Apportieren

Auf dem Portal sichtbar!

Moderatoren: jutta, BeagleFriends-Team

Apportiert euer Beagle?

Du kannst bis zu 3 Optionen auswählen

 
 
Nicht abstimmen, Ergebnisse ansehen

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 19473
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Apportieren

#1

Beitragvon jutta » 11.08.2019, 10:06

Beitrag von jutta » 11.08.2019, 10:06

Man sagt dem Beagle ja nach, dass er nicht so gern apportiert. Bin gespannt, wie eure Erfahrungen sind.

Benutzeravatar
Beagledaddy
Beaglefriend
Beiträge: 563
Registriert: 19.05.2019, 18:37
Hund(e): Jule 11.01.2017
Paula 25.06.2018
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Apportieren

#2

Beitragvon Beagledaddy » 11.08.2019, 10:46

Beitrag von Beagledaddy » 11.08.2019, 10:46

Jule apportiert nur, wenn sie Lust auf ein Leckerchen hat. :winkgrin:
Dann bringt sie mir sogar das Apportel von sich aus. Aber nach 3 - 5 Mal werfen ist die Lust verflogen. :afraid: Dann ist ihr auch das Leckerchen wurscht. :look:
Paula guckt immer nur wie ein Auto. Manchmal holt sie zwar das Apportel, bringt es dann jedoch irgendwo in Sicherheit. :kinggrin: Aber ein Leckerchen will sie trotzdem. :irre3:

Ganz anders verhält sie sich, wenn Wasser in der Nähe ist. :winkiss:
Stöckchen ins Wasser werfen ist für Paula klasse. Da springt sie gleich hinterher, schwimmt hin und bringt das Holz zurück. :c032 Und wenn sie das Stöckchen am Ufer ins Wasser fallen lässt und kein Leckerchen bekommt, holt sie es noch einmal und gibt es mir. :fyahoo
Und dann wartet sie ungeduldig, dass ich es wieder ins Wasser werfe. :jumpgrin:
Zuletzt geändert von Beagledaddy am 11.08.2019, 10:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Annette
betreut Facebook
betreut Facebook
Beiträge: 3713
Registriert: 20.05.2013, 15:27
Hund(e): Kondi *27. 8. 2006
Amy *3. 7. 2006 ╬ 26. 1. 2017
Wohnort: Schwanewede (Niedersachsen)
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Apportieren

#3

Beitragvon Annette » 11.08.2019, 10:52

Beitrag von Annette » 11.08.2019, 10:52

Am Anfang hab ich das bei Kondi auch probiert. Ablauf: ich hab einen Futterbeutel schön gefüllt. Im Garten 1. Versuch: ich habe den Futterbeutel geworfen und Kondi hat sich den Beutel geschnappt, innerhalb weniger Sekunden zerlegt und geplündert. :lachtot:
OK - also hab ich den 2. Futterbeutel an einer Schnur befestigt. Geworfen und wollte in der Theorie den Beutel wieder zu mir ziehen. Kondi hat den Futterbeutel erfolgreich verteidigt: sie hat den Beutel zwischen ihren Vorderbeinen fixiert, zerlegt + geplündert. :winkgrin:
Also habe ich ich das ganze mit einem Hundespieli probiert, an einer Schnur befestigt, geworfen und . . . Kondi saß neben mir, schaute dem fliegenden Objekt hinterher, sah mich an und ich konnte in ihre Gedanken lesen: "Jetzt hast Du das Ding weggeworfen, dann kannst Du es Dir auch selbst wieder holen!" :winken:
Danach fanden keine Versuche mehr statt. Ich habe mich auf Leckerchen-Spiele konzentriert, macht Kondi einfach mehr Spaß. :jumpgrin:

Benutzeravatar
Karin
mit der Prinzenrolle
mit der Prinzenrolle
Beiträge: 2314
Registriert: 12.09.2011, 12:38
Hund(e): Bill geb. 2009
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Apportieren

#4

Beitragvon Karin » 11.08.2019, 12:32

Beitrag von Karin » 11.08.2019, 12:32

Der Futterbeutel wird gebracht, solange was Leckeres drin ist und draußen nur, wenn nichts spannenderes los ist.
In der Wohnung gegen Belohnung Dinge bringen, wie z.B. die Hütchen vom Intelligenzspiel, funktioniert auch. Ich bekomme die Hütchen sogar in die Hand gelegt.

