Longieren

Womit wir unsere Hund auslasten können!
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderator: BeagleFriends-Team

Yvonne

#16

Beitragvon Yvonne » 11.06.2009, 08:05

Beitrag von Yvonne »

Mal eine ganz blöde Frage: Was ist den Longieren? Ich kenn das von den Pferden, kann mir aber nicht vorstellen, dass es das gleiche ist.

Benutzeravatar
Anette
Rüdefrau mit bunter Meute
Beiträge: 3679
Registriert: 07.12.2006, 19:38
Hund(e): ------
Wohnort: De
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#17

Beitragvon Anette » 11.06.2009, 08:11

Beitrag von Anette »

Yvonne hat geschrieben:Mal eine ganz blöde Frage: Was ist den Longieren? Ich kenn das von den Pferden, kann mir aber nicht vorstellen, dass es das gleiche ist.
Nimm hier mal die Suche zur Hilfe und schau auf Sabines Hundeschul-HP: http://www.javerbe.de/
http://www.javerbe.de/index.php?action=longieren

Du findest auf im Internet einige tolle Berichte dazu. Es gibt auch DVDs dazu, die auch hier schon besprochen wurden!

Die Videoaausschnitte findest Du z.B. bei www.lana-film.de o.ä.
http://www.lehrvideo-shop.com/product_i ... -DVD-.html
............... oder im Internet
http://www.myvideo.de/watch/5234197/Longieren_mit_Hund

Yvonne

#18

Beitragvon Yvonne » 11.06.2009, 09:08

Beitrag von Yvonne »

Ah, jetzt kann ich mir ein Bild davon machen. Was das ist.
Das könnte für Rieke bestimmt auch was sein...Muss ich mich mal erkundigen, wo es das hier gibt.

Benutzeravatar
Anette
Rüdefrau mit bunter Meute
Beiträge: 3679
Registriert: 07.12.2006, 19:38
Hund(e): ------
Wohnort: De
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#19

Beitragvon Anette » 11.06.2009, 09:40

Beitrag von Anette »

Yvonne hat geschrieben:Ah, jetzt kann ich mir ein Bild davon machen. Was das ist.
Das könnte für Rieke bestimmt auch was sein...Muss ich mich mal erkundigen, wo es das hier gibt.
Da kann vielleicht Sabine weiter helfen!

Gast

#20

Beitragvon Gast » 11.06.2009, 10:38

Beitrag von Gast »

Sittensen?....Ist das bei Hamburg in der Nähe? Da wird es sicher reichlich Longierangebote geben....

Hier z.B. http://shyva.de/Longe.html da kannst du auch ZOS machen...für Beagles sind da nette Angebote zu finden.

Gast

#21

Beitragvon Gast » 11.06.2009, 16:36

Beitrag von Gast »

*gähn* - ich glaub, ich geh heut früh ins Bett :winkgrin: .
Schön war's, ANSTRENGEND war's :winkgrin:

Ist ja doch alles schwieriger als ich dachte. Aber es gab durchaus Momente, in denen Herr Wirsch dann auch mal sein Hirm eingeschaltet (das war von der vielen Kläfferei nämlich etwas vernebelt) und seine Sache recht gut gemacht hat.
Nun kann man ja von 1 Seminartag auch nicht viel erwarten. Aber wenn wir dran bleiben, kann das was werden mit ihm. In der letzten Runde hab ich dann mal den Clicker weg gelassen. Und siehe da: Kalle war gleich viel konzentrierter. Er ist und bleibt halt ein Workaholic, der einfach zu wenig Geduld aufbringt. Und es reicht schon, daß ich den Clicker aus der Tasche hole. Dann bellt er "los, los, sag schon, was soll ich machen?" :jumpgrin:
Das Einweisen ging besser als ich dachte. Da ich ja viel Handtarget mit ausgestreckter, flacher Hand mache (Hand ausstrecken reicht normal zum Ranrufen) hatte ich da schon erst Bedenken. Aber das hat er kapiert. Den Arm beim Laufen hängen zu lassen ist allerdings für uns nicht so gut. Das liegt am Agi. Arm raus heißt, bleib auf der Außenlinie, Arm ran heißt, komm zu mir ran. Also werde ich das beim Longieren auch so beibehalten, denke ich. Sonst mache ich mir im Agi wieder was kaputt.
Das Gerenne findet Kalle natürlich super cool. Besonders gut haben die Richtungswechsel funktioniert.
Aufmerksam ist er ja eh immer. Nur einmal ist er verbotenerweise pinkeln gegangen :pfeif:

Alles in allem ein sehr schönes Seminar, gute Betreuung und Verpflegung. Pia ist für meinen Geschmack etwas "lätsch", kommt aber dennoch kompetent rüber. Organisiert war das aber von einer anderen Hundeschule (www.dogable.de), deren Leiterin ich auch sehr sympathisch fand.

Nun heißt es Pfähle und Flatterband besorgen und brav weiter üben :winkgrin:

Ach ja: Fotos hab ich keine, sorry.

Verena: Ich war nur mal bei einem Vortrag, den Pia organisiert aber nicht gehalten hat. Sonst hatte ich mit ihr live noch nichts zu tun.

Gast

#22

Beitragvon Gast » 11.06.2009, 18:32

Beitrag von Gast »

Was bitte ist "lätsch"? :nixweiss:

Gast

#23

Beitragvon Gast » 11.06.2009, 20:05

Beitrag von Gast »

"lätsch" ist sowas wie langsam, schwer zu erklären

ManuLexa
Beaglefriend
Beiträge: 3554
Registriert: 28.09.2008, 17:41
Hund(e):
Wohnort: Werda/Vogtland

#24

Beitragvon ManuLexa » 12.06.2009, 07:46

Beitrag von ManuLexa »

Corinna hat geschrieben:"lätsch" ist sowas wie langsam, schwer zu erklären
immer diese fremdwörter hier :lachtot:

Yvonne

#25

Beitragvon Yvonne » 12.06.2009, 09:22

Beitrag von Yvonne »

@Sabine, ja Sittensen ist 50 Km von Hamburg entfernt...

Danke für den Link.

Marina

#26

Beitragvon Marina » 12.06.2009, 09:26

Beitrag von Marina »

Hallo ihr Lieben,
möchte mich mal schnell einmischen
Ich bin es der Lord, der da auf den Bildern war die Sabine mit reingestellt hat.
Leute ehhhh echt, das macht Spaß, das Longieren.
Kann ich nur sagen, vor allem wenn man dann es noch schafft Frauchen zu schaffen, weil die muß ja mit machen. :lachtot: :lachtot: :lachtot: :lachtot:
Zwar nicht alles weil sie muß ja nicht Springen oder ähnliches, aber laufen und gehen und ganz langsam oh man :gott: das muß sie alles mit machen.
Muß aber zugeben, nach ein paar Runden bin ich dann doch K.O. Nun muß ich auch noch sagen, das ich ja schon 9 Jahre bin. Aber immer was für meinen Kopf brauche und das bietet mir das Longieren.
Kopfarbeit und körperliche Auslastung, die Bindung an Frauchen funktioniert auch besser. :lachtot: :lachtot:
Sie bleibt immer mehr in meiner Nähe, :lachtot: naja sagen wir mal so ich bleibe mehr bei ihr, wär ja irre wenn ich weg gehe dann gibt es ja auch nichts mehr, egal ob Leckerli oder die Bewegung mit ihr zusammen. :lachtot: :lachtot:



Na, hier nun muß ich mich mal einschalten, Marina das Frauchen von Bobby und Lord.
Das Longieren ist wirklich was für uns, da man soooo viel damit machen kann, nicht nur das herum laufen in verschiedenen Schrittarten, auch noch Geräte einbauen und vieles mehr.
Aber das muß man sich dann wirklich zeigen lassen und erstmal richtig mitgemacht haben. Ja, wir waren im vergangenen Sommer bei Sabine in Ennepetal und haben einen Workshop mitgemacht. Oh man, ich kann euch nur sagen, das war eine Freude und hat Spaß gemacht. Sabine zeigt einem soooo viele Möglichkeiten, wie man damit umgehen kann, das muß man dann erstmal verarbeiten.
Bei uns hier in der Nähe habe ich die schnueffelschule für uns gefunden, muß aber leider auch jeden Samstag eine -stunde mit dem AUto hin und eine zurück fahren.
Da Lord nicht gerne Auto fährt ist die Hinfahrt nicht so schön, aber die Rückfahrt entschädigt dann für alles, da er dann soooo geschafft ist, sofort schläft und träumt von dem was er gelernt hat.
Wir haben jedenfalls das gefunden was uns gefällt. :kinggrin: :klatsch:
Aber bitte rennt nicht alle los und wollt alle das selbe machen, probiert es aus, ob es das ist wo bei ihr beide Freude und Spaß dran habt. Wie jeder Mensch sind auch all unsere Beagle unterschiedlich. Zum Glück :2thumbs:
So nun aber weiter mit euch.
LG Marina und die Knuddelmonster

Benutzeravatar
Verena & Elli
Miss Elli und das schwarze Doppel
Beiträge: 2249
Registriert: 11.04.2008, 14:59
Hund(e): 2 Labradorhündinnen aus Arbeitslinien (und Beagle Elli ist mittlerweile auf „Wolke 7“)
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#27

Beitragvon Verena & Elli » 12.06.2009, 09:53

Beitrag von Verena & Elli »

Hallo Corinna,
danke für den kleinen Bericht!

"Lätsch" habe ich auch noch nie gehört :jumpgrin: . Ist das ein rheinisches Wort?! Ich komme ursprünglich aus deiner Ecke - der Ausdruck ist mir aber völlig unbekannt :winkgrin: .

Gast

#28

Beitragvon Gast » 12.06.2009, 10:11

Beitrag von Gast »

Na, wenn überhaupt, dann ist das eher Mannheimer oder überhaupt süddeutscher Slang. Das Rheinische habe ich nicht angenommen. :winkgrin:

Benutzeravatar
Ulrike
Schnuckelchen mit Spurlaut-Tornado
Beiträge: 8665
Registriert: 23.03.2006, 19:45
Hund(e): Nelly, geb. 01.06.2005
Wohnort: Münster / Westf.
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

#29

Beitragvon Ulrike » 12.06.2009, 21:06

Beitrag von Ulrike »

Ich kenn das Wort als "lätschert" im Sinne von transusig :pfeif: , aber woher weiß ich auch nicht - bin ja eigentlich ein Ruhrgebietskind :nixweiss:.

Gast

#30

Beitragvon Gast » 16.06.2009, 16:39

Beitrag von Gast »

So wir haben unser Longierwochenende nun auch erfolgreich hinter uns gebracht...und obwohl mein Männe am Samstag morgen noch schwer am motzen war, warum denn ausgerechnet er mitkommen soll und ob ich das nicht auch alleine mit beiden Hunden hinbekomme, hat es sogar ihm richtig viel Spaß gemacht. Und unsere sonst doch sehr, sehr unsichere Maya hat sich regelrecht zum Streberhund entwickelt :kinggrin:. Das hätte ich wirklich nie gedacht, dass die Maus sich dafür so begeistern lässt :2thumbs: Sie hat sich nach nur zwei Tagen tatsächlich schon aus der Mitte des Kreises longieren lassen!!!

Hier mal ein paar Bilder :

Das hier war ganz am Anfang. Zunächst einmal haben wir versucht, den Wauzels klar zu machen, dass sie in dem Kreis nichts zu suchen haben. Während Maya das auch recht schnell eingesehen hat, hat Bailey mit seinem Beagle-Sturkopf fast den ganzen Samstag gebraucht um sich damit abzufinden :pfeif:

Bild

Hier die zwei Stinker beim Pause machen:

Bild

Da konnte Nico dann schon weiter rein in den Kreis:

Bild

Hier mal der Bailey in Aktion:

Bild

Bild

...mehr gibts dann später

Antworten