gerüche unterscheiden

Womit wir unsere Hund auslasten können!
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderator: BeagleFriends-Team

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10305
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

gerüche unterscheiden

#1

Beitragvon tanja » 04.11.2013, 19:08

Beitrag von tanja »

bei so einem unterirdischen wetter wie heute habe ich meine mädels mal wieder ausgiebig und vor allem nasentechnisch drinnen beschäftigt:

1. "such' mein's"
kennt ihr bestimmt von draussen: aus einem haufen tannenzapfen denjenigen anzeigen, der nach frauchen riecht. für diesen zweck habe ich unterwegs mal ein paar tannenzapfen mit der grillzange gesammelt (damit sie nicht meinen geruch annehmen) und diese in einen verschliessbaren plastikbeutel gelegt. in einen weiteren plastikbeutel habe ich einen tannenzapfen gelegt, den ich zuvor lange in der hand gehalten habe, damit er meinen geruch annimmt.

drinnen werden dann alle tannenzapfen, die nicht nach mir riechen sollen, wiederum mit der grillzange ausgelegt und der eine, der nach mit riecht, irgendwo dazwischen plaziert. nun soll der hund auf die ansage hin "such mein's" denjenigen nach mir riechenden zapfen finden und anzeigen.

aufbauen tut man das ganze, indem man zunächst mit zwei zapfen anfängt und den hund belohnt (kann man auch clickern), sobald er die nase an "meinem" zapfen hat. wenn er das zuverlässig ausführt, wird mit anderen zapfen erweitert.

2. teebeutel-sorten unterscheiden
in einigen tubberschüsseln steht jeweils eine andere sorte an teebeuteln zur verfügung. der hund findet auf ansage die entsprechende sorte unter allen heraus.
klingt schwieriger, als es ist, aber wir kommen irgendwie nicht dazu, es auszubauen. derzeit kann emma aus 6 teesorten den fenchel- und mate-tee herausriechen und anzeigen. heute haben wir das ganze nach einem jahr (!) mal wieder gemacht, und sie wusste genau, welches der fencheltee ist. das nur dazu, was für fantastatische nasen unsere hunde haben!

im grunde ähnlich wie 1.: es wird mit zwei teesorten begonnen und sobald der hund die nase am angesagten tee (man übt natürlich zunächst nur anhand einer sorte!) hat, wird belohnt. dann nach und nach erweitern.

nach diesen übungen (lucy kann inzwischen auch "such' mein's" :klatsch:) waren die beiden supermüde und haben sogar verpennt, als ich angefangen habe das futter zuzubereiten...

Pat

#2

Beitragvon Pat » 04.11.2013, 19:13

Beitrag von Pat »

:2thumbs: super ...ich habe mit Samy auch schon ZOS gemacht aber wir haben das auch noch nicht vertieft
ich war schon erstaund wie schnell er das verstanden hat :winkgrin:

Benutzeravatar
Binebear
mit Zuckerschnecke und kleiner Ratte
Beiträge: 3992
Registriert: 28.05.2012, 08:16
Hund(e): Bailey *2011
Nala *2018
Jacky 2008-2018
Hat sich bedankt: 5 Mal

#3

Beitragvon Binebear » 04.11.2013, 19:36

Beitrag von Binebear »

Die Idee finde ich super klasse, Tanja :2thumbs: Die Idee mit der Grillzange werd' ich mir merken. Das ist wirklich eine perfekte Beschäftigung für die Beaglenasen, gerade bei dem Sauwetter! :yes:

Gast

#4

Beitragvon Gast » 04.11.2013, 20:21

Beitrag von Gast »

Wir sind seit kurzem auch bei der Teebeutel Übung. Allerdings erst nur mit einem und Peach solluunter 6 verschiedenen Huetchen durch ein Platz anzeigen, wo sich besagter Teebeutel befindet :2thumbs:

Benutzeravatar
Bine
nur ganz mit Lupo
Beiträge: 2646
Registriert: 15.03.2012, 11:30
Hund(e): Lupo *15.03.2004 - 26.12.19
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

#5

Beitragvon Bine » 04.11.2013, 20:55

Beitrag von Bine »

Teebeutel ist ne gute Idee! :klatsch: Das werd ich auch mal anfangen. Meins spielen wir auch draussen
mit Tannenzapfen, hat er immer viel Spaß dran.
Auf Zitrone und Nuss ist Lupo schon trainiert, findet
er auch in Gepäckstücken oder wenn jemand die Nuss
am Körper hat.

