs:

Deary versucht es immer wieder an den Napf von Meggy zu gelangen und leider geht Meggy auch weg. Da sie am meisten von allen bekommt und trotzdem nicht dicker wird, isst sie immer am längsten ... deswegen stehe ich daneben und passe auf :winkgrin:

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 10002
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fütterung im Rudel

#19

Beitragvon Nette » 06.03.2015, 18:09

Beitrag von Nette »

Fritzi bekommt jetzt nur noch 3 Mahlzeiten und frisst also morgens und abends mit den anderen mit.
Wenn man allein füttert, ist es noch recht schwierig, sie von den anderen Näpfen wegzuhalten! :gott:
Sie hat natürlich schon ihren festen Platz an der Tür und heute hatte ich das Gefühl, sie fängt an zu verstehen, dass sie warten muss, weil sie ihr Futter als letztes bekommt.
Jetzt frage ich mich, muss sie wirklich als letztes Futter bekommen, was würde passieren, wenn sie als Erstes Futter bekäme?
Es würde doch ihre Stellung im Rudel nicht automatisch erhöhen?
Oder werden Welpen in Fritzis Alter vom Rudel noch bevorzugt bei der Futterversorgung?

Was meint ihr?
Kann man da soviel falsch machen oder ist das alles Quatsch? :winkgrin:

Benutzeravatar
pandabaerchen
glückliches Kleeblatt
Beiträge: 794
Registriert: 04.07.2011, 16:19
Hund(e): Lando und Luna (*10.7.2007), Meggy (*13.6.2010),
Deary (*27.2.2011), Vanilla (*17.11.2013), Adella (*16.8.2016)
Wohnort: Königslutter am Elm
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fütterung im Rudel

#20

Beitragvon pandabaerchen » 06.03.2015, 18:36

Beitrag von pandabaerchen »

Bei uns werden die Näpfe der Reihenfolge nach hingestellt und die Hunde dürfen fressen. Jeder hat seinen festen Platz bei uns auf dem Flur wo die Näpfe dann stehen und gefressen wird. ... Besucherhunde werden separat in der Küche gefüttert ;-)

Benutzeravatar
Vio
mit Schlappohren und Samtpfoten
Beiträge: 5305
Registriert: 23.10.2009, 18:51
Hund(e): Curly 10.08.2005 - 07.06.2019
Juba *26.06.2007
Summer *02.10.2016
Wohnort: Südheide
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Fütterung im Rudel

#21

Beitragvon Vio » 06.03.2015, 20:05

Beitrag von Vio »

Mit dieser Frage triffst du bei mir voll ins Schwarze, Nette. :klatsch:
Die Frage stelle ich mir schon lange. Und weil ich darauf auch noch keine mir schlüssige Antwort bekommen habe, füttere ich nachwievor in der selben Reihenfolge. Zwar habe ich nur 2 Hunde, aber auch 2 Katzen. Bei uns läuft es so, dass Curly (im Flur) ihren Napf als erstes bekommt, dann Juba (in der Küche). Beide müssen erst das Kommando abwarten und dürfen dann an ihren Napf. Und dann kommen jeweils die Katzen dran, auch in unterscheidlichen Räumen. Wir füttern getrennt, weil Juba sehr futterneidisch ist und zudem eine andere Geschwindigkeit als Curly hat.

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 10002
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fütterung im Rudel

#22

Beitragvon Nette » 07.03.2015, 23:13

Beitrag von Nette »

Halloho!!!!!!
Hat denn keiner von euch eine Idee oder Erfahrungen in dieser Richtung gemacht?

Füttert ihr alle der vermeintlichen Rangfolge nach? :nixweiss:

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10371
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fütterung im Rudel

#23

Beitragvon tanja » 08.03.2015, 07:53

Beitrag von tanja »

Nette hat geschrieben:Jetzt frage ich mich, muss sie wirklich als letztes Futter bekommen, was würde passieren, wenn sie als Erstes Futter bekäme?
Es würde doch ihre Stellung im Rudel nicht automatisch erhöhen?
Oder werden Welpen in Fritzis Alter vom Rudel noch bevorzugt bei der Futterversorgung?


Was meint ihr?
Kann man da soviel falsch machen oder ist das alles Quatsch? :winkgrin:
halloho zurück - ich habe nicht geantwortet, weil ich keine antwort auf deine zwei fragen oben habe :nixweiss: auch bezogen auf einen welpen weiss ich es nicht!
ich habe immer aus meinem gefühl heraus emma vor lucy gefüttert, weil sie als erste hier war und die ältere ist. kann aber völliger quatsch sein!
eigentlich heisst es ja, dass der "rudelchef" oder wie auch immer wir uns als menschen bezeichnen würden, entscheidet, wer, wie und was... da die rollenverteilung bei euch unter den mädels ja klar geregelt ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass sich das ändern würde, nur weil du fritzi mal zuerst fütterst!
aber ich weiss es nicht? wie ist das denn unter dem wölfen? weiss das jemand?

Gast

Re: Fütterung im Rudel

#24

Beitragvon Gast » 08.03.2015, 09:02

Beitrag von Gast »

ich würde es ganz einfach ausprobieren ... :winkgrin:

Ich stelle auch meistens den Napf von der Schäfi als erstes auf den Boden, aber manchmal achte ich auch nicht drauf und mache es genau umgekehrt.
Passieren tut dann gar nix.
Die Schäfi guckt vielleicht ganz kurz doof aus dem Plüschpelz und der Beagle freut sich ... aber sonst merke ich nichts.

Es gibt aber Tage, da achte ich schon gut drauf die Schäfi zuerst zu füttern. Wenn April grade mal der Hafer sticht und ich der Meinung bin sie kann ein kleines Ausbrems-Signal gebrauchen ...


Liebe Grüße,
Ulrike mit den Fellnasen

Gast

Re: Fütterung im Rudel

#25

Beitragvon Gast » 08.03.2015, 12:48

Beitrag von Gast »

Also ohne dass ich mir da wirklich Gedanken drüber gemacht habe, wechselt bei uns die Reihenfolge. Die Mädels müssen ja warten, bis das Kommando "iss" kommt. Ich wechsele das abstellen der Näpfe auf den Boden - aber sie fangen ja immer zeitgleich zu fressen an. Amy ist meist schneller als Kondi - aber da gab es bisher noch nie Probleme. Sind beide fertig, kontrollieren sie jeweils den anderen Napf. Letztendlich denke ich, dass ich in dem Moment der "Anführer" bin und festlege, welchen Napf ich zuerst auf den Boden stelle. Keine Ahnung, ob meine Antwort wirklich hilfreich ist.

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 10002
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fütterung im Rudel

#26

Beitragvon Nette » 08.03.2015, 21:23

Beitrag von Nette »

Dankeschön für eure Antworten! :winken:
Nun ist die Fütterungssituation ja zum Glück kein Problem bei uns, aber ich hab halt mal drüber nachgedacht, ob es immer diese Reihenfolge sein muss!
Bei euch werden die Näpfe ja größtenteils zwar nacheinander hingestellt, aber die Hunde fressen zusammen auf Kommando.
Bei uns stehen die Hunde an "ihrem" Platz und warten auf ihren Napf und dürfen dann gleich losfressen.
Fritzi hat hier schon noch eine Sonderrolle inne, alle kümmern sich noch um "das Baby", besonders Amanda,
aber beim Fressen soll sie sich bitte nur um ihr eigenes Futter kümmern.... :winkgrin:
Jetzt geht es bei uns in der Küche auch zu Viert schon ganz gesittet und ruhig zu und Fritzi hat schon gelernt in ihrer Ecke zu warten
und hoppst nicht mehr so in der Küche herum!

Aber wie das bei Familie Wolf ist, habe ich noch nicht heraus bekommen.
Ich glaube nicht, dass 4 Monate alte Jungtiere eine reelle Chance haben ein genügend großes Stück vom Beutetier abzubekommen.
Und in dem Alter gehen sie ja noch nicht mit zum Jagen. Ob das Muttertier ihnen noch Futter vorbricht??
Das hat Amanda ja zur Genüge gemacht, hat aber sofort damit aufgehört, nachdem ein Großteil der Welpen ausgezogen waren.

