Probleme mit Welpen unserer Beagle Dame

Alles zum Thema Hund, was in kein anderes Forum passt!
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderator: BeagleFriends-Team

Benutzeravatar
Steffen
mit Körbchen-Schredderer
Beiträge: 2231
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Beagle-Mix aus'm Tierheim. Geb. ca. 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Probleme mit Welpen unserer Beagle Dame

#16

Beitragvon Steffen » 23.08.2020, 15:58

Beitrag von Steffen »

So, nunmehr sind 3 Tage ins Land gegangen, an denen ich oft an die Kleinen samt Mutter gedacht habe.
@glandy5 Gibt es positive Nachrichten?

glandy5
Beaglefriend
Beiträge: 6
Registriert: 18.08.2020, 19:12
Hund(e): Beagle Dame Geb. 24.02.2017

Re: Probleme mit Welpen unserer Beagle Dame

#17

Beitragvon glandy5 » 26.08.2020, 06:40

Beitrag von glandy5 »

Moin Steffen,

es gibt positive Nachrichten.

Mutter und die 5 Welpen sind wohlauf und nehmen täglich zu.

Heu ist entfernt, dafür haben wir jetzt ein "Hundebett" damit die kleinen nicht frieren.

Vielen Dank.

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 20820
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Welpen unserer Beagle Dame

#18

Beitragvon jutta » 26.08.2020, 09:26

Beitrag von jutta »

@glandy5
Ich finde es gut, dass du dich noch mal gemeldet hast.
Auch wenn dir einige Antworten persönlich eventuell nicht gefallen haben, denke bitte daran, dass es uns nur um das Wohlergehen der Hunde geht.

Eines muss ich dich aber trotzdem fragen. Findest du, dass die im Haus lebenden Hunde und am Familienleben teilnehmenden, vermenschlicht werden? Bist du wirklich der Meinung ein artgerechtes Leben findet im Stall statt?
Ich würde mich freuen, wenn du dich hier im Forum mal querlesen würdest. Vielleicht kommen wir doch noch ins Gespräch und der erste Schritt ist ja gemacht, da du nicht wieder gegangen bist und du sogar schon ein paar Ratschläge angenommen hast. :2thumbs:

Benutzeravatar
Steffen
mit Körbchen-Schredderer
Beiträge: 2231
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Beagle-Mix aus'm Tierheim. Geb. ca. 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Probleme mit Welpen unserer Beagle Dame

#19

Beitragvon Steffen » 26.08.2020, 10:32

Beitrag von Steffen »

glandy5 hat geschrieben:
26.08.2020, 06:40
Moin Steffen,

es gibt positive Nachrichten.

Mutter und die 5 Welpen sind wohlauf und nehmen täglich zu.

Heu ist entfernt, dafür haben wir jetzt ein "Hundebett" damit die kleinen nicht frieren.

Vielen Dank.
Das finde ich Klasse von euch. Weiterhin alles Gute für euch!

glandy5
Beaglefriend
Beiträge: 6
Registriert: 18.08.2020, 19:12
Hund(e): Beagle Dame Geb. 24.02.2017

Re: Probleme mit Welpen unserer Beagle Dame

#20

Beitragvon glandy5 » 25.09.2020, 09:15

Beitrag von glandy5 »

Hallo,

nochmals zum Stand der Dinge:

Alle Welpen sind wohlauf, sie wiegen nun alle zwischen 2,5 und 2,9 kg. Der Tierarzt ist sehr zufrieden.

Ich habe aber noch eine Frage:

Die Eltern der kleinen haben ja beide eine Ahnentafel bzw. vollständige Papiere. Was muss ich nun tun um das auch für die Welpen zu bekommen?
Ein Bekannter meinte das ich dafür extra in einen Beagle Club eintreten müsste.

Bitte um Infos.
Danke!!!

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 20820
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Welpen unserer Beagle Dame

#21

Beitragvon jutta » 25.09.2020, 10:21

Beitrag von jutta »

Hi, schön, dass es den Welpen gut geht.
Haben beide Elterntiere BCD Papiere?
Wenn ja, muss ja der Wurf angemeldet gewesen sein, du eine Zuchterlaubnis haben und eingetragener Züchter sein. Ist das alles nicht der Fall, bekomnst du vom BCD auch keine Papiere.

Benutzeravatar
Steffen
mit Körbchen-Schredderer
Beiträge: 2231
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Beagle-Mix aus'm Tierheim. Geb. ca. 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Probleme mit Welpen unserer Beagle Dame

#22

Beitragvon Steffen » 25.09.2020, 10:37

Beitrag von Steffen »

glandy5 hat geschrieben:
25.09.2020, 09:15
Alle Welpen sind wohlauf, sie wiegen nun alle zwischen 2,5 und 2,9 kg. Der Tierarzt ist sehr zufrieden.
Klasse, das freut mich, ehrlich !!
Weiterhin alles Gute für euch...

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 10006
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Welpen unserer Beagle Dame

#23

Beitragvon Nette » 25.09.2020, 18:27

Beitrag von Nette »

Schön, dass es den Welpen gut geht, ich hoffe der Mama auch?
Was für Papiere haben denn die Eltern, also von welchem Verein? Die Welpen können nur Papiere vom gleichen Verein der Eltern bekommen, aber da hättest du dich schon viel früher kümmern müssen. Hinterher irgendwo eintreten geht nicht.
Im BCD gibt es wie Jutta schon schrieb sehr viele Dinge vorher zu erledigen. Beantragen des Zwingerschutzes, Mindestdauer der Mitgliedschaft 18 Monate, Erstzüchterseminaren, Züchterprüfung, Zuchtzulassungsprüfung beider Eltern mit u. a. Pflichtgentests und HD Röntgen und vielem mehr hat bei uns damals 2,5 Jahre vorm ersten Wurf gedauert! Wie läuft es denn im Moment? Fressen die Welpen die feste Nahrung gut? Wann wirst du sie Chippen und impfen lassen, gibt es eine Abschlussuntersuchung? Wirst du Gentests bei den Welpen machen, weil die Eltern ja nicht getestet wurden? Wann gibst du die Welpen ab?

Antworten