Benutzeravatar
Karin
mit der Prinzenrolle
mit der Prinzenrolle
Beiträge: 3119
Registriert: 12.09.2011, 12:38
Hund(e): Bill geb. 2009
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

#6

Beitragvon Karin » 05.11.2013, 08:27

Beitrag von Karin »

Ich bin aktuell auch wieder mit Bill am üben, wir verstecken Röhrchen mit Steinpilz, sowohl drinnen als auch draussen - allerdings klappt es mit dem anzeigen nicht so gut.

Ich glaube, Bill findet sein Frauchen extrem dumm, weil die selbst nix findet... :wallbash:

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10305
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

#7

Beitragvon tanja » 05.11.2013, 08:41

Beitrag von tanja »

Bine hat geschrieben:Auf Zitrone und Nuss ist Lupo schon trainiert, findet
er auch in Gepäckstücken oder wenn jemand die Nuss
am Körper hat.
super! wir sollten alleman zum zoll mit unseren supernasen :winkgrin:

ich geniesse das zuschauen so sehr, wenn die mädels ihren vollen naseneinsatz geben. danach haben wir alle mehr adrenalin - jeder auf seine art und weise :lol:

es freut mich, wenn ich mit der teebeutel-geruchsunterscheidung eine anregung geben konnte! vor allem ging es mir darum, ideen für drinnen bei schietwetter vorzustellen. draussen mit noch mehr tannenzapfen macht "such' mein's" natürlich noch mehr spass :2thumbs:

vielleicht sollten wir mal (in einem neuen thread?) all solche ideen für drinnen zur jetzigen jahreszeit sammeln. da kommt bestimmt einiges zusammen :klatsch:

Benutzeravatar
Silke
mit eigener Muppets-Show
Beiträge: 9428
Registriert: 11.07.2006, 18:51
Hund(e): Fine 08.06.2003 - 21.12.2017
Karla *27.04.2008
Wohnort: im echten Norden
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

#8

Beitragvon Silke » 05.11.2013, 08:43

Beitrag von Silke »

Da hab ich doch mal eine Frage zu.
Wie zeigen eure Beagles den Tannenzapfen, Teebeutel usw. an? Sitzen sie davor? Legen sie sich davor oder tippen sie mit der Pfote?
Und wie habt ihr ihnen das bei gebracht? Blöde Frage, ich weiß aber ich bekomme meinen Zwei nicht dazu, es vernünftig anzuzeigen. Sie sind immer sofort mit der Pfote dran und kratzen wie blöd an dem Becher oder wenn es ein Holzklötzchen ist, nehmen sie ihn in die Schnute und bringen ihn mir. :umfall
Ich krieg das nicht aus ihnen raus.

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10305
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

#9

Beitragvon tanja » 05.11.2013, 08:48

Beitrag von tanja »

entschuldige, karin, lese jetzt erst deine steinpilz-im röhrchen-suche...

wie seid ihr denn darauf gekommen?

das anzeigen fällt lucy auch schwer! sie nimmt den gefundenen tannenzapfen immer ins maul :datz: bald riecht er wohl mehr nach ihr als nach mir...

@silke: bei emma ging es gut, bei lucy s.o. sie müssen sich vor den gefundenen gegenstand legen (so auch beim zos). zunächst wird die suche an sich trainiert. wenn sie das alles zuverlässig können, wird auf einmal nicht mehr belohnt, sobald sie dran sind, es ins maul zu nehmen, o.ä., sondern hören von mir ein "platz". wenn es nicht so gut klappt, warte ich, bis sie das richtige anbieten, bevor ich belohne. und da sind sei dann schnell am begreifen, weil sie den keks ja haben wollen.
ich lobe dann also verbal die richtige suche und warte auf ihr angebot (wobei sie vorher schon häufiger das "platz" in dem moment con mir gehört haben).
sorry, silke, bin so in eile, und hoffe, du hast es auf die schnelle verstanden.

Benutzeravatar
Silke
mit eigener Muppets-Show
Beiträge: 9428
Registriert: 11.07.2006, 18:51
Hund(e): Fine 08.06.2003 - 21.12.2017
Karla *27.04.2008
Wohnort: im echten Norden
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

#10

Beitragvon Silke » 05.11.2013, 08:53

Beitrag von Silke »

Also durfte Emma am Anfang den Gegenstand ins Maul nehmen, bis sie wirklich begriffen hatte, WAS sie anzeigen soll?
Ich hab bis jetzt immer versucht, das gleich alles zu kombinieren. Also Anzeige gleich richtig mit Platz. Ich werd das wohl noch mal versuchen.

