Was fütterst du?

Trockenfutter, Dosenfutter, Barf, Leckerlis, Rezepte
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderatoren: jutta, BeagleFriends-Team

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 19473
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 175 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was fütterst du?

#46

Beitragvon jutta » 02.06.2019, 19:28

Beitrag von jutta » 02.06.2019, 19:28

Übrigens, gegen die Ernährungsform hab ich nicht mal so viel einzuwenden, nur die Argumente sind teilweise schlichtweg falsch.

Benutzeravatar
pandabaerchen
glückliches Kleeblatt
Beiträge: 714
Registriert: 04.07.2011, 16:19
Hund(e): Lando und Luna (*10.7.2007), Meggy (*13.6.2010),
Deary (*27.2.2011), Vanilla (*17.11.2013), Adella (*16.8.2016)
Wohnort: Königslutter am Elm
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was fütterst du?

#47

Beitragvon pandabaerchen » 02.06.2019, 19:34

Beitrag von pandabaerchen » 02.06.2019, 19:34

Naja, vlt kann ich es auch einfach nicht so gut rüber bringen :gruebel:
Ich habe ein Webinar gesehen und das Buch gelesen, aber es ist noch ziemlich neu.
Ich fühlte mich nur mit Trockenfutter nicht wohl, mit Nassfutter auch nicht und das Barfen war mir einfach zu viel Fleisch. Dazu die ganzen Futterpläne. Bei 7 Hunden auch nicht so einfach :datz:
Jetzt habe ich einfach ein gutes Gefühl :2thumbs:
Zuletzt geändert von pandabaerchen am 02.06.2019, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Beagledaddy
Beaglefriend
Beiträge: 563
Registriert: 19.05.2019, 18:37
Hund(e): Jule 11.01.2017
Paula 25.06.2018
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Was fütterst du?

#48

Beitragvon Beagledaddy » 02.06.2019, 19:36

Beitrag von Beagledaddy » 02.06.2019, 19:36

Bei Wikipedia kann man dazu lesen:

"Die wissenschaftliche Bezeichnung „Carnivora“ setzt sich aus den lateinischen Begriffen caro, carnis „Fleisch“ und vorare „verschlingen“ zusammen. Es sind aber nicht alle nur Fleischfresser; so sind etwa die Bären (Ursidae) opportunistische Allesfresser"

Und klar, es gibt auch in der Natur Ausnahmen, z.B. den großen Panda.
Klar ist aber auch, dass Anke Jobi mit ihrer Seite viel Geld verdient und ihre eigenen "Interpretationen" liefert. Deswegen ist ja nicht alles falsch, was sie schreibt, aber doch stark subjektiv gefärbt.
Beim Hund vermisse ich die für einen Allesfressern typischen Mahlzähne, von denen sogar ein Bär welche hat.

Benutzeravatar
Annette
betreut Facebook
betreut Facebook
Beiträge: 3713
Registriert: 20.05.2013, 15:27
Hund(e): Kondi *27. 8. 2006
Amy *3. 7. 2006 ╬ 26. 1. 2017
Wohnort: Schwanewede (Niedersachsen)
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was fütterst du?

#49

Beitragvon Annette » 02.06.2019, 19:54

Beitrag von Annette » 02.06.2019, 19:54

Diese Erklärung hat mir jetzt echt die Sprache verschlagen
Ich finde mehr Fehlinformationen auf der Seite, als mir lieb ist.
Sie schreibt "Wir essen kaum/kein rohes Fleisch und werden trotzdem ausreichend mit Proteinen versorgt. Warum sollte das beim Hund nicht möglich sein?"
Erklärung ist ganz einfach: wir Menschen sind Ominvore und unsere Hunde sind Carnivore. :jumpgrin:
Solche Erklärungen sollten eigentlich stutzig machen oder ich empfinde das mal wieder nur alleine so. :lachtot:
Pflanzliche Bestandteile sind ja perse nicht schlecht, nur nicht in dem Maß, wie die gute Frau das auf ihrer Seite erklärt und die Vergleiche sind wirklich teilweise unterirdisch.
Das ist genau das Gegenteil von dem, was ich in den letzten Jahren von vielen guten Ernährungsberatern gelernt habe.

