Erfahrung mit Antihistaminika?

Impfungen, alternative Medizin, Tipps bei Krankheit (ersetzt keinen Tierarztbesuch)
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderatoren: Anja, BeagleFriends-Team

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 9534
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Antihistaminika?

#16

Beitragvon tanja » 13.04.2019, 19:13

Beitrag von tanja » 13.04.2019, 19:13

jutta hat geschrieben:
13.04.2019, 15:12
Guck mal, die Seite ist sehr interessant und vermittelt eigentlich alles was man wissen sollte. Vielleicht kennst du sie aber auch schon.
Click
Prima - Danke :2thumbs:

Benutzeravatar
Anja
mit Dingens-Patent
mit Dingens-Patent
Beiträge: 10539
Registriert: 26.08.2007, 10:12
Hund(e): Otis *12.08.2007 (11)
Wohnort: Lemwerder
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Antihistaminika?

#17

Beitragvon Anja » 12.06.2019, 21:48

Beitrag von Anja » 12.06.2019, 21:48

Hallo Tanja, seit Ihr schon einen Schritt weiter? Hat das Antihistamin wie erhofft geholfen?

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 9534
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 142 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Antihistaminika?

#18

Beitragvon tanja » 13.06.2019, 06:44

Beitrag von tanja » 13.06.2019, 06:44

Das ist ja lieb, dass du nachfragst!
Ich habe es über die Packung hinaus nicht weitergegeben, da ich keinen großartigen Erfolg erkennen konnte.
Wir haben uns dann irgendwie über die Zeit gerettet und momentan ist der Juckreiz nicht so schlimm. Ich denke, es war vor allem die erste Zeit des Frühjahrs, wo alles blühte. Da hatten auch viele Zweibeiner in diesem Jahr heftige Beschwerden (u.a. Volker, der das erste mal ein Kortisonspray einsetzen musste).
Wir haben Lucy dann nach jedem Spaziergang auf Anraten der THPin mit einem feuchten Microfasertuch abgerieben. Das war auch ganz gut :2thumbs:

Benutzeravatar
Bill
Prinzenrolle
Beiträge: 1956
Registriert: 12.09.2011, 12:38
Hund(e): Bill geb. 2009
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit Antihistaminika?

#19

Beitragvon Bill » 13.06.2019, 08:00

Beitrag von Bill » 13.06.2019, 08:00

Nach dem Spaziergang mit einem feuchten Tuch abwischen machen wir auch.
Falls die Haut doch mal mehr juckt, kann ich noch das Allermyl Shampoo empfehlen. Im Sommer kann man den Hund ja bequem baden, das Allermyl beruhigt die Haut - jedenfalls beim Bill.

Antworten