Läufigkeitsdiabetes

Ein junger Hund zieht ein, was ist zu beachten. Ein alter Hund hat besondere Bedürfnisse.
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderatoren: Nette, BeagleFriends-Team

Antworten
Benutzeravatar
Ulrike
Schnuckelchen mit Spurlaut-Tornado
Beiträge: 8422
Registriert: 23.03.2006, 19:45
Hund(e): Nelly, geb. 01.06.2005
Wohnort: Münster / Westf.
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läufigkeitsdiabetes

#106

Beitragvon Ulrike » 10.12.2018, 20:05

Beitrag von Ulrike » 10.12.2018, 20:05

Kein Läufigkeitsdiabetes ist doch schon mal ein guter Befund :2thumbs: . Die symptomatischen Schnittstellen zwischen Amanda und
Nelly waren mit Ausnahme des vermehrten Trinkens nach der Läufigkeit ja auch eher gering. Nellys Schilddrüsenwerte hatte ich vor gut sechs Monaten - also kurz vor ihrer letzten Läufigkeit - mittesten lassen, die waren im grünen Bereich

Und eine zeitlich begrenzte, um die Läufigkeit herum auftretende Schilddrüsenunterfunktion halte ich inzwischen auch nicht mehr
für ausgeschlossen. Wenn es einen Läufigkeitsdiabetes gibt - was ich ja bis dato auch nie für möglich gehalten hätte - warum nicht auch eine Schilddrüsenunterfunktion. Der Fundus an Möglichkeiten und Irritationen im Zusammenhang mit der Läufigkeit und zunehmendem Alter scheint unergründlich und die Suche nach den möglichen hormonellen Entgleisungen gleicht der Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Ich drücke euch wirklich die Daumen, dass Amandas Probleme mit der Minimaldosis jetzt ausgestanden sind :hug:

Ich kenne zwar selbst keine, aber soweit ich weiß, gibt es auch auf Endokrinologie spezialisierte Tierärzte - meistens in größeren Tierkliniken. Da würde ich am ehesten auf die Suche gehen.

Da habt ihr beiden ja heute Vormittag ein Ströphchen mitmachen müssen :scared: . Das ist ja Höchststrafe :sauer: . Aber zum Glück
schnell vergessen, wenn das erste Frolic geflogen kommt :winkgrin: . Ja, Nelly liebt sie auch, die ärztlich verordneten Frolics, und solange sie nicht im Behandlungszimmer lebt, kann ich auch mit ein paar Frolics im Jahr ganz gut ausskommen :pfeif:

HappyElisabeth
so happy mit Happy und Juna
Beiträge: 7470
Registriert: 14.08.2006, 07:56
Hund(e): Happy, 12.02.2001 - 5.12.2016
Juna, 21.04.2011
Wohnort: Langgöns
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läufigkeitsdiabetes

#107

Beitragvon HappyElisabeth » 10.12.2018, 21:40

Beitrag von HappyElisabeth » 10.12.2018, 21:40

Nette hat geschrieben:
10.12.2018, 18:30
Gibt es eigentlich einen Endokrinologen für Hunde?
Soll ich mal in der Veterinärklinik der Uni Gießen nachfragen?

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 19334
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läufigkeitsdiabetes

#108

Beitragvon jutta » 11.12.2018, 12:04

Beitrag von jutta » 11.12.2018, 12:04

Nette, gib mal bei Google ein, da gibt es einige.
Passt eine Unterfunktion überhaupt?
Leichte Auffälligkeiten bei einmaligem Test und dann gleich Medis? Da hätte ich Bauchweh.

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 8718
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läufigkeitsdiabetes

#109

Beitragvon Nette » 12.12.2018, 22:08

Beitrag von Nette » 12.12.2018, 22:08

Da guck ich mal Jutta, wollte sowieso bei Dr. Koch anfragen. Er ist Reproduktionsmediziener und es hat ja irgendwie mit der Läufigkeit zu tun. Vielleicht fällt denen noch was ein!
Das doofe ist, dass Amanda nur zum Ende der Läufigkeit und wenige Wochen danach merkwürdig wird, danach ist alles wieder gut! Das schränkt den Untersuchungszeitraum etwas ein.
Die Unterfunktion ist schon da, aber nicht dramatisch und laut TÄ wird es ihr nicht schaden, wenn sie diese Minimaldosis erhält.
Aber ich bleib da dran!

