Beschäftigung im Haus!

Womit wir unsere Hund auslasten können!
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderator: BeagleFriends-Team

michi
mit Hang zum Chaos
Beiträge: 7438
Registriert: 07.01.2008, 19:17
Hund(e): George 18.04.2004
Luke 26.06.2006 - 04.08.2015
Vanity 12.07.2008
Applepie 29.06.2010
Elsie 25.09.2013
Hello Haden 04.08.2016
Wohnort: Neuenburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Beschäftigung im Haus!

#1

Beitragvon michi » 24.02.2012, 08:51

Beitrag von michi »

In einer Zeitschrift habe ich einen Artikel gelesen mit Vorschlägen zur Beschäftigung des Hundes im Haus!
Also, ohne viel Tamtam, ohne große Bastelarbeit, mit einfachen Mitteln den Hund beschäftigen.


Da wurde z.B. vorgestellt:

Das uns allen bekannte Hütchenspiel, :winkgrin: unter Trinkbechern ein Leckerli,

ein Leckerli-Parcours, durch die ganze Wohnung z.B.,

ein Karton mit zerknülltem Papier,oder Bällen etc. in dem dann Futterstückchen versteckt sind und der Hund sie selber aus dem Karton suchen muss,

in ein aufgerolltes Handtuch Leckerlis legen, der Hund muss selber das Handtuch entrollen um daran zu kommen

Leckerlis in ein zerknülltes Zeitungspapier, zum selber rausprökeln,

Leckerli auf der Nase balancieren, (mit Anleitung, wie man zum Erfolg kommt),


Auszug
Das soll nicht heißen, das Hunde in der Wohnung ununterbrochen bespaßt werden. Ganz im Gegenteil. Es ist sehr von Vorteil,wenn man den hundvon klein auf daran gewöhnt, dass das Haus der Ort der Ruhe und Entspannung ist, während Toben, Laufen und Abenteuer draußen stattfinden.
Neueste Untersuchungen haben ergeben, das Hunde viel mehr Zeit zum Dösen und Ausruhen brauchen, als bisher angenommen. Sie brauchen wesentlich mehr Ruhephasen als wir Menschen!!!


Was macht ihr noch für Übungen ohne viel Aufwand?

Gast

#2

Beitragvon Gast » 24.02.2012, 09:03

Beitrag von Gast »

Ganz groß im Rennen ist bei uns die Würstchensuche. :klatsch:

Ich schneide einfach ein Würstchen in etwa 7 kleine Stücke und versteke diese (einzeln) irgendwo im Raum, gerne auch in Schränken. Lola ist mittlerweile so gut da drin, dass ich schon Not habe, neue und GUTE Verstecke zu finden.

Benutzeravatar
Maria
Beaglefriend
Beiträge: 432
Registriert: 14.08.2006, 16:24
Hund(e): Ypsi 2.3.2001 - 6.11.2014
Lena 13.2.2004 - 12.07.2017
Wohnort: Bornheim (Rhld.)

#3

Beitragvon Maria » 24.02.2012, 10:48

Beitrag von Maria »

siehe oben!
dabei sind raschelnde und zu zerfetzende Verpackungen besonders beliebt - wie z.B. die Nudeltüte, nachdem die Nudeln gerade in den Topf gegeben wurden (wenn sie das Aufschneiden der Tüte hören, sind beide sofort zur Stelle)
und noch:
Beagles unterm 4-beinigen Klavierhocker durch schicken (der hat auch für Ypsi eine günstige Höhe), nur vorher auf den Teppich stellen
Abwandlung: Decke drüber, um sie durch einen Tunnel gehen zu lassen
auch beliebt: Leckerchen "flitschen", aber auch nur auf dem Teppich!
noch aus Physiotherapiezeiten beliebt: über meine ausgestreckten oder angewinkelten Beine steigen, Achten und Slalom durch die Beine gehen lassen ...
immer mal wieder eins der Holzspielzeuge
Sockenzerren (nur mit Lena)

Mit Kunststückchen (außer Rollen und Kullern) und Helfer-Geschichten (Aufräumen oder Türen schließen z.B.) hat Lena es definitiv nicht!
Ypsi ist auch mehr der "Pfötchen- bzw. Pfote-Geber" und der beharrliche Schnüffler - und ist damit glücklich.