Benutzeravatar
Ulrike
Schnuckelchen mit Spurlaut-Tornado
Beiträge: 8781
Registriert: 23.03.2006, 19:45
Hund(e): Nelly, geb. 01.06.2005
Wohnort: Münster / Westf.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fütterung im Rudel

#27

Beitragvon Ulrike » 08.03.2015, 21:52

Beitrag von Ulrike »

Ich kann zu deiner eigentlichen Ausgangsfrage nicht wirklich etwas beitragen, denke aber grundsätzlich, dass auch Fritzi nicht die Weltherrschaft erobern wird, wenn sie nicht als Letzte ihr Futter bekäme :winkgrin: . Ich sehe es wie du, dass sie in erster Linie das Warten lernen muss und dass es einen ihr zugewiesenen Platz zum Fressen gibt.
Nette hat geschrieben: Aber wie das bei Familie Wolf ist, habe ich noch nicht heraus bekommen.
Ich glaube nicht, dass 4 Monate alte Jungtiere eine reelle Chance haben ein genügend großes Stück vom Beutetier abzubekommen.
Und in dem Alter gehen sie ja noch nicht mit zum Jagen. Ob das Muttertier ihnen noch Futter vorbricht??
Soweit ich es noch richtig in Erinnerung habe, werden die Wolfswelpen im Alter von Fritzi noch von den Eltern bzw. dem Rudel versorgt. Da wird die Beute auch gerne mal kilometerweit durch die Pampa geschleppt.

Die Bücher von Günther Bloch zu dem Thema Hund - Wolf sind total interessant und faszinierend. Da kann ich dir "Der Wolf im Hundepelz: Hundeerziehung aus unterschiedlichen Perspektiven" sehr empfehelen und genauso "Wölfisch für Hundehalter: Von Alpha, Dominanz und anderen populären Irrtümern". Ich habe beide Bücher und könnte sie dir gerne ausleihen :yes: . Die sind beide wirklich spannend zu lesen!

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 10002
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fütterung im Rudel

#28

Beitragvon Nette » 08.03.2015, 22:44

Beitrag von Nette »

Danke Ulrike,
da will ich mich mal näher mit beschäftigen!
Nett, dass du mir die Bücher ausleihen würdest, aber ich hab bald Geburtstag - und das wär doch was!!! :rolleyes:

Hihi, allerdings glaube ich, dass Fritzi ganz sicher die Weltherrschaft erobern will, auch wenn sie als letztes gefüttert wird!! :lachtot:

Benutzeravatar
Ulrike
Schnuckelchen mit Spurlaut-Tornado
Beiträge: 8781
Registriert: 23.03.2006, 19:45
Hund(e): Nelly, geb. 01.06.2005
Wohnort: Münster / Westf.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fütterung im Rudel

#29

Beitragvon Ulrike » 08.03.2015, 22:54

Beitrag von Ulrike »

Nette hat geschrieben: Hihi, allerdings glaube ich, dass Fritzi ganz sicher die Weltherrschaft erobern will, auch wenn sie als letztes gefüttert wird!!
Das haben hier alle Zweibeiner-Pubertisten und eben nur eine Vierbeinerin auch schon versucht und nicht geschafft, das kriegt Fritzi auch nicht durchs Parlament, da seid ihr davor und noch drei weitere "Erziehungsberechtigte" :lachtot:. Da mache ich mir aber so gar keine Sorgen :pfeif:

Ja, die Bücher wären tolle Geburtstagsgeschenke :2thumbs:

Gast

Re: Fütterung im Rudel

#30

Beitragvon Gast » 09.03.2015, 04:40

Beitrag von Gast »

Huhu Annett,
habe hier von Günther Bloch auch noch "Affe trifft Wolf": Dominieren statt kooperieren? Die Mensch-Hund-Beziehung.
Das kann ich auch sehr empfehlen, falls deine Wunschliste noch so etwas zu lässt.

Antworten