Benutzeravatar
pandabaerchen
glückliches Kleeblatt
Beiträge: 714
Registriert: 04.07.2011, 16:19
Hund(e): Lando und Luna (*10.7.2007), Meggy (*13.6.2010),
Deary (*27.2.2011), Vanilla (*17.11.2013), Adella (*16.8.2016)
Wohnort: Königslutter am Elm
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was fütterst du?

#50

Beitragvon pandabaerchen » 02.06.2019, 20:12

Beitrag von pandabaerchen » 02.06.2019, 20:12

Ja das stimmt. Auch ich habe schon ein 2-tägiges Barfseminar besucht, viel gelesen und vieles war anders, auch von der Erklärungen.
Trotzdem finde ich viele ihrer Ansätze einleuchtend und überlegenswert.
Und vieles ist tatsächlich so wie meine Großeltern und Eltern ihre Hunde ernährt haben und die waren oft gesünder als unsere und haben auch recht lange gelebt, soweit ich mich erinnere.

LillyRose
Beaglefriend
Beiträge: 265
Registriert: 11.05.2019, 20:15
Hund(e): Lilly 30.11.2013
Rose 30.11.2017
Daimi 30.09.2006
Flummi 08.07.2007
Callie 28.03.2014
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Was fütterst du?

#51

Beitragvon LillyRose » 03.06.2019, 01:23

Beitrag von LillyRose » 03.06.2019, 01:23

Ich "barfe" meine Hunde. Hier gibt es Fleisch, meistens fettarmes Rinderhack mit püriertem Obst und Gemüse.
Karotten, Sellerie, Pastinaken, Äpfel, Blaubeeren ...was mir beim Einkaufen in die Hände fällt und frisch ist kommt in den Napf. Dazu ein schönes Öl, dass ich mir auch auf den Salat mache. Hüttenkäse, Joghurt...
Hühnerfleisch koche ich immer, vertagen sie sonst nicht.
Es gibt 3 mal die Woche Kalzium und Fischöl ins Fressen.
Rohe Eier gibts nicht, da pupsen sie von. Rüherei geht, gibts nur wenn ich vom Backen Eiweiß über hab.
Ich mache keine Wissenschaft daraus.
Es gibt auch Nudeln, Reis, Kartoffeln alles gekocht. Reste von unserem Essen gibt es auch, solange es nicht scharf oder stark gewürzt ist.

Ich schau einfach was die Hundis vertragen und falls einer am nächsten Tag Durchfall hat, gibt es das halt nicht mehr.

Wir fahren gut damit seit 13 Jahren.
Wenn ich ganz faul bin gibts auch mal Dose, aber niemals Trofu, das vertagen sie nicht.

Lg Krissi

Benutzeravatar
Beagledaddy
Beaglefriend
Beiträge: 563
Registriert: 19.05.2019, 18:37
Hund(e): Jule 11.01.2017
Paula 25.06.2018
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Was fütterst du?

#52

Beitragvon Beagledaddy » 03.06.2019, 07:27

Beitrag von Beagledaddy » 03.06.2019, 07:27

Mit dem Futter, mit der Ernährung im allgemeinen, ist es ähnlich wie mit der Religion:
Jede/r ist von der Richtigkeit der seinen überzeugt. :angel:
Jede/r möchte für seinen Hund das beste; und das mit voller Überzeugung.
Das ist auch gut so und vollkommen richtig - solange man seinen Hund nicht vegan ernährt. :crazy: Aber selbst diese Veganer sind von der Richtigkeit ihres Tuns überzeugt.
Egal wie und was man füttert, solange ausreichend Fleisch dabei ist, der Hund gesund ist und bleibt, solange wird er wohl keine andere Nahrung vermissen. :nixweiss:

Benutzeravatar
Annette
betreut Facebook
betreut Facebook
Beiträge: 3713
Registriert: 20.05.2013, 15:27
Hund(e): Kondi *27. 8. 2006
Amy *3. 7. 2006 ╬ 26. 1. 2017
Wohnort: Schwanewede (Niedersachsen)
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was fütterst du?

#53

Beitragvon Annette » 03.06.2019, 07:48

Beitrag von Annette » 03.06.2019, 07:48

Würde ich den Ernährungsplan von Kondi hier mal einstellen: würden vermutlich 99,9999% der Leser ohnmächtig umfallen. :lachtot:

Steffen64
Beaglefriend
Beiträge: 527
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Was fütterst du?

