Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

Alles zum Thema Hund, was in kein anderes Forum passt!
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderatoren: Nette, BeagleFriends-Team

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 8718
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#1

Beitragvon Nette » 26.03.2019, 12:49

Beitrag von Nette » 26.03.2019, 12:49

Wer von euch geht regelmäßig zu Beagletreffen?
Die meisten Beagle und auch ihre Besitzer sind ja sehr gesellig und man ist immer auf der Suche nach Möglichkeiten, seinen Beagle irgendwo auf einem sicher eingezäunten Gelände flitzen zu lassen. Nutzt ihr diese Möglichkeiten oder habt ihr sie nur genutzt, als euer Beagle jung war? Wir gehen seit vielen Jahren regelmäßig sonntags in die Beaglebaumschule, einem privaten Treffen, ca. 50 Autominuten von uns entfernt. Wir lieben es unsere Mädels dort unbeschwert rennen und spielen zu sehen, treffen einige unserer Welpen wieder und können uns mit vielen netten Menschen austauschen! :klatsch:
Meist geht es da sehr friedlich zu, die Hunde kennen sich, nur ab und zu, besonders wenn ein Hund dazu kommt, der schon älter ist, also kein Welpe mehr, kann es brenzlig werden. Es gab auch schon blutende Ohren...aber das passiert wirklich äußerst selten.
Auf einem sogenannten Beaglespielplatz waren wir noch nicht.
Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?


Zum Ende der Zeit gibt es manchmal einen Leckerliregen! :rolleyes:

Benutzeravatar
Franzi
betreut Facebook
betreut Facebook
Beiträge: 1616
Registriert: 30.07.2008, 12:00
Hund(e): Mia *29.07.2009
Molly *13.03.2014
Knox *27.04.2019
Lucy *23.11.2000 †10.12.2009
Wohnort: Region Hannover
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#2

Beitragvon Franzi » 26.03.2019, 13:09

Beitrag von Franzi » 26.03.2019, 13:09

Oh, zum Baumschulbeagletreffen zu fahren ist auch immer noch ein Träumchen von mir. :liebhab:

Wir sind früher hier in der Region Hannover auf Beaglespaziergängen unterwegs gewesen mit Claus, Beatrix & Co. Zu der Zeit lebte Lucy noch. Als Mia dann kam liefen kaum noch "alteingesessene" Teilnehmer mit und irgendwie war es mit den "Neuen" nicht mehr so schön. Es waren später einfach viele Besitzer dabei, die nicht so richtig Ahnung hatten und aber auch meinten alles richtig zu machen (viel zu dicke Hunde, Sprühhalsbänder,...) und einen dann selbst noch belehren wollten. Da gab es ab und an mal Streitigkeiten zwischen den Rüden.
Wir sind dann nur ab und an noch mit ein paar Beaglefriends hier gelaufen, aber die Zeiten waren dann auch irgendwann vorbei.

Ich war mit den Mädels jetzt schon ein paar Mal in Königslutter auf dem Beaglespielplatz, allerdings auch schon lange nicht mehr. Hier in der Nähe gibt es auch einen neuen BSP, aber bis jetzt haben die Termine nicht gepasst. Also zu so einem Treffen schaffen wir es mal so 1-2 Mal im Jahr. Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass Mia und Molly das absolut nicht brauchen. Mia spielt und läuft zwar mit, aber das macht sie auch genau so gut mit ihren Hundekumpels hier und Molly setzt sich eh nur zu mir und beobachtet. Ich finde solche Treffen aber ganz nett, deshalb probiere ich es ab und zu mal die Termine an unseren Wochenenden unterzukriegen, was aber nur selten mal klappt. :pfeif:

Beagletreffen finde ich allerdings immer wirklich sehr harmonisch. Wir hatten vom Hundeverein eine Zeit lang gemeinsam einen Hundespielplatz gemietet, wo man sich so zum Toben treffen konnte. Da gab es immer wieder Ärger, wenn so viele unterschiedliche Hunde aufeinander trafen.

Benutzeravatar
pandabaerchen
glückliches Kleeblatt
Beiträge: 709
Registriert: 04.07.2011, 16:19
Hund(e): Lando und Luna (*10.7.2007), Meggy (*13.6.2010),
Deary (*27.2.2011), Vanilla (*17.11.2013), Adella (*16.8.2016)
Wohnort: Königslutter am Elm
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#3

Beitragvon pandabaerchen » 26.03.2019, 18:20

Beitrag von pandabaerchen » 26.03.2019, 18:20

Wir sind regelmäßig auf dem Beaglespielplatz Rieseberg :klatsch:
Ich denke mal es wird das gleiche sein wie die Baumschultreffen. Bei uns ist es auch fast immer friedlich, Beagle sind wirklich sehr friedliche Gesellen. :liebhab:
Es ist immer wieder toll sie dort unbeschwert toben zu sehen.
Erst Sonntag waren auch 2 Welpen aus unserem D-Wurf dort. Anton (ehem. Drogon) und Merlin :winkgrin:
BE27C3AD-77C5-4418-B47A-1D2E498FF3BC.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Annette
betreut Facebook
betreut Facebook
Beiträge: 3564
Registriert: 20.05.2013, 15:27
Hund(e): Kondi *27. 8. 2006
Amy *3. 7. 2006 ╬ 26. 1. 2017
Wohnort: Schwanewede (Niedersachsen)
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#4

Beitragvon Annette » 26.03.2019, 19:36

Beitrag von Annette » 26.03.2019, 19:36

Wir gehen regelmässig zur "Hunderunde" nach Friesland. Ist mir lieber als Hunde im Freilauf. Einmal im Jahr veranstaltet eine Freundin von uns ein Treffen, das wir besuchen. Kondi ist immer schon eine Einzelgängerin. Meist ist sie bis der Hochbetrieb losgeht auf dem Platz, wenn es zu voll wird nehme ich sie da raus. Dann laufen wir eine Runde und teilweise schläft sie in ihrer Box im Auto. Ob wir ihr das dieses Jahr mit 13 Jahren nochmal antun, weiß ich noch nicht. Das kommt auf ihre gesundheitliche Verfassung an.

Benutzeravatar
BeagleFiete
Nordseebeagle
Beiträge: 4503
Registriert: 17.09.2007, 18:05
Hund(e): Fiete
30.01.2007 - 18.04.2018
Wohnort: Haverlah
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#5

Beitragvon BeagleFiete » 26.03.2019, 20:24

Beitrag von BeagleFiete » 26.03.2019, 20:24

Ja wir waren oft auf Beagletreffen. Zum Teil haben wir uns sogar hier über die BF`s verabredet. Oft waren es große Spaziergänge, aber auch mal mit Toben im gesicherten Gelände. Richtig "Ärger" zwischen den Hunden gab es eigentlich nie. Klar hat der ein oder andere mal geknurrt, aber war immer alles im grünen Bereich. Wir haben tolle Bekanntschaften gemacht , und neue (Beagle) Freunde gefunden. Später trafen wir uns noch im Kleinen Kreise mit 3-4 Beagle im Hundegarten. War eine tolle Zeit.

Benutzeravatar
Gaby
und Mondgöttin Luna
und Mondgöttin Luna
Beiträge: 4197
Registriert: 26.09.2015, 20:38
Hund(e): Luna 02.02.2007
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#6

Beitragvon Gaby » 27.03.2019, 07:14

Beitrag von Gaby » 27.03.2019, 07:14

Hier bei uns gab es sonst eine öffentliche Hundewiese dort waren wir oft gerade in den ersten Jahren mit Luna um mal Hundekumpels zu treffen. Die wurde dann irgendwann abgeschafft. Heute treffen wir uns privat einmal die Woche mit Lunas bestem Hundekumpel und dort sind dann immer auch andere zum spielen. Auf einem richtigen Beagletreffen waren wir aber auch noch nicht, obwohl es jetzt hier bei uns jetzt neu einen Beaglespielplatz in der Nähe gibt.

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 9751
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#7

Beitragvon tanja » 27.03.2019, 07:55

Beitrag von tanja » 27.03.2019, 07:55

Wir waren die ersten 7 J. mit Emma regelmäßig beim Baumschultreffen. Weißt du noch, Annett: Das Emmchen ist da immer rein, völlig unbeeindruckt von den anderen Hunden an der Pforte und hat dann erstmal 3 Runden mit Spurlaut hingelegt. Sie war echt eine Rampensau :kinggrin: :jumpgrin: :jumpgrin: Emmchen hat sich auch gern auf dem Acker gewälzt und stand dann irgendwann kohlrabenschwarz vor uns :rolleyes: An den anderen Hunden hatte Emma eigentlich wenig Interesse. Gespielt hat sie ja eh nach dem 1. Lebensjahr so gut wie nie. Sie musste vielmehr die ganzen Spüren auf dem Feld abarbeiten :rolleyes: ...mit Spurlaut natürlich und einer Horde anderer Beagle, die hinterhergerast sind :jumpgrin:

Als Lucy dann zu uns kam, sind wir auch mit beiden hin. Lucy war immer etwas überfordert mit dem Empfang an der Pforte von all den anderen Hunden :smiley_emoticons_panik: Wenn sie dann drin war, kam sie aber gut zurecht. Aber: Lucy ist dort nie mit uns gelaufen, hat nicht so viel gespielt. Sie stand vor allem im Bereich der Menschen und hat darauf gewartet, etwas abstauben zu können. Obwohl ein Gebot in der Baumschule eigentlich war, keine fremdem Hund zu füttern, kam es leider immer mal wieder vor, dass Lucy etwas bekam. Als ihre Ausschlußdiät-Zeit begann sind wir dann nicht mehr hin. Es deckte sich aber auch mit der Zeit, in der wir unser Häuschen an der Nordsee kauften und seitdem eh immer dort waren an den Wochenenden.

