Seite 1 von 1

Einmal Beagle, immer Beagle

Verfasst: 22.03.2020, 11:54
von jutta
Die Frage der Fragen, die vor niemandem Halt macht.

Re: Einmal Beagle, immer Beagle

Verfasst: 22.03.2020, 13:46
von Steffen
Wenn wir für Ginger in ein paar Jahren einen jüngeren Begleiter ins Haus nehmen, dann in jedem Fall ein Hund aus'm Tierheim. Welche Rasse ist zweitrangig, da sich Ginger ihren Freund/Freundin aussuchen wird. Nur muss der zweite Hund auch durch die Hundeklappe passen.

Re: Einmal Beagle, immer Beagle

Verfasst: 22.03.2020, 15:39
von Nadja
Ich habe mit "einmal Beagle immer Beagle" geantwortet.
Falls ich nocheinmal einen Hund haben darf (noch ist Männe dagegen :smiley_emoticons_panik: :verzweifelt: :scared: ) wird es definitv wieder ein Beagle werden :liebhab:

Re: Einmal Beagle, immer Beagle

Verfasst: 22.03.2020, 19:22
von HappyElisabeth
Seit März 1988 haben wir Beagles. Ich wüsste nicht, warum ich wechseln sollte :jumpgrin:
Eindeutig: immer Beagles :liebhab:
Leider wird Juna trotzdem unsere letzte Hündin sein. Ich darf nicht dran denken, aber wenn man 69 Jahre alt ist und einige gesundheitliche Schädigungen hat, kann man das Ende schon erahnen :frown:

Re: Einmal Beagle, immer Beagle

Verfasst: 22.03.2020, 20:02
von Nette
Für uns gibt es nichts anderes als Beagle!!
Wir lieben die kleinen Teufel einfach :liebhab: und sind total verwurzelt in der Beagleszene! :2thumbs:

Re: Einmal Beagle, immer Beagle

Verfasst: 23.03.2020, 07:49
von BeagleFiete
Bin den Beagletieren völlig verfallen...….und irgendwann zieht auch wieder einer bei uns ein.....irgendwann...….

Re: Einmal Beagle, immer Beagle

Verfasst: 23.03.2020, 09:41
von Vio
Ich träume zwar trotz Beagles (mittlerweile ist es ja Beagle Nr. 3 :liebhab: ) immer noch von einem Kromfohrländer.
Aber bei der letzten Überlegung hat wieder ein Beagle Namens Summer gesiegt. :winkgrin:

Re: Einmal Beagle, immer Beagle

Verfasst: 23.03.2020, 20:41
von Franzi
Ja, immer wieder und auch gerne mehr als einer. :2thumbs: Wobei ich mir auch mal eine andere Rasse als Zweit- oder Dritthund vorstellen könnte. :yes:

Re: Einmal Beagle, immer Beagle

Verfasst: 24.03.2020, 08:55
von Watson
Ich würde noch mal einen Beagle nehmen, weil er so ein lustiger, gut gelaunter und zu allen freundlicher Clown ist.
Wenn er morgens merkt, dass man wach ist und er sich wie dolle freut oder wenn er in seinem Körbchen geschlafen hat, wach wird und sich freut wenn er einen sieht da geht einem jedes Mal das Herz auf.

Allerdings habe ich ihn, dadurch bedingt dass ich Vollzeit arbeite, weniger um mich und er bringt mich deshalb weniger oft an den Rand des nervlich ertragbaren als wenn ich ihn den ganzen Tag um mich hätte :verzweifelt:

Re: Einmal Beagle, immer Beagle

Verfasst: 24.03.2020, 14:18
von Sabine Kuhn
Ja, auf jeden Fall :liebhab:

Aber keine zwei Beagles auf einmal :jumpgrin:
Vielleicht auch nicht gleich, wenn Marlin einmal nicht mehr da ist... aber irgendwann, wird wieder ein Beaglechen bei mir einziehen :liebhab: und mein Leben auf den Kopf stellen :winkgrin:

Re: Einmal Beagle, immer Beagle

Verfasst: 24.03.2020, 15:29
von Maus1970
Ich kann die Frage heute noch gar nicht beantworten. Ich denke es wird dann sehr auf die aktuellen Lebensumstände ankommen, wenn diese Frage ansteht.
Von daher bin ich da absolut offen.
An den Rand der Verzweiflung bringt mich Till zwar nicht ( er hat es bisher vielleicht nur 5 Mal geschafft, daß ich ihn am liebsten zum Mond geschossen hätte, da war sein Vorgänger wesentlich "erfolgreicher" :lachtot: :lachtot: :lachtot: ), aber er hat schon seine Bedürfnisse nach Auslastung und Beschäftigung, die ich ihm gerne erfülle. Wie das aussieht wenn ein anderer Hund einziehen soll, wird sich zeigen.

LG

Franziska mit Till

Re: Einmal Beagle, immer Beagle

Verfasst: 27.03.2020, 06:53
von Bine
Ich hätte schon sehr gerne wieder einen Beagle, wieder einen Rüden, gerne schon 3-5 Jahre alt, in Tricolor (mottled). :liebhab: Es hat so wunderbar gepasst mit Lupo. Fast alle anderen Beagles, die ich bisher kennengelernt habe, hatten auch ein sehr anziehendes Wesen :liebhab:
Ich habe allerdings etwas "Angst", dass ich den neuen Beagle immer mit meinem "Vorzeige-Lupo"
vergleichen könnte.. :nixweiss:
Ich habe noch einige andere Rassen, die mich interessieren würden. Kommt auf die Umstände an, welcher Hund dann passend ist. Egal was es wird, in meinem Herz ist ein großer Teil mit meinem Opi
besetzt, das bleibt auch so. :liebhab: