Was fütterst du?

Trockenfutter, Dosenfutter, Barf, Leckerlis, Rezepte
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderator: BeagleFriends-Team

Benutzeravatar
lunanuova
Beaglefriend
Beiträge: 708
Registriert: 09.05.2007, 12:17
Hund(e): Easy/Snoopy 2004
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was fütterst du?

#31

Beitragvon lunanuova » 19.04.2019, 12:29

Beitrag von lunanuova » 19.04.2019, 12:29

Für Studien braucht man Geld.
Das ist klar.
Aber es sollte doch heutzutage möglich sein,
via Crowdfunding genügend Geld zusammenzubringen.
Gerade wenn man der "bösen" Futtermittelindustrie eins auswischen und beweisen könnte,
dass Barf eine echte, vielleicht bessere Alternative ist.
Hat da kein Mensch ein Interesse daran?
Oder warum ist da noch keiner drauf gekommen?

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 19021
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was fütterst du?

#32

Beitragvon jutta » 19.04.2019, 16:41

Beitrag von jutta » 19.04.2019, 16:41

Du bist echt lustig. Wenn Konzerne wie z. B. die Futtermittelindustrie Studien durchführen, dann doch mit dem Ziel, ihren Profit zu steigern.
Warum sollten Rohfütterer das tun? Soviel Idealismus wäre ja schon fast krank.
Da bleibe ich und sicherlich einige andere lieber dabei, zu erklären und zu argumentieren, warum es besser ist, nicht nur auf Fefu zu vertrauen.

Benutzeravatar
lunanuova
Beaglefriend
Beiträge: 708
Registriert: 09.05.2007, 12:17
Hund(e): Easy/Snoopy 2004
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was fütterst du?

#33

Beitragvon lunanuova » 19.04.2019, 17:57

Beitrag von lunanuova » 19.04.2019, 17:57

Danke!

Antworten