Aus den ganzen Jahren, die wir hauptsächlich mit dem Emmchen dort waren, gibt es zahlreiche superschöne Erinnerungen! Es gab dort selten Ärger unter den Hunden, wie Annett ja auch schon beschrieb. Eine schöne Zeit, die aber für uns vorbei ist. Hätte ich einen Beagle-Welpen, würde ich dort sofort wieder hingehen :2thumbs:

Benutzeravatar
Bine
nur ganz mit Lupo
Beiträge: 2567
Registriert: 15.03.2012, 11:30
Hund(e): Lupo *15.03.2004
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#8

Beitragvon Bine » 28.03.2019, 09:54

Beitrag von Bine » 28.03.2019, 09:54

Wir besuchen keine Treffen mehr, das letzte war vor 2-3 Jahren im Siegerland. Lupo ist nun 15, steht nicht mehr so stabil, wenn die anderen dann toben und gegen ihn knallen, ist der Spaß flott vorbei.
Wir treffen uns ein paar Mal im Jahr mit befreundeten Beagle-Leuten zum Gassi & Einkehr, das reicht uns inzwischen.

Benutzeravatar
Anja
mit Dingens-Patent
mit Dingens-Patent
Beiträge: 10616
Registriert: 26.08.2007, 10:12
Hund(e): Otis *12.08.2007 (11)
Wohnort: Lemwerder
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#9

Beitragvon Anja » 28.03.2019, 11:05

Beitrag von Anja » 28.03.2019, 11:05

Ich war mit Otis bisher vielleicht bei 2 oder 3 Treffen, aber auch schon ewige Jahr her.
Ich habe bemerkt, das er sich nicht wohl dabei fühlt.
Obwohl der Beagle ja eigentlich ein Meutehund ist, bevorzugt er es, allein zu laufen.
Bei solchen Veranstaltungen treffen halt zumeist völlig fremde Hunde aufeinander und es ist keine über lange Zeit gewachsene Gruppe.

Er war als Welpe schon eher der Einzelgänger.
Als wir zum ersten Mal zum Welpenbesuch bei der Züchterin waren begrüßten uns alle Welpen und anderen Hunde freudig aufgeregt.
Nur Otis schnuffelte allein am Rand des Grundstücks dahin ...

HappyElisabeth
so happy mit Happy und Juna
Beiträge: 7470
Registriert: 14.08.2006, 07:56
Hund(e): Happy, 12.02.2001 - 5.12.2016
Juna, 21.04.2011
Wohnort: Langgöns
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#10

Beitragvon HappyElisabeth » 28.03.2019, 19:02

Beitrag von HappyElisabeth » 28.03.2019, 19:02

Mit Happy waren wir fast 10 Jahre nahezu jeden Sonntagnachmittag bei den Butzbacher Beagletreffen.
Nach einem Zwischenfall mit Juna, die damals noch im Besitz der Tierklinik war, gab es Streit, der darin endete, dass sich eine neue Gruppe bildete, die sich dann zwei Jahre in einem Garten in Usingen traf. Aus Gründen, die ich nicht erklären kann, hat sich diese Gruppe getrennt und nun gibt es keine Beagletreffen mehr.
Wir fahren nur noch 1 x im Jahr ins Siegerland zum Treffen.

Inzwischen habe ich mich mit allem abgefunden. Anfangs, als die Gruppen auseinander fielen, war ich traurig. Wir hatten mit Juna endlich einen fröhlichen, spielfreudigen Beagle (was Happy nie war) und kaum noch Möglichkeiten für tierische Kontakte.

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 8718
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#11

Beitragvon Nette » 28.03.2019, 20:52

Beitrag von Nette » 28.03.2019, 20:52

Für Welpen und Junghunde ist das wirklich eine prima Sache, also für die meisten auf jeden Fall! :keks: Otis ?
Das toben und ausprobieren in der Gruppe ist so wichtig und sie lernen dort so viele unterschiedliche Beagletypen kennen!
Wir üben dort immer das abrufen ohne Sichtkontakt oder beim Gruppenmotzen am Zaun! :gott: Es klappt super!! :2thumbs:

Ja schade mit eurer Gruppe Lis! :look: Und bei euch gibt es keinen der neuen Beaglespielplätze in der Nähe?

Benutzeravatar
Anja
mit Dingens-Patent
mit Dingens-Patent
Beiträge: 10616
Registriert: 26.08.2007, 10:12
Hund(e): Otis *12.08.2007 (11)
Wohnort: Lemwerder
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#12

Beitragvon Anja » 29.03.2019, 23:04

Beitrag von Anja » 29.03.2019, 23:04

Nette hat geschrieben:
28.03.2019, 20:52
Für Welpen und Junghunde ist das wirklich eine prima Sache, also für die meisten auf jeden Fall! :keks: Otis ?
Das toben und ausprobieren in der Gruppe ist so wichtig
...
Natürlich hat er auch mal getobt und gespielt. Mit seinen Geschwistern und Mutti und Tanten und später auch in der Hundeschule oder hier zu Hause mit dem einen oder anderen Kumpel.
Aber das war nie lange. Nach einer gewissen Zeit hat er sich abgesetzt und sein eigenes Ding durchgezogen :nixweiss:
Und irgendwann, mit 4 oder 5 Jahren hat er eigentlich kaum noch mit anderen getobt. Seit dem geht er anderen Hunden lieber aus dem Weg ...

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 9751
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#13

Beitragvon tanja » 30.03.2019, 16:16

Beitrag von tanja » 30.03.2019, 16:16

Anja hat geschrieben:
29.03.2019, 23:04
Nette hat geschrieben:
28.03.2019, 20:52
Für Welpen und Junghunde ist das wirklich eine prima Sache, also für die meisten auf jeden Fall! :keks: Otis ?
Das toben und ausprobieren in der Gruppe ist so wichtig
...
Natürlich hat er auch mal getobt und gespielt. Mit seinen Geschwistern und Mutti und Tanten und später auch in der Hundeschule oder hier zu Hause mit dem einen oder anderen Kumpel.
Aber das war nie lange. Nach einer gewissen Zeit hat er sich abgesetzt und sein eigenes Ding durchgezogen :nixweiss:
Und irgendwann, mit 4 oder 5 Jahren hat er eigentlich kaum noch mit anderen getobt. Seit dem geht er anderen Hunden lieber aus dem Weg ...
Es war bei Emma genauso! Sie hat ab dem ersten Lebensjahr bereits nicht mehr gespielt. Außer wenn ihr bester Freund (Jack Russell) sie so lange bearbeitet hat, bis sie sich dann doch irgendwann darauf eingelassen hat :liebhab: Sonst war sie viel mehr damit beschäftigt Spüren abzuarbeiten und war auch immer eher ein Einzelgänger.
Daher genieße ich es auch sehr, dass Lucy sehr verspielt ist. Ich liebe es, ihr dabei zuzuschauen.

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 8718
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#14

Beitragvon Nette » 07.04.2019, 19:38

Beitrag von Nette » 07.04.2019, 19:38

Wir waren heute nur mit Fritzi und Caja in der Baumschule und bei dem schönen Wetter hat es allen so viel Spaß gemacht!
Fritzi ist jetzt bald 4 1/2 und ist heute mit dem jungen Gemüse um die Wette gelaufen!
Das Feld war frisch gepfügt und man sah nur große Staubwolken, am Ende waren sie total dreckig und k.o., aber glücklich! :rolleyes:
Caja hat da nur zeitweilig mitgemacht. Sie geht lieber artig mit uns ums Feld! :jumpgrin:

Benutzeravatar
Beagledaddy
Beaglefriend
Beiträge: 330
Registriert: 19.05.2019, 18:37
Hund(e): Jule 11.01.2017
Paula 25.06.2018
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Wer geht regelmäßig zu Beagletreffen?

#15

Beitragvon Beagledaddy » 04.06.2019, 16:50

Beitrag von Beagledaddy » 04.06.2019, 16:50

Als Mitglied der LG Rheinland im BCD waren wir regelmäßig bei den Treffen/der Ausbildung auf dem Platz in Kengen. Jule hat dort das Beagle-Diplom B abgelegt. Mit Paula gehen wir natürlich auch dorthin.
Sonntags geht es dann seit einigen Wochen zum Beaglespielplatz. Da haben wir sogar 2 in leicht erreichbarer Entfernung: einen in Essen und einen in Schermbeck. Auf jedem Platz findet das Spielen abwechselnd im Zweiwochenrhythmus statt, so dass wir an jedem Sonntag zum Spielplatz können. :2thumbs:
Jule und Paula finden das richtig klasse. Paula findet immer ein paar Jungs zum fangen spielen und Jule betrachtet das ganze nach einiger Zeit huldvoll von der Seite aus. :kinggrin: Klar, als Tochter von Queeny weiß sie: eine Königin rennt nicht - sie lässt rennen. :winkgrin:

Antworten