Benutzeravatar
Bine
nur ganz mit Lupo
Beiträge: 2646
Registriert: 15.03.2012, 11:30
Hund(e): Lupo *15.03.2004 - 26.12.19
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

#11

Beitragvon Bine » 05.11.2013, 10:44

Beitrag von Bine »

Tannenzapfen werden dann auch einfach apportiert.
Ich hatte mal halbherzig angefangen mit dem Anzeigen - hab´s aber
vergessen weiter zu üben... Mmmh, noch was für die Winterliste :klatsch:
Anzeigen hat bei uns damals gut am Baum geklappt-hab den Dummy halt so hoch
gelegt, dass er nicht dran konnte. Das findet er unmöglich und kläfft dann rum,
dafür wurde er dann gelobt und bekam den Dummy.. Das hab ich aber nur 2-3 Mal gemacht..
Werde mal versuchen, ob ich ihn dazu bekomme im Down anzuzeigen..

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10305
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal
Kontaktdaten:

#12

Beitragvon tanja » 05.11.2013, 11:18

Beitrag von tanja »

so, noch einmal mit etwas mehr zeit:

ich möchte, dass die mädels den gegenstand anzeigen, indem sie sich im "platz" davor legen.

@bine: naja, das bedarf in der tat noch etwas feinschliff :lol:
protest-bellen wäre für mich kein anzeigen. anzeigen soll so aussehen, wie ich das vorgebe :winkgrin:

@silke: streber-emmchen hat es mir wie immer sehr einfach gemacht :liebhab:
mit lucy aktuell ist es auch nicht so einfach: am anfang habe ich sie alles mit dem zapfen machen lassen bzw. habe versucht sofort zu bestätigen, als sie mit der nase dran war. sie musste ja erstmal begreifen, was sie überhaupt suchen soll! das aufnehmen mit dem maul habe ich dann ignoriert.
inzwischen, wenn ich sehe, dass sie den richtigen zapfen erkannt hat, lobe ich verbal aber kurz, und es kommt dann sofort ein "platz" mit handzeichen.
sofern sie den zapfen vorher schon ins maul nimmt, korrigiere ich mit "nein" und dann kommt sofort das "platz". das kann dauern, bis die hunde es begreifen. also geduld!

lucy weiss inzwischen, dass ich irgendwie ein "platz" von ihr fordere, denn beim suchen legt sie sich manchmal probeweise vor den nächsten zapfen. dann korrigiere ich mit "nein, wo ist mein's". wenn das alles nicht klappt, zumal sie beim suchen sehr aufgeregt ist und deshalb auch das zielobjekt oft ins maul nimmt, belohne ich eben nicht und warte, bis sie mir das "platz" von selber anbietet. das klappt bei uns ganz gut, weil ich lucy so gelegennheit und zeit gebe, selber eine lösung zu finden. und die will sie finden, denn sie will es gut machen :liebhab: und sie will den keks :lol:

ich muss dazu sagen, dass ich das alles aus intuition mache und schaue, wie MEINE hunde es am besten von mir lernen können. ich habe keine ahnung, wie man es üblicherweise einem hund beibringt.
daher finde ich es nicht ganz leicht, etwas so ganz genau über die ferne zu erklären :crazy:

hoffe, konnte dir etwas weiterhelfen...

Benutzeravatar
Binebear
mit Zuckerschnecke und kleiner Ratte
Beiträge: 3992
Registriert: 28.05.2012, 08:16
Hund(e): Bailey *2011
Nala *2018
Jacky 2008-2018
Hat sich bedankt: 5 Mal

#13

Beitragvon Binebear » 05.11.2013, 11:26

Beitrag von Binebear »

Danke für die ausführliche Erklärung, Tanja. Ich habe auch das Problem, dass meine beiden so aufgeregt sind, wenn sie was gefunden haben (wir haben bisher immer Futterbeutel unter Pylonen gesucht, im Garten). Sie sind dann so hektisch und es ist nicht einfach, sie dazu zu bringen, noch ein Kommando wie Sitz oder Platz auszuführen :rolleyes: Aber wir arbeiten daran.

Benutzeravatar
Karin
mit der Prinzenrolle
mit der Prinzenrolle
Beiträge: 3119
Registriert: 12.09.2011, 12:38
Hund(e): Bill geb. 2009
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

#14

Beitragvon Karin » 05.11.2013, 11:56

Beitrag von Karin »

tanja hat geschrieben:entschuldige, karin, lese jetzt erst deine steinpilz-im röhrchen-suche...

wie seid ihr denn darauf gekommen?
Über die Hundeschule :winkgrin: , wir gehen neