Stuben (un) rein

Hilfe bei Problemen und Tipps für ein glückliches Beagleleben!
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderator: BeagleFriends-Team

Carina1181
Beaglefriend
Beiträge: 32
Registriert: 08.10.2020, 05:51
Hund(e): Barnie 20.07.2020
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#16

Beitragvon Carina1181 » 16.11.2020, 19:15

Beitrag von Carina1181 »

Es sind wohl eher Kristalle.... Aber dennoch sehr merkwürdig. Er hat schon wahnsinnig viel getrunken, an die 1,5 l am Tag! Dadurch war der Urin sehr verdünnt.
Er schläft ja Nachts in der Box und trinkt dann für ca 9h nichts, hat morgens auch keinen besonderen Durst aber nach der 1. Runde trinkt er.... Mittlerweile normal, vor der Behandlung wie gesagt..... Bis Napf leer.
Bin gespannt auf die Untersuchung morgen, denke aber auch das wir lieber vom Trockenfutter weg gehen....

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 10065
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#17

Beitragvon Nette » 16.11.2020, 19:19

Beitrag von Nette »

Ich kenne das eigentlich nur von Katzen, wir hatten hier im Forum glaube ich mal einen Fall beim Hund, aber beim Welpen hab ich es noch nie gehört. Wurde ein Ultraschall gemacht?
Ich würde auch auf eine Blutuntersuchung drängen, denn die Ursachen für Steine können ja auch Nierenprobleme sein. Geht der TA davon aus, das die Steine von selber abgehen?

Bei Fertigbarf beim Welpen leuchten bei mir die Alarmglocken! Fertigbarf kann einfach nicht für alle bedarfsdeckend sein, gerade bei einem Welpen nicht, da hast du Recht!
Dies Spezialfutter kann man sicher ne kurze Zeit füttern, es ist aber bestimmt auch nicht für Welpen gedacht oder doch?
Langfristig würde ich zu einer Ernährungsberatung raten, denn die Ernährung sollte schon auf Alter UND Blasensteinproblematik abgestimmt sein. Ich drück euch die Daumen, dass es Barnie, bald besser geht!
Jetzt musste ich direkt auf die Suche gehen, um den Namen des Kleinen zu finden, hier im Pipi-Thread finde ich nix.. :nixweiss:

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 10065
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#18

Beitragvon Nette » 16.11.2020, 19:27

Beitrag von Nette »

Oh, das hat sich überschnitten, wir haben zwischendurch gegessen.
Also wohl keine Steine, sondern Kristalle, aber die Fragen nach US und Blutuntersuchung bleiben.
Und Barnie schläft 9 Stunden durch? Da haben wir, wenn wir Hunde in dem Alter hatten noch Monate von geträumt! :gott: Toll! :2thumbs:

Benutzeravatar
Watson
Detektiv auf vier Pfoten
Beiträge: 745
Registriert: 20.11.2019, 18:12
Hund(e): Dr. Watson 21.04.2019
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#19

Beitragvon Watson » 17.11.2020, 06:45

Beitrag von Watson »

Bei Fertigbarf klingeln bei mir auch direkt die Alarmglocken denn da habe ich bisher noch keins gesehen was bedarfsdeckend war, egal ob für Welpe oder ausgewachsenen Hund. Bevor ihr das nehmt bitte lieber ein gutes Nassfutter auswählen.

Gute Besserung für den armen Schatz :hug:

Benutzeravatar
Vio
mit Schlappohren und Samtpfoten
Beiträge: 5346
Registriert: 23.10.2009, 18:51
Hund(e): Curly 10.08.2005 - 07.06.2019
Juba *26.06.2007
Summer *02.10.2016
Wohnort: Südheide
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#20

Beitragvon Vio » 17.11.2020, 09:23

Beitrag von Vio »

Wurde evtl. schon mal Diabetes insipidus in Betracht gezogen? :gruebel:

Carina1181
Beaglefriend
Beiträge: 32
Registriert: 08.10.2020, 05:51
Hund(e): Barnie 20.07.2020
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#21

Beitragvon Carina1181 » 18.11.2020, 08:52

Beitrag von Carina1181 »

Gestern war die Urinorobe sauber, kein Blut, keine Kristalle, keine Leukos! Er bekommt noch 2 Tage Antibiotika und dann sollte der Spuk vorbei sein...

Vio, nein, wir sind erstmal davon ausgegangen das es das Naheliegenste ist anstatt bei einem 16 Wochen alten Welpen von schwerwiegenden Stoffwechselerkrankungen auszugehen.

Ich werde ihn jetzt auf Nassfutter umstellen, ein paar Tage bekommt er noch das Trofu vom Tierarzt und dann werden wir sehen wie es ihm geht! Sollten die Probleme wieder kommen werde ich sicher einen Ultraschall und eine Blutuntersuchung anleiern...

KG und Danke für Euren Zuspruch :computer:

Benutzeravatar
Gaby
und Mondgöttin Luna
und Mondgöttin Luna
Beiträge: 6465
Registriert: 26.09.2015, 20:38
Hund(e): Luna 02.02.2007
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#22

Beitragvon Gaby » 18.11.2020, 09:02

Beitrag von Gaby »

Schön dass es schon besser ist. Dann wird es jetzt bestimmt bald klappen
mit der Stubenreinheit! :2thumbs:
Drücke die Daumen und gute Besserung weiterhin. :daumenhoch:
Viel Gück für den Teppich! :rolleyes: :winkgrin:

Benutzeravatar
Vio
mit Schlappohren und Samtpfoten
Beiträge: 5346
Registriert: 23.10.2009, 18:51
Hund(e): Curly 10.08.2005 - 07.06.2019
Juba *26.06.2007
Summer *02.10.2016
Wohnort: Südheide
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#23

Beitragvon Vio » 18.11.2020, 10:33

Beitrag von Vio »

Carina1181 hat geschrieben:
18.11.2020, 08:52
....
Vio, nein, wir sind erstmal davon ausgegangen das es das Naheliegenste ist anstatt bei einem 16 Wochen alten Welpen von schwerwiegenden Stoffwechselerkrankungen auszugehen.
....
Es war lediglich ein gut gemeinter Hinweis. Ich hätte es nicht erwähnt, wenn ich nicht wüsste was es ist, es durchaus auch bei Welpen vorkommt und zu spät behandelt schwerwiegende gesundheitliche Folgen mit sich bringen kann.
Wenn du das hier mal in die Suchmaschine eingibst, wirst du weitere Infos dazu erhalten.......

Carina1181
Beaglefriend
Beiträge: 32
Registriert: 08.10.2020, 05:51
Hund(e): Barnie 20.07.2020
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#24

Beitragvon Carina1181 » 18.11.2020, 20:25

Beitrag von Carina1181 »

Vio, ich wollte Dir nicht zu nahe treten, sorry! Ich wollte nur sagen das wir noch nicht soweit sind, an schwerwiegende Erkrankungen zu denken. Ich kenne diese Krankheit gar nicht und das erste was ich nach dem googlen las war das sie sehr selten ist.

Die SuFu hat leider nichts dazu ausgespuckt. Wenn man Inkontinenz bei Welpen googlet tauchen immer wieder Hunde mit Symptomen wie bei Barnie auf... Wie gesagt, wenn es sich nicht zeitnah wesentlich weiter verbessert bin ich gerne bereit mit ihm für eine weitere Diagnostik in die TK zu fahren. Wegen einer hoffentlich nur verschleppten Blasenentzündung wollte ich aber nicht gleich mit US, Blutuntersuchung usw aufwarten, da sowas ja auch nicht unbedingt dazu beiträgt das der Hund den Tierarzt dann noch toll findet...

LG und einen schönen Abend Dir :bussi:

Carina1181
Beaglefriend
Beiträge: 32
Registriert: 08.10.2020, 05:51
Hund(e): Barnie 20.07.2020
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#25

Beitragvon Carina1181 » 21.11.2020, 15:56

Beitrag von Carina1181 »

Nachdem wir gestern weiter bei alle 10 bis 15 Minuten Pipi machen waren, haben wir heute den Tag in der Tierklinik verbracht.

