Obst und Gemüse

Trockenfutter, Dosenfutter, Barf, Leckerlis, Rezepte
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderator: BeagleFriends-Team

Antworten
Benutzeravatar
Bombelino
mit Dr. Watson auf Spurensuche
Beiträge: 548
Registriert: 22.10.2019, 09:54
Hund(e): Dr. Watson 21.04.2019
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Obst und Gemüse

#1

Beitragvon Bombelino » 13.11.2019, 20:43

Beitrag von Bombelino »

Ich mal wieder.

Dr. Watson liebt Obst und Gemüse. So weit so gut.
Bei Obst geben wir nicht viel. Nen halben Apfel oder Banane am Tag.
Zum einen regt es seine Flatulenzien an, zum anderen hat es ja Fruchtzucker.
Bekommt es immer püriert oder gerieben.
Aber wie viel Obst ist am Tag ok?

Ebenso liebt er Gemüse. Wir schnippeln zB. Karotten auf passende Größe (also nicht püriert und nicht gerieben) und stecken es in seine Snack Snake. Allerdings hätte er nichts gegen würden wir das den ganzen Tag machen.
Also auch hier die Frage, wie viel Gemüse ist am Tag ok?

Uns würden da Infos wirklich interessieren denn man könnte bei ihm durchaus Karottenstückchen als Leckerchen beim trainieren verwenden :klatsch:


LG Jürgen
Gast

Re: Obst und Gemüse

#2

Beitragvon Gast » 13.11.2019, 21:17

Beitrag von Gast »

Hier gibt es täglich Gemüse, da wir barfen wird es püriert. Von daher kann ich zu der Menge nicht viel sagen. Ich sag mal so 3-4 Esslöffel pro Hund/Mahlzeit.
Was das jetzt aktuell an Obst/Gemüsestückchen sind, kann ich so nicht sagen.

Karotte enthält viel Zucker, da würde ich nicht mehr als eine kleine pro Tag füttern. Zu dieser Jahreszeit sind die ja teilweise riesig...
Kommt drauf an, wieviel Hundi verträgt, wenn die Häufchen zum größten Teil orange sind, war es zu viel des Guten...
Hatten wir schon, deswegen erwähne ich es...
Und wie bei uns Menschen, kann der Hund die Vitamine in der Karotte nur mit etwas Öl gut verwerten.

LG Krissi
Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10862
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obst und Gemüse

#3

Beitragvon tanja » 14.11.2019, 07:35

Beitrag von tanja »

Karotten habe ich früher auch immer als Leckerlies genommen - unbegrenzt in der Menge. Musst halt schauen, wie er die Rohkost unpüriert verträgt.
Obst genauso, aber im Verhältnis immer ca. 70% Gemüse, 30% Obst.
Benutzeravatar
Gaby
und Mondgöttin Luna
und Mondgöttin Luna
Beiträge: 8245
Registriert: 26.09.2015, 20:38
Hund(e): Luna 02.02.2007
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obst und Gemüse

#4

Beitragvon Gaby » 14.11.2019, 08:22

Beitrag von Gaby »

Luna mag auch Obst und Gemüse. Sie frisst es sehr gerne.
Möhren als Leckerlie nimmt sie auch.
Benutzeravatar
Steffen
Beaglefriend
Beiträge: 3697
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Beagle-Mix aus'm Tierheim. Geb. ca. 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obst und Gemüse

#5

Beitragvon Steffen » 14.11.2019, 11:30

Beitrag von Steffen »

Wenn ich koche, überacht Ginger das Ganze. Sie bekommt dann von mir Karottensticks, die ich vorher in Öl tauche. Ist zwar eine Sauerei, aber Ginger hat kapiert, dass sie den Kram auf'm Fußabstreifer konsumieren soll.
Grünes Gemüse geben wir fast nicht. Da uns da die Erfahrung zur Dosierung fehlt. Äpfel und Banane geben wir sporadisch als Betthupferl
Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 21545
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obst und Gemüse

#6

Beitragvon jutta » 14.11.2019, 13:59

Beitrag von jutta »

Karotten sind super gesund. Der darin enthaltene Zucker ist natürlich. Riskant für den Hund (auch für uns Menschen) ist der industriell hergestellte Zucker.
Natürlicher Zucker ist wie auch Salz, in Maßen gesund, wird sogar benötigt.
Wenn Dr. Watson täglich eine Karotte zum Knabbern erhält, ist das super. Zudem kommt dazu, wenn die Karotte im Stück gegeben wird, kommt vieles eh wieder hinten raus.
Wirklich verwertbar ist es in pürierter Form, da dadurch die Zellwände aufgebrochen werden.

Obst musst du schauen, wie er es verträgt.
Ich würde da auf mein Bauchgefühl vertrauen und nicht ganze Äpfel geben. Eher mal etwas abgeben, wenn ich es esse.

Als Leckerlis einsetzen ist wunderbar, wenn Hund es mag.
Gast

Re: Obst und Gemüse

#7

Beitragvon Gast » 14.11.2019, 14:01

Beitrag von Gast »

Ich meinte ja EINE Karotte am Tag halte ich für okay! Und auch natürlicher Zucker ist im hohen Maße ungesund!

LG Krissi
Benutzeravatar
Bombelino
mit Dr. Watson auf Spurensuche
Beiträge: 548
Registriert: 22.10.2019, 09:54
Hund(e): Dr. Watson 21.04.2019
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obst und Gemüse

#8

Beitragvon Bombelino » 14.11.2019, 14:26

Beitrag von Bombelino »

Obst sind wir am Testen.

Apfel höchstens nen halben am Tag. Und da auch nur wenn sie klein sind. Sonst wird der Stuhl dünner.
Birnen nur wenn sie sehr reif sind. Sonst kotzt er.
Kiwi testen wir die Tage. Liegen hier aber sind noch nicht reif genug.
Obst im allgemeinen bekommt er ab und an. Und dann nur mal gerieben zum Futter.

Karotte kommt wirklich meist so wieder hinten raus wenn wir sie ihm zum knabbern geben. Kann man gut sehen. Dann werden wir ihm täglich eine geben. Er liebt sie und gut für die Augen sollen sie ja auch sein.

Wie schaut es denn mit Sprossen aus?
Wir haben so ein Sprossengewächshaus das wir mal wieder aktivieren könnten :yes:
Gibts da was gehaltvolles für ihn?
Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 21545
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obst und Gemüse

#9

Beitragvon jutta » 14.11.2019, 14:46

Beitrag von jutta »

Click

Vielleicht hilft dir das etwas weiter. Steht gleich am Anfang etwas zu Sprossen.
Benutzeravatar
Bombelino
mit Dr. Watson auf Spurensuche
Beiträge: 548
Registriert: 22.10.2019, 09:54
Hund(e): Dr. Watson 21.04.2019
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obst und Gemüse

#10

Beitragvon Bombelino » 14.11.2019, 15:15

Beitrag von Bombelino »

Oh der Link ist klasse.
Den hatte ich sogar mal aber beim Browser Wechsel ging er verloren :blush:
Benutzeravatar
Steffen
Beaglefriend
Beiträge: 3697
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Beagle-Mix aus'm Tierheim. Geb. ca. 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obst und Gemüse

#11

Beitragvon Steffen » 19.07.2021, 15:02

Beitrag von Steffen »

Ich mal wieder: Aktuell wie Ginger nur 12,20 Kilogramm. Sie bekommt 2 x 200 Gramm Nassfutter, Je 1 EL grobe Haferflocken plus Thymian, Salbei, Basilikum, Minze, Petersilie. Plus Kürbiskernöl. Von dem Vitamingel mit 51 :jumpgrin: Vitaminen sind wir abgekommen.
Normalerweise müsste Ginger mich überleben. :2thumbs:
Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10862
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obst und Gemüse

#12

Beitragvon tanja » 20.07.2021, 05:31

Beitrag von tanja »

Steffen hat geschrieben: 19.07.2021, 15:02 Normalerweise müsste Ginger mich überleben. :2thumbs:
Ja, @Steffen, das habe ich auch schon oft gedacht: Unsere Hunde werden bald „gewissenhafter“ ernährt als wir :irre3: :jumpgrin:
Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 10767
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Okka, 12.06.2021
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obst und Gemüse

#13

Beitragvon Nette » 20.07.2021, 13:05

Beitrag von Nette »

Steffen hat geschrieben: 19.07.2021, 15:02 Ich mal wieder: Aktuell wie Ginger nur 12,20 Kilogramm. Sie bekommt 2 x 200 Gramm Nassfutter, Je 1 EL grobe Haferflocken plus Thymian, Salbei, Basilikum, Minze, Petersilie. :2thumbs:
Steffen, du schreibst "nur" 12,20 Kilo, hat Ginger abgenommen oder ist das Gewicht okay?
Ich muss nochmal zu deiner Kräuterbeigabe etwas fragen.
Es sind ja doch alles Heilkräuter, die du gibst. In kleinen Mengen verfüttert, wird diesen Kräutern eine Heilwirkung bei bestimmten Problemen z.B. bei Nieren- und Gallensteinneigung, Asthma, Husten oder Infekten zugeschrieben, aber sie sollen auch teilweise gegen Parasitenbefall wirken. Warum gibst du die Kräuter und wie kommt es zu dieser Zusammenstellung?
Ich habe gesehen, dass Salbei Hunden mit Epilepsie nicht gegeben werden sollte, weißt du davon? :gruebel:
Benutzeravatar
Steffen
Beaglefriend
Beiträge: 3697
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Beagle-Mix aus'm Tierheim. Geb. ca. 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obst und Gemüse

#14

Beitragvon Steffen » 20.07.2021, 14:10

Beitrag von Steffen »

@Nette, Ginger hat ca.0,5 KG abgenommen. Nicht dramatisch.
Die Kräuter füttern wir nach Gutdünken.
Was halt der Garten so hergibt. Bei Ginger ist keine Epilepsie diagnostiziert worden. Sie hat seit 10 Monaten keinen Anfall mehr.
Wir geben halt, was gesund ist, weil wir denken, es könntevorbeugendhelfen. Salbei könnten wir ja weglassen.
Benutzeravatar
Beaglebiene
Wetterfee für Beaglefriends
Beiträge: 3256
Registriert: 14.08.2008, 08:29
Hund(e): Allegra 13.07.2006
Summer 22.06.2004-01.09.2021
Scarlett 31.08.2002-24.01.2016
Wohnort: Felsberg/Nordhessen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Obst und Gemüse

#15

Beitragvon Beaglebiene » 20.07.2021, 16:47

Beitrag von Beaglebiene »

Hier mal ein schöner Link: Kräuter für Hunde
Antworten