Benutzeravatar
Ursi
mit bestechlicher Radautante
Beiträge: 11119
Registriert: 07.10.2006, 20:53
Hund(e): Kaya, geb. 11.2.2004
Wohnort: Winterthur, Schweiz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitragvon Ursi » 24.02.2012, 12:42

Beitrag von Ursi »

kleinstadtstute hat geschrieben:Ganz groß im Rennen ist bei uns die Würstchensuche. :klatsch:

Ich schneide einfach ein Würstchen in etwa 7 kleine Stücke und versteke diese (einzeln) irgendwo im Raum, gerne auch in Schränken. Lola ist mittlerweile so gut da drin, dass ich schon Not habe, neue und GUTE Verstecke zu finden.
Das ist bei uns genau auch so. Nur verstecke ich die feinen Sachen nicht in Schränken.. :jumpgrin:

Ich habe einen Karton voller Weinzapfen, dort muss sie dann auch Leckerchen daraus suchen. Und die Alte kann dann die Zapfen wieder in die Kiste legen... :furz:

Benutzeravatar
Maria
Beaglefriend
Beiträge: 432
Registriert: 14.08.2006, 16:24
Hund(e): Ypsi 2.3.2001 - 6.11.2014
Lena 13.2.2004 - 12.07.2017
Wohnort: Bornheim (Rhld.)

#5

Beitragvon Maria » 24.02.2012, 13:22

Beitrag von Maria »

Das mit den Weinzapfen ist ja eine lustige Idee (wobei ich gar nicht weiß, wie die aussehen!). Würde Lena auch gut gefallen.

Gast

#6

Beitragvon Gast » 24.02.2012, 13:25

Beitrag von Gast »

Maria hat geschrieben:Das mit den Weinzapfen ist ja eine lustige Idee (wobei ich gar nicht weiß, wie die aussehen!). Würde Lena auch gut gefallen.
Ich glaube, dass ist das Schweizerwort für Korken. :jumpgrin:

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 20527
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal
Kontaktdaten:

#7

Beitragvon jutta » 24.02.2012, 13:41

Beitrag von jutta »

kleinstadtstute hat geschrieben: Ich schneide einfach ein Würstchen in etwa 7 kleine Stücke und versteke diese (einzeln) irgendwo im Raum, gerne auch in Schränken. Lola ist mittlerweile so gut da drin, dass ich schon Not habe, neue und GUTE Verstecke zu finden.
:lol: Da müsste ich bei Hobi Angst um meine Schränke haben.

Bei uns gibts abends nach der letzten Runde (mit Männe) ein Ritual und wehe ich komme dieser Tätigkeit nicht nach.
Ich verstecke in der Zwischenzeit überall Leckerlie, im Sommer im Garten.

Ansonsten machen wir mal Kunststückclickern oder über einen Stuhl springen oder durchkriechen oder, oder...

Wenn ich schraubbare Dosen aus Plastik (Kräuterhaus) leer habe, sammle ich die immer und fülle dort Leckerlies rein. Entweder ich mache in den Deckel ein kleines Loch oder lasse sie von den Schnüffs aufschrauben.

Pakete auspacken tun sie auch gern, nutze ich immer gleich, wenn ein Paket eintrudelt.Zerknülltes Zeitungspapier und Leckerlies rein oder den Kong oder was anderes.

Und auf dem Gymnastikball ballancieren wird auch gern gemacht.

Benutzeravatar
Freddysmama
nicht ohne ihr Wurstbrot
Beiträge: 1560
Registriert: 07.02.2008, 22:37
Hund(e): Freddy 23.06.2007
Wohnort: 71384 Weinstadt/Großheppach
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitragvon Freddysmama » 24.02.2012, 13:49

Beitrag von Freddysmama »

Auch hier werden ab und an Leckerlie versteckt, der Snackball gefüllt, das dog fihgter rausgeholt,
oder das Eier,-Jogurthbecher Hütchenspiel gemacht.
Machmal verteil i seine Spielsachen und lass sie wieder in die Kiste räumen.
Oder er hilft mir beim Aufräumen in dem er alte Zeitungen und Pappe (au die Klopappierrollen) in den dafür vorgesehenen Korb bringt.

Emma_Odin

#9

Beitragvon Emma_Odin » 24.02.2012, 14:11

Beitrag von Emma_Odin »

Wir haben auch einige Denkspiele zu Hause, teils selbst gebastelt. Zum Beispiel eine Plastikflasche mit offenem Boden, einem Schlitz in der Mitte, durch den ein Stück Pappe geschoben wird - oben durch die Öffnung Leckerlie reinwerfen, Hund muss an der Pappe ziehen und Leckerlie fällt durch den Boden raus - Odin liebt das Spiel :kinggrin:

Natürlich haben wir auch einen Futterball, mit dem beide gerne spielen. Leckerlies verstecken wir regelmäßig in der ganzen Wohnung. Hab das Gefühl, dass Emma daran keinen großen Spaß mehr hat, weil Odin einfach schneller alles findet...

Die Zeitungskiste ist auch sehr beliebt. Ich mache auch gern "Indoor Agility", dh hüpfen auf Stühle oder von Stuhl zu Stuhl, durch nen selbstgebauten Tunnel laufen (Stuhl und Decke) oder Slalom mit Stühlen oder ähnlichem. Haben wir schon ne Weile nicht mehr gemacht, das wär mal wieder ne Idee :smilie:

Ach ja, Odin hat in der HuSchu bei einem Kurs mitgemacht, der Gesucht-Gefunden heißt. Er wurde auf ein Feuerzeug konditioniert mit Clicker, und ist richtig gut darin. Das verstecken wir dann auch irgendwo im Wohnzimmer und er sucht danach - macht ihm viel Spaß und er kann das echt gut :2thumbs: Ist aber natürlich erstmal mit Arbeit verbunden, bis der Hund sein Feuerzeug kennt.

Benutzeravatar
Maria
Beaglefriend
Beiträge: 432
Registriert: 14.08.2006, 16:24
Hund(e): Ypsi 2.3.2001 - 6.11.2014
Lena 13.2.2004 - 12.07.2017
Wohnort: Bornheim (Rhld.)

#10

Beitragvon Maria » 24.02.2012, 14:55

Beitrag von Maria »

kleinstadtstute hat geschrieben:
Ich glaube, dass ist das Schweizerwort für Korken. :jumpgrin:
Ach sooo!!! Danke für den Hinweis!
Nun ja, damit kann ich jetzt nach Karneval auch dienen - gleich heute Abend wird es ausprobiert!

Gast

#11

Beitragvon Gast » 24.02.2012, 15:23

Beitrag von Gast »

So Sachen wie Leckerlie verstecken oder unter Bechern suchen lassen, machen wir natürlich auch.

Die Anregung mit dem häuslichen Agility (über STühle springen oder aus Stühlen und Decke einen Tunnel bauen) finde ich super. Das probiere ich demnächst mal aus.

kai

Re: Beschäftigung im Haus!

#12

Beitragvon kai » 24.02.2012, 17:54

Beitrag von kai »

michi hat geschrieben:in ein aufgerolltes Handtuch Leckerlis legen, der Hund muss selber das Handtuch entrollen um daran zu kommen
Duke schüttelt das Ding einmal richtig durch, dann braucht er es nur noch einsammeln, dauert etwa 5 sek :jumpgrin:

Ich streue klitzekleine Stückchen großflächig auf den Boden und lege flach ne alte Wolldecke drüber, damit haben beide ne Weile zu tun :winkgrin:

Benutzeravatar
Ursi
mit bestechlicher Radautante
Beiträge: 11119
Registriert: 07.10.2006, 20:53
Hund(e): Kaya, geb. 11.2.2004
Wohnort: Winterthur, Schweiz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#13

Beitragvon Ursi » 24.02.2012, 22:09

Beitrag von Ursi »

kleinstadtstute hat geschrieben:
Maria hat geschrieben:Das mit den Weinzapfen ist ja eine lustige Idee (wobei ich gar nicht weiß, wie die aussehen!). Würde Lena auch gut gefallen.
Ich glaube, dass ist das Schweizerwort für Korken. :jumpgrin:
Jaa, danke Daniela! :jumpgrin:

Benutzeravatar
snakchen
mit Chaos-Team
Beiträge: 1998
Registriert: 27.12.2006, 18:05
Hund(e):
Wohnort: Sieghartskirchen
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

#14

Beitragvon snakchen » 25.02.2012, 10:05

Beitrag von snakchen »

Ein gutes Versteck für Leckerliesuche ist übrigens die eigene Hosentasche. Ich weiß nicht warum, aber Columbia sucht dann immer eeeewig. Sie rechnet wohl nicht damit.

Ansonsten spiele ich auch gerne verstecken. Also Columbia muss auf ihrem Bett sitzen bleiben während ich mich wo verstecke. Dann rufe ich sie und sie flitzt durchs ganze Haus um mich zu suchen. Sehr lustig. Sie ist dann immer ganz aufgedreht, das findet sie super. Sogar der faule Benji hat da mit Begeisterung mitgemacht. Und ich darf meine Kindheitserinnerungen voll ausleben :winkgrin:

Clickern steht auch hoch im Kurs.

Das mit den Korken ist ne super Idee. Ich verpacke immer eine kleine Schachtel in eine große und die dann in noch eine größere und dann Papier drumrum oder in eine Decke einwickeln. Ich sammle immer alles was wir im Labor so kriegen an Schachteln und bring sie mit nach Hause.

beagle-connection

#15

Beitragvon beagle-connection » 25.02.2012, 21:43

Beitrag von beagle-connection »

Leckerlie-Suchspiele sind bei uns auch in allen Varianten gefragt. Dabei verbaue ich auch oft den Zugang zu den jeweiligen Räumen und die Hindernisse müssen erst überwunden werden.

Antworten