Berufstätig

Fragen, Hilfe und Tipps für alle Bereiche rund um den Beagle.
Keine öffentliche Schreibfunktion mehr!

Moderator: BeagleFriends-Team

Antworten
Melanie

Berufstätig

#1

Beitragvon Melanie » 15.06.2012, 10:06

Beitrag von Melanie »

Hallo :)
Bin über Google auf diese Seite gestoßen.
Ich wünsche mir schon seit langem einen Hund, aber mein Dad ist leider nicht so angetan. Nächstes Jahr ziehe ich mit meinem Freund dann in eine eigene große Wohnung. Wir möchten uns gerne einen Beagle kaufen.
Ich habe eine Frage:

Glaubt ihr dass ich ihn 6-7 Std am Tag alleine lassen könnte? Ist das Gewöhnungssache? Ist die Rasse generell dafür geeignet?

Ich hätte freizeittechnisch viel Zeit für den Hund, außerdem einen großen Garten, eine Tante, die sich sehr gut mit Hunden auskennt. Das Einzige wäre halt, dass mein Freund und ich von ca 7-8 bis 15-16 arbeiten müssten und der Hund in der Zeit alleine wäre.

Ich freu mich über euren Rat.

Freundliche Grüße
Melanie

Benutzeravatar
Anja
mit Dingens-Patent
Beiträge: 10695
Registriert: 26.08.2007, 10:12
Hund(e): Otis *12.08.2007 (11)
Wohnort: Lemwerder
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitragvon Anja » 20.06.2012, 14:19

Beitrag von Anja »

Hallo Melanie,

leider ist die Diskussion sehr ins Private abgedriftet, deswegen habe ich alles in den geschlossenen Forumsbereich verschoben.

Du kannst Dich gerne im Forum anmelden, dann kannst Du die Diskussion weiterlesen.

Vielleicht mag ja ein Forie neutral nochmal etwas dazu schreiben.

Bienchen

#3

Beitragvon Bienchen » 20.06.2012, 15:35

Beitrag von Bienchen »

Hallo Melanie,

ein Hund kann sicher 6 - 7 Stunden am Tag alleine bleiben, ABER geeignet ist ein Beagle dafür nicht unbedingt, da es sich um einen Meutehund handelt, der am Liebsten den ganzen Tag mit seinem Rudel zusammen ist.
Vor Allem finde ich 6 - 7 Stunden am Stück zu lange. Wäre es aufgeteilt auf 2 x 3 Stunden fände ich es realistischer.
Erfahrungsgemäß ist es so, dass zu der reinen Arbeitszeit noch Fahrzeit, Einkaufen, Post, Bank, Arzttermine dazukommen. Schon ist man täglich bei 8 Stunden am Stück. Was machst du an Tagen, an denen du abends auch mal noch wo eingeladen bist. Da muss der Hund wieder alleine sein.
Gerade wenn ein welpe geplant ist, würde ich den Hund das erste halbe Jahr nicht so lange insgesamt alleine lassen.

Meine persönliche Meinung ist: Zieh erste einmal mit deinem Freund zusammen und warte ab, wie sich der Alltag gestaltet. Sollte der Wunsch dann immernoch so stark sein, würde ich sehen, ob ich nicht in der Mittagspause heim kommen kann. und ansonsten eine halbtägige Betreuung suchen, die zuverlässig ist (Nachbarschaft, Eltern, Oma, Hundesitter usw. ) Generell kann man beim Beagle sagen, dass er je besser er beschäftigt ist, auch besser alleine bleiben kann, wenn es geübt wurde. 3 kleine Spaziergänge am Tag reichen nicht. Mindestens einmal sollte man schon 1,5 - 2 Stunden am Stück unterwegs sein. Stures laufen reicht meist vauch nicht, sondern auch noch Beschäftigung für den Kopf.

Melde dich doch hier im Forum an, da kannst du schonmal Tipps sammeln, bis du und dein Freund zusammen gezogen sind. Schön, dass du dich vorher informierst.

Antworten