#54

Beitragvon Steffen64 » 03.06.2019, 08:43

Beitrag von Steffen64 » 03.06.2019, 08:43

Annette hat geschrieben:
03.06.2019, 07:48
Würde ich den Ernährungsplan von Kondi hier mal einstellen: würden vermutlich 99,9999% der Leser ohnmächtig umfallen. :lachtot:
mach doch mal :2thumbs:

Grüße

Steffen

Benutzeravatar
Annette
betreut Facebook
betreut Facebook
Beiträge: 3713
Registriert: 20.05.2013, 15:27
Hund(e): Kondi *27. 8. 2006
Amy *3. 7. 2006 ╬ 26. 1. 2017
Wohnort: Schwanewede (Niedersachsen)
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was fütterst du?

#55

Beitragvon Annette » 03.06.2019, 09:15

Beitrag von Annette » 03.06.2019, 09:15

Steffen64 hat geschrieben:
03.06.2019, 08:43
mach doch mal :2thumbs:
Grüße

Steffen
:jumpgrin: Ich weiß nicht, wie man hier ne pdf-Datei anhängen kann, den Plan würde ohne Erklärung eh keiner verstehen

Steffen64
Beaglefriend
Beiträge: 527
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Was fütterst du?

#56

Beitragvon Steffen64 » 03.06.2019, 10:11

Beitrag von Steffen64 » 03.06.2019, 10:11

Annette hat geschrieben:
03.06.2019, 09:15
Steffen64 hat geschrieben:
03.06.2019, 08:43
mach doch mal :2thumbs:
Grüße

Steffen
:jumpgrin: Ich weiß nicht, wie man hier ne pdf-Datei anhängen kann, den Plan würde ohne Erklärung eh keiner verstehen
Schade, Anette.

Benutzeravatar
Beagledaddy
Beaglefriend
Beiträge: 563
Registriert: 19.05.2019, 18:37
Hund(e): Jule 11.01.2017
Paula 25.06.2018
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Was fütterst du?

#57

Beitragvon Beagledaddy » 03.06.2019, 11:08

Beitrag von Beagledaddy » 03.06.2019, 11:08

Annette hat geschrieben:
03.06.2019, 09:15
den Plan würde ohne Erklärung eh keiner verstehen
Das ist dann bestimmt wie bei einer Bestellung nach Zahlen beim Chinesen: :winkgrin:
Ich hätte gerne einmal die 75, dabei aber nicht soviel von der 28, dafür etwas mehr 34. Und anstelle der 23 nehme ich lieber 47. :lachtot:

Benutzeravatar
Gaby
und Mondgöttin Luna
und Mondgöttin Luna
Beiträge: 4484
Registriert: 26.09.2015, 20:38
Hund(e): Luna 02.02.2007
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Was fütterst du?

#58

Beitragvon Gaby » 03.06.2019, 12:21

Beitrag von Gaby » 03.06.2019, 12:21

:jumpgrin:

Wieso das denn Annette, ist der Plan so lang oder so schlimm, dass alle in Ohnmacht fallen würden? :gruebel: :kinggrin: :smiley_emoticons_panik:

Benutzeravatar
Beagledaddy
Beaglefriend
Beiträge: 563
Registriert: 19.05.2019, 18:37
Hund(e): Jule 11.01.2017
Paula 25.06.2018
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Was fütterst du?

#59

Beitragvon Beagledaddy » 30.07.2019, 08:01

Beitrag von Beagledaddy » 30.07.2019, 08:01

IMG-20190730-WA0000.jpg
:lol5 :lol5 :lol5 :lol5 :lol5
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Steffen64
Beaglefriend
Beiträge: 527
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Was fütterst du?

#60

Beitragvon Steffen64 » 30.07.2019, 10:04

Beitrag von Steffen64 » 30.07.2019, 10:04

Beagledaddy hat geschrieben:
30.07.2019, 08:01
IMG-20190730-WA0000.jpg
:lol5 :lol5 :lol5 :lol5 :lol5
Hätte ich auch gemacht :klatsch: :2thumbs:

Antworten