Benutzeravatar
Ulrike
Schnuckelchen mit Spurlaut-Tornado
Beiträge: 8422
Registriert: 23.03.2006, 19:45
Hund(e): Nelly, geb. 01.06.2005
Wohnort: Münster / Westf.
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läufigkeitsdiabetes

#110

Beitragvon Ulrike » 23.02.2019, 21:46

Beitrag von Ulrike » 23.02.2019, 21:46

Ich will noch mal kurz in der Sache von Nelly berichten:
Ohne Kastration wäre Nelly im Januar wieder läufig gewesen. Für mich war es ein letzter Punkt zu gucken, ob
sich dieses Phänomen des vermehrten Trinkens trotz Kastration wiederholt. Dann hätte es ja mit der Läufigkeit nicht
in direktem Zusammenhang gestanden :scared: . Es hat sich aber nicht wiederholt! ... ein gelegentliches Schlückchen
aus dem Wassernapf und mehr nicht :2thumbs: . Damit steht für mich fest, dass zumindest Nellys Auffälligkeiten nach
der Läufigkeit damit zusammenhingen ... wie auch immer.

Ich hadere immer noch etwas mit der damaligen Entscheidung für die Kastration, daher war mir diese "Bestätigung" ein
stückweit wichtig, um meinen Frieden damit machen zu können - von der Pyometra mal ganz abgesehen - :gott:

Benutzeravatar
Vio
mit Schlappohren und Samtpfoten
Beiträge: 4654
Registriert: 23.10.2009, 18:51
Hund(e): Curly *10.08.2005
Juba *26.06.2007
Wohnort: Südheide
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Läufigkeitsdiabetes

#111

Beitragvon Vio » 24.02.2019, 08:09

Beitrag von Vio » 24.02.2019, 08:09

Das ginge mir genau so, liebe Ulrike. Also alles richtig gemacht. Nelly und du könnt das herrliche Seniorenalter jetzt so richtig geniessen.

Alles Gute für euch!!!!!

Benutzeravatar
Gaby
und Mondgöttin Luna
und Mondgöttin Luna
Beiträge: 4197
Registriert: 26.09.2015, 20:38
Hund(e): Luna 02.02.2007
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läufigkeitsdiabetes

#112

Beitragvon Gaby » 24.02.2019, 09:45

Beitrag von Gaby » 24.02.2019, 09:45

Das ist doch schön und man hat ein gutes Gefühl! :2thumbs:

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 19334
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läufigkeitsdiabetes

#113

Beitragvon jutta » 24.02.2019, 11:42

Beitrag von jutta » 24.02.2019, 11:42

Immer diese Zweifel...kenne ich auch zu gut.
Wenn sich mal alle so viel einen Kopf machen wie wir, liebe Ulrike.
Trotzdem können wir immer nur das tun, was wir mit uns selber vereinbaren können. Ein guter TA kann uns da riesig unterstützen.Knutsch Nellymaus von mir :bussi:

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 9751
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läufigkeitsdiabetes

#114

Beitragvon tanja » 24.02.2019, 14:32

Beitrag von tanja » 24.02.2019, 14:32

Gott sei dank, liebe Ulrike, hat sich alles als richtig erwiesen und die schwere Entscheidung als richtig bestätigt :bussi: Das freut mich sehr für euch!
Schön, dass du uns auf dem Laufenden hälst. Ich wünsche euch bzw. Nelly eine noch lange beschwerdefreie Seniorenzeit :liebhab:

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 8718
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Läufigkeitsdiabetes

#115

Beitragvon Nette » 24.02.2019, 20:28

Beitrag von Nette » 24.02.2019, 20:28

Super, alles richtig gemacht mit der Maus!
Ich konnte dich damals so gut verstehen mit deinen Zweifeln.
Und jetzt ist alles gut, das freut mich total!! :klatsch:

Benutzeravatar
bewa
Gartenfee mit botanischem Lexikon
Beiträge: 4353
Registriert: 14.09.2006, 19:33
Hund(e): Ike *11.06.1996 + 10.01.2009
Bonny *05.12.1997 + 17.06.20012
Sally *01.05.2002 + 06.01.2015
Hetty *2008 (geschätzt)
Fritz *16.10.2007
Wohnort: 49419 Wagenfeld
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Läufigkeitsdiabetes

#116

Beitragvon bewa » 25.02.2019, 06:46

Beitrag von bewa » 25.02.2019, 06:46

hach, alles richtig gemacht. Super :2thumbs:
dann steht ja nun einer weiteren sehr entspannten Seniorenzeit nix mehr im Weg :yes: :yes:

Antworten