Manchmal, aber selten, bringt Bill mir auch mal einen Stock oder im Urlaub am Strand auch den Ball, aber nur gegen entsprechende Entlohnung und nur, wenn er Lust dazu hat. Er lässt sich für seine "Arbeit" gut bezahlen.

Also, apportieren würde ich das nicht nennen. :jumpgrin:

Benutzeravatar
Bine
nur ganz mit Lupo
Beiträge: 2596
Registriert: 15.03.2012, 11:30
Hund(e): Lupo *15.03.2004
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Apportieren

#5

Beitragvon Bine » 11.08.2019, 12:38

Beitrag von Bine » 11.08.2019, 12:38

Lupo apportiert sehr gerne, am liebsten mag er es in Verbindung mit einer Suche vorher.
Er apportiert alles, was ich ihm anzeige oder was nach mir riecht (verlorensuche). Das war schon oft praktisch, verlorene Schlüssel, Handschuhe, Leinen - kein Problem :2thumbs:
Ich hab es mit dem Futterdummy begonnen, hauptsächlich um Impulskontrolle und Gehorsam unter Reiz zu fördern, das hat wunderbar funktioniert.
Er hat anfangs keine Sekunde sitzen bleiben können, wenn der Dummy flog, heulte und bellte. Nach einiger Zeit konnte ich die Dummys auch über ihn hinweg werfen, er lag aufmerksam aber ruhig im Platz, ich konnte ihn vom Apport abrufen, ins Sitz/Platz/Steh rufen oder pfeifen auf dem Weg zum Dummy, auch einweisen klappte recht gut.
Das fällt nun aus Altersgründen weg, er ist ja auch taub. Aber einfach eine Fläche absuchen & apportieren macht er auch als Opi (15,5) noch ganz gern mal.

Benutzeravatar
Anja
mit Dingens-Patent
mit Dingens-Patent
Beiträge: 10689
Registriert: 26.08.2007, 10:12
Hund(e): Otis *12.08.2007 (11)
Wohnort: Lemwerder
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Kontaktdaten:

Re: Apportieren

#6

Beitragvon Anja » 11.08.2019, 16:37

Beitrag von Anja » 11.08.2019, 16:37

Früher hat Otis gerne mal den LEEREN Futterbeutel apportiert. Er bekam dann bei Abgabe sein Leckerlie. Mit vollem Futterbeutel kam er auch nicht wieder :crazy: :jumpgrin:
Das hat er aber auch nur so lange gemacht, wie er Spaß dran hatte. So max. 5x hintereinander, dann fand er das doof :rolleyes:

Jetzt bringt er gerne geklaute Sachen wie Socken, Geschirrtücher, Abwaschlappen, Handschuhe, ... zurück, weil ich dann lachen muss und er ein Leckerlie zum Tausch bekommt :liebhab: Das ist auch zu niedlich, wenn er fröhlich und lustig mit seiner Beute zu mir kommt :liebhab:
Jetzt mit 12 kann man ihm da auch nicht mehr böse sein :pfeif: Ich freue mich immer, wenn er so glücklich ist und dann seine "5 Minuten" bekommt und dummes Zeug anstellt :rolleyes:

Fazit: Ja, er hat es gemacht, aber nicht mit vollem Eifer ...

