Zusammenliegen der Hunde

Mehrere Hunde in einem Haushalt.
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderator: BeagleFriends-Team

Antworten
Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10371
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Zusammenliegen der Hunde

#1

Beitragvon tanja » 30.08.2016, 06:50

Beitrag von tanja »

Kein wirkliches Problem bei uns, aber mich würde dennoch eure Meinung dazu interessieren:

Emma (11j.) ist eine beagleuntypische Einzelgängerin, und so liegt sie auch gern allein oder zieht sich in ihre Box zurück. Es passiert eher selten, dass sie sich von sich aus zu Lucy legt. Immerhin bleibt sie inzwischen auch liegen, wenn Lucy sich zu ihr in die Kudde legt. Früher ist sie immer und sofort aufgestanden und gegangen.
Lucy (6j.) ist eine absolute Kontaktliegerin. Am liebsten ganz dicht oder halb drauf. Dabei parkt sie in ihrer etwas plumpen Art gerne mal auf Emmas Kopf :crazy: Selten -eigentlich nur wenn Emma quer liegt und nicht genug Platz ist- sitzt Lucy vor ihr und bittet (winselnd) darum, sich dazulegen zu dürfen. I.d.r. legt sie sich einfach dazu.

Nun zu der eigentlichen Situation: wenn Emma auf ihrem Lieblingskissen liegt, was im Grunde für zwei Hunde zu klein ist, passiert es häufiger, dass Lucy kommt, sich fast auf Emma drauf legt. Inzwischen bin ich mir nicht mehr sicher, ob es der Wunsch nach Kontaktliegen oder pure Berechnung ist, denn Emma versucht sich mühsam unter Lucy herauszubefreien und verlässt das Kissen. Emma macht nie eine Ansage oder verteidigt ihren Platz. Dazu ist sie viel zu gutmütig und gelassen. Sie geht einfach.
Mit zunehmendem Alter fällt es Emma aber schwerer sich da aus Lucys Klauen zu befreien und es dauert auch länger, bis sie aus dem Tiefschlaf heraus reagieren kann, so dass Lucy schon halb auf ihr drauf liegt und sie erst aufwacht. Emma geht dann auf einen anderen Platz und ratzt weiter. Lucy macht sich genüsslich auf dem Kissen breit.

MIR tut das immer ein wenig für Emma leid und ich bin versucht, einzuschreiten und Lucy auf einen anderen Platz zu schicken. Habe ich auch schon mal gemacht, und Lucy bleibt dann dort. Andererseits denke ich auch, dass so etwas wirklich von den Hunden selber zu regeln ist. Wobei Emma mit 11j. ja nicht auf einmal lernt, sich zu wehren! Und ihre Knochen werden eben älter, und es tut mir leid, wenn sie sich so aus dem Tiefschlaf hochmühen muss.

Was meint ihr? Würdet ihr einschreiten oder die Hunde selber machen lassen?

Benutzeravatar
Silke
mit eigener Muppets-Show
Beiträge: 9428
Registriert: 11.07.2006, 18:51
Hund(e): Fine 08.06.2003 - 21.12.2017
Karla *27.04.2008
Wohnort: im echten Norden
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusammenliegen der Hunde

#2

Beitragvon Silke » 30.08.2016, 07:13

Beitrag von Silke »

Hmmm ... schwierige Frage. Bei meinen war das nie ein Problem. Wo Fine liegt, liegt sie und da würde Karla niemals ran gehen und sich dazu drängeln. Einerseits würde ich sagen, selber machen lassen aber Emmchen ist halt jemand der sich nicht wehrt oder mal ne klare Ansage macht (so wie Fine). Da würde ich dann vielleicht doch einschreiten, einfach um Emmchens Wohlfühlzone zu schützen.

DogLove
Beaglefriend
Beiträge: 117
Registriert: 25.12.2014, 09:00
Hund(e): Lina 29.05.2012
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Zusammenliegen der Hunde

#3

Beitragvon DogLove » 30.08.2016, 07:16

Beitrag von DogLove »

Ich würde es situativ entscheiden und wenn, dann Lucy schon vorher wegpfeifen, wenn sie grade auf dem Weg ist, sich zu Emma dazu zu legen... nein, stimmt nicht - ich denke, ich würde dem alten Mädchen immer helfen, wenn es nur leidend genug schaut und mich dann stattdessen als Kuscheloption für Lucy anbieten... und wenns Kissen groß genug ist, würde ich Lucy ggfs. auch einfach ein wenig zurecht rücken, so dass sie Emma nicht weh tun kann.

Benutzeravatar
Gaby
und Mondgöttin Luna
und Mondgöttin Luna
Beiträge: 6337
Registriert: 26.09.2015, 20:38
Hund(e): Luna 02.02.2007
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusammenliegen der Hunde

#4

Beitragvon Gaby » 30.08.2016, 07:25

Beitrag von Gaby »

Mmh, das ist wirklich gar nicht so einfach. :gruebel:
Spontan fällt mir ein, einfach ein größeres Kissen hinzulegen statt des kleinen engen Kissens, so dass beide Mädels bequem Platz haben.

Okay, es ist zwar Emmas Lieblingskissen, aber wenn sie dauernd darin gestört wird, ist es ja auch nicht ideal. :look:
Vielleicht gefällt Emma ja auch nur die Stelle so gut, an der ihr Lieblingskissen liegt und es wäre mit einem anderen größeren Kissen trotzdem noch ihr Lieblingsplatz. :yes:

Wenn Lucy sich trotz großem Kissen direkt auf Emma drauf legt, dann wäre das natürlich blöd. :verzweifelt:
Und dann würde ich auch wohl einschreiten und Lucy von ihr runterziehen.
Ich glaube aber nicht, dass es Berechnung ist von ihr, bestimmt sucht sie einfach nur so gern Emmas Nähe. :liebhab:

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10371
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusammenliegen der Hunde

#5

Beitragvon tanja » 30.08.2016, 13:14

Beitrag von tanja »

Interessant eure Antworten bis hierher - Danke! Ich hätte eher vermutet, dass ihr denkt, die Hunde sollen es für sich regeln. Ich bin grundsätzlich nicht der Typ "die regleln es schon unter sich", aber in diesem Fall bin ich eben unschlüssig.
Gaby hat geschrieben:Wenn Lucy sich trotz großem Kissen direkt auf Emma drauf legt, dann wäre das natürlich blöd. :verzweifelt:
Genau das tut sie (denn auf dem Land am Wochenende haben wir ja größere Hundebetten) Lucy will halt immer zusammenliegen und möglichst ganz dicht. Und dazu ist sie eben etwas unbeholfen und plump bei ihren Annäherungsversuchen. Ich will nicht unbedingt behaupten, dass Lucy Emma dabei weh tut, Sandra! Aber wer will schon jemanden halb auf sich drauf oder erst auf dem Kopf sitzen haben :crazy:

Wenn ich es mitbekomme und in der Nähe bin, habe ich Lucy auch schon weggeschoben oder sie auch einmal auf einen anderen Platz geschickt. Ich habe mich dann zu Lucy gelegt und eine weile mit ihr gekuschelt. Als ich weg ging, hat sie sich aber wieder beim Emmchen angeschlichen :jumpgrin:
Emma wird sich in ihrem Alter nicht mehr ändern und sich wehren. Früher habe ich mir nicht so sehr Gedanken darüber gemacht. Emma ist halt gegangen und gut war. In letzter Zeit -also mit zunehmendem Alter- fällt mir nur auf, dass es für Emma durchaus mühsamer wird. Daher mein Beitrag.

"Wohlfühlzone" - Silke, das hast du schön formuliert! Sofern man sich als Emmchen eben bei uns wohl fühlen kann... :jumpgrin:

Gast

Re: Zusammenliegen der Hunde

#6

Beitragvon Gast » 30.08.2016, 14:58

Beitrag von Gast »

Ist bei uns ähnlich, nur dass die beiden ja fast gleich alt sind. Trotzdem gehe ich auch mal dazwischen. Irgendwie sagt mir das mein Bauchgefühl, wenn ein Hund seine Ruhe haben möchte. Gerade dann, wenn eine der Mädels gesundheitliche Einschränkungen oder gar Schmerzen hat. Trotz großer Kudden liegen die Mädels aber auch manchmal quer übereinander und dann frage ich mich, ob das wirklich so bequem sein kann. Amy hat noch ihren Schlafschuh, da liegen die beiden eigentlich nie gemeinsam drauf. Dazu ist das Teil dann wirklich zu klein - und ich habe auch den Eindruck, dass sie sich da extra drauf legen, wenn sie ihre Ruhe haben möchten - immer im Wechsel.

Bild

Bild

Bild

Bild

Gast

Re: Zusammenliegen der Hunde

#7

Beitragvon Gast » 30.08.2016, 15:16

Beitrag von Gast »

Unser "Plüschteppich" ist ja zum Glück recht wehrhaft und April akzeptiert Meggies Individualdistanz-Wünsche :winkgrin:
so dass unsere - ebenfalls schon ältere Schäfi - immer ihre Ruhe haben kann wenn sie will.

Spontan würde ich vorschlagen EIN Kissen von Emma für Lucy konsequent zur Tabuzone zu erklären,
so dass Emmchen eine Ecke hat wo sie grundsätzlich ihre Ruhe hat und sich zurückziehen kann wenn sie will ...
(ob das funktioniert weiß ich nicht - aber das wäre vermutlich meine erste Idee ...)


Liebe Grüße,
Ulrike mit den Fellnasen

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10371
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusammenliegen der Hunde

#8

Beitragvon tanja » 31.08.2016, 07:19

Beitrag von tanja »

Schnüffelnase hat geschrieben:Spontan würde ich vorschlagen EIN Kissen von Emma für Lucy konsequent zur Tabuzone zu erklären, so dass Emmchen eine Ecke hat wo sie grundsätzlich ihre Ruhe hat und sich zurückziehen kann wenn sie will ...
(ob das funktioniert weiß ich nicht - aber das wäre vermutlich meine erste Idee.
Das stelle ich mir schwer vor zu ändern, da beide bisher immer alle Plätze nutzen dürften. Und noch ein neuer Schlafplatz ist nicht nötig und wir hätten auch keinen Platz.
Ich denke, ich behalte das ganze mal weiter im Auge und handel wie bisher aus einem Bauchgefühl heraus, wie Annette es auch tut. Nun sind die Hunde ja auch mal alleine oder ich bin in einem anderen Raum, so dass ich es ja auch nicht immer mitbekomme.
Wie es sich weiter entwickelt, werden wir sehen.

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10371
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusammenliegen der Hunde

#9

Beitragvon tanja » 03.11.2018, 09:37

Beitrag von tanja »

Lustig, lese gerade diesen Beitrag von vor zwei Jahren noch einmal durch... um festzustellen: Alles beim alten :jumpgrin:

Antworten