Urinwerte waren wieder alle sch.....! Entzündungswerte erhöht, Kristalle, Blut... Das volle Programm . Blutabnahme war erwartungsgemäß ein echtes Drama... Auch hier waren Werte nicht in Ordnung (konnte mir leider nicht alles merken)... Also Ultraschall gemacht.
Die Blasenwand ist, selbst für mich gut erkennbar, verdickt, nach innen richtig rau und er hat massiv Blasengries. Die Nieren sind soweit in Ordnung. Sie hat nach Fehlbildungen am Harn Leiter gesucht, da hat sie nichts gefunden, konnte es allerdings nicht sicher ausschließen weil Barnie die Untersuchung richtig doof fand.

Diabetes Insipidus konnte sie ausschließen, da dann andere Werte erhöht sein müssten. Es spricht momentan nichts für eine Fehlbildung an den Nieren.

Er bekommt jetzt nochmal Antibiotika, diesmal dann auch Entzündungshemmer und eine SPEZIAL Paste zur Auflösung der Kristalle. Das ganze wird in einer Woche nach kontrolliert. Tja... Haben wir einfach die Medis zu früh abgesetzt? Oder ist da doch noch etwas? Sollte es weiterhin sso hartnäckig sein m<müssen wir den US nochmal unter Sedierung machen....

LG und Danke fürs Lesen :angel:

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 20867
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#26

Beitragvon jutta » 21.11.2020, 16:04

Beitrag von jutta »

Ach herje, das klingt ja so richtig doof.
Gut, dass ihr gleich in die TK gefahren seid.
Vielleicht war es auch einfach nicht das richtige AB?
Du könntest in der Woche ein wenig üben, dass er ruhig liegt, so stückenweise aufbauen, mit Bauch kraulen, dann einfach einen Gegenstand nehmen und dort drüber gehen, wo auch das US Gerät langfährt.
Ich drücke fest die Daumen, dass das Mittel anschlägt. :2thumbs:

Carina1181
Beaglefriend
Beiträge: 32
Registriert: 08.10.2020, 05:51
Hund(e): Barnie 20.07.2020
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#27

Beitragvon Carina1181 » 21.11.2020, 16:16

Beitrag von Carina1181 »

Na ja, am Dienstag war ja die Urinprobe in Ordnung... Diesmal wird. Jedenfalls noch eine Kultur angelegt um zu sehen das es diesmal das richtige AB ist. Das mit dem Üben ist eine gute Idee, werde ich mal machen. Wegen Corona müsste ich allerdings auf MEINEM Stuhl hocken bleiben während die Ärzte und Helfer Barnie gehalten haben.

Jetzt sind wir jedenfalls erstmal ordentlich am kuscheln.

Benutzeravatar
Watson
Detektiv auf vier Pfoten
Beiträge: 745
Registriert: 20.11.2019, 18:12
Hund(e): Dr. Watson 21.04.2019
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#28

Beitragvon Watson » 21.11.2020, 18:05

Beitrag von Watson »

Oje das klingt ja gar nicht schön und ist für Barnie bestimmt auch nicht angenehm :verzweifelt: hoffentlich schlägt es diesmal besser an und bleibt dann weg.
Da wir das Thema gerade akut haben kann ich nur als Tipp geben nach den vielen Medis eine Darmsanierung zu machen. Wir haben es damals als er Giardien hatte nicht gemacht leider.

Carina1181
Beaglefriend
Beiträge: 32
Registriert: 08.10.2020, 05:51
Hund(e): Barnie 20.07.2020
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#29

Beitragvon Carina1181 » 21.11.2020, 20:52

Beitrag von Carina1181 »

Diesmal wird jedenfalls ein Kontroll Ultraschall gemacht um zu sehen wie es in ihm drin aussieht bevor wir die Medis absetzen. Das hat er jetzt mindestens sein halbes Leben, wird Zeit, das wir das loswerden. Hoffen wir mal das die Ursache nicht doch woanders liegt. Wir sind jedenfalls erleichtert das die Nieren in Ordnung sind, da hatte ich zuletzt echt bammel...

Darmsanierung ist ein guter Tipp, werde ich mal im Auge behalten! Aber erstmal zusehen das der Kleine Kerl gesund wird.

Benutzeravatar
Steffen
mit Körbchen-Schredderer
Beiträge: 2363
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Beagle-Mix aus'm Tierheim. Geb. ca. 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stuben (un) rein

#30

Beitragvon Steffen » 22.11.2020, 03:39

Beitrag von Steffen »

Ich drücke euch die Daumen, dass das Alles bald ein gutes Ende findet!

Antworten