Benutzeravatar
Sabine Kuhn
Tierflüsterin
Beiträge: 2377
Registriert: 21.08.2009, 19:05
Hund(e): Marlin 25.03.2009
Grisu (Sheltie) 12.08.2012
Wohnort: Pforzheim
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Apportieren

#7

Beitragvon Sabine Kuhn » 12.08.2019, 07:29

Beitrag von Sabine Kuhn » 12.08.2019, 07:29

Marlin hat am Anfang nur den Futterdummy apportiert, das dafür super gut.
Mittlermeile bringt er mir jedes Spielzeug zuverlässig, möchte im Normalfall allerdings einen Keks dafür :jumpgrin:
Außer für sein, seit 2 Monaten, auserkorenes Lieblingsspielzeug... einen Gitterball mit Quitschie drin, den liebt er einfach :liebhab:

Benutzeravatar
Gaby
und Mondgöttin Luna
und Mondgöttin Luna
Beiträge: 4484
Registriert: 26.09.2015, 20:38
Hund(e): Luna 02.02.2007
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Apportieren

#8

Beitragvon Gaby » 12.08.2019, 12:24

Beitrag von Gaby » 12.08.2019, 12:24

Luna apportiert zwar gerne aber nur wenn es dafür auch Leckerlies gibt. :kinggrin:
Da ist sie begeistert und auch ausdauernd dabei. :yes:
Aber die Begeisterung würde ganz schnell nachlassen wenn es kein Leckerlie
als Belohnung dafür gebe. :gruebel: Auch macht sie es oft ähnlich wie Otis und bringt von selbst mal ihren Teddy oder so. :winkgrin: Da will sie dann auch ein Leckerlie abstauben. Na ja da kann man dann oft einfach nicht widerstehen.

Benutzeravatar
Vio
mit Schlappohren und Samtpfoten
Beiträge: 4759
Registriert: 23.10.2009, 18:51
Hund(e): Curly *10.08.2005
Juba *26.06.2007
Wohnort: Südheide
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Apportieren

#9

Beitragvon Vio » 12.08.2019, 14:39

Beitrag von Vio » 12.08.2019, 14:39

Juba apportiert nur selten und nur wenn was wirklich leckeres im Futterbeutel ist. Gut klappt es, wenn wir mit der Reizangel arbeiten.

Curly hat alles apportiert, was irgendwie zu apportieren ging. Bevorzugt ihren Napf , die Katzennäpfe, den Leuchtturm im Urlaub, den Futterdummy, die Post, Schuhe.....

LillyRose
Beaglefriend
Beiträge: 265
Registriert: 11.05.2019, 20:15
Hund(e): Lilly 30.11.2013
Rose 30.11.2017
Daimi 30.09.2006
Flummi 08.07.2007
Callie 28.03.2014
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Apportieren

#10

Beitragvon LillyRose » 12.08.2019, 15:16

Beitrag von LillyRose » 12.08.2019, 15:16

Lilly rührt nicht mal ein Spieli an, ich habe alles probiert. Herumhüpfen wie ein Idiot, Grunzgeräusche, um sie rumlaufen, vor ihr wegrennen, dass mit allen möglichen Spielis.

Sie guckt mich dann ganz verächtlich an, nach dem Motto: "Dir ist aber schon aufgefalllen, dass ich ein Beagle und kein Terrier bin?" :lachtot:
Den Futterdummy apportiert sie allerdings immer zuverlässig von mir weg und nimmt ihn dann auseinander.

Rose habe ich mittlerweile so weit, dass sie gerne spielt und das Spielzeug zurück bringt und mir vor die Füsse wirft.

Ja, von den Terriern brauch ich nicht reden, die lieben es zu apportieren. Daimi kann das Kommando "Bring", er bringt alles was mir runterfällt. Stifte, Socken, Handtücher, also alles was er tragen kann. Macht ihm ganz viel Spass. Er kann auch "bring zu Herrchen", da gebe ich ihm was (zb die Post) und er bringt es zu Herrchen irgentwo im Haus.

Lg Krissi

Benutzeravatar
Ulrike
Schnuckelchen mit Spurlaut-Tornado
Beiträge: 8470
Registriert: 23.03.2006, 19:45
Hund(e): Nelly, geb. 01.06.2005
Wohnort: Münster / Westf.
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 93 Mal
Kontaktdaten:

Re: Apportieren

#11

Beitragvon Ulrike » 12.08.2019, 20:19

Beitrag von Ulrike » 12.08.2019, 20:19

Nelly apportiert immer noch sehr gerne und ausdauernd, gerne auch in Verbindung mit einem Versteckspiel.
Heißt das oder die Apportel werden z.B. im Garten oder unterwegs erst versteckt, dann sucht sie und bringt
sie zurück. Die Grundzüge hat sie schon sehr jung angeboten, indem sie gerne alles Mögliche angeschleppt hat,
um dann gegen ein Leckerchen zu tauschen. Mit Leckerlibeutel habe ich nie gearbeitet, den hätte ich vermutlich
auch so schnell nicht wiedergesehen, also kontraproduktiv für uns. Leckerlibeutel gabs bei uns nur an der Reizangel.

In unserer ersten HuSchu wollte man mir auch weismachen, dass ein Beagle nicht apportieren könne, weil ihm das
wesensfremd sei :rolleyes: . Hat Nelly dann eben mal gezeigt, was so ein wesensverfremdeter Beagle so alles draufhat,
worauf die Trainerin meinte, dass das aber keine artgerechte Haltung sei :umfall :lachtot:.

Gescheitert bin ich bei Nelly allerdings am "Verweisen", d.h. das Apportel ist zwar riech- und sichtbar, aber ohne meine
Hilfe nicht für sie alleine erreichbar. Ziel sollte sein, zu mir zurückzukommen, damit wir gemeinsam das unerreichbare
Apportel holen. Nicht mit Nelly und ihrem Beaglesturkopp :!!!!: . Wir haben in der HuSchu und zu Hause schon Tränen
gelacht, wie sie unermüdlich versucht hat, das Problem irgendwie selbst zu lösen :jumpgrin:

Regine
Beaglefriend
Beiträge: 126
Registriert: 27.03.2019, 07:44
Hund(e): Gaya 21.04.2005
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Apportieren

#12

Beitragvon Regine » 13.08.2019, 06:57

Beitrag von Regine » 13.08.2019, 06:57

Apportieren, ne das geht gar nicht. Gaya findet Suchspiele wirklich toll, aber was zu mir bringen, was ihr gehört ,ist für sie ein klares NEIN. Als sie noch jung war, haben wir es mehrmals versucht. Natürlich brachte sie es 1 bis 2mal zu uns, aber dann fand sie es einfach zu blöd. Wir werfen was weg uns Sie soll es holen :datz:
LG Regine

Benutzeravatar
Beagledaddy
Beaglefriend
Beiträge: 563
Registriert: 19.05.2019, 18:37
Hund(e): Jule 11.01.2017
Paula 25.06.2018
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Apportieren

#13

Beitragvon Beagledaddy » 13.08.2019, 07:34

Beitrag von Beagledaddy » 13.08.2019, 07:34

Ulrike hat geschrieben:
12.08.2019, 20:19
wie sie unermüdlich versucht hat, das Problem irgendwie selbst zu lösen :jumpgrin:
Aber genau das ist die Wesensart des Beagles. Bei der Jagd unterwegs selbstständig Probleme zu lösen. Dafür wurde er ursprünglich gezüchtet. :peng

Benutzeravatar
BeagleFiete
Nordseebeagle
Beiträge: 4625
Registriert: 17.09.2007, 18:05
Hund(e): Fiete
30.01.2007 - 18.04.2018
Wohnort: Haverlah
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Apportieren

#14

Beitragvon BeagleFiete » 13.08.2019, 09:00

Beitrag von BeagleFiete » 13.08.2019, 09:00

Gegen Leckerli wurde sehr gern apportiert ---egal was :2thumbs:

Ohne Leckerli brachte er es , wenn ich ihm nix gab hättet ihr den empörten Blick sehen sollen :jumpgrin: Er brachte es dann auch nur 1-2 mal (ohne Leckerli ) nach dem Motto : Lohnt sich ja nicht für mich :jumpgrin:


Mit Leckerli hätte man es ewig machen können :jumpgrin:

Steffen64
Beaglefriend
Beiträge: 527
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Apportieren

#15

Beitragvon Steffen64 » 13.08.2019, 15:42

Beitrag von Steffen64 » 13.08.2019, 15:42

Ginger apportiert nur im Haus. Ich verstecke ihren Archie im Keller und gebe das entsprechende Kommando. Das klappt zu 100 Prozent. Im Garten klappt das auch, aber nur zu 80 Prozent. Im Wald geht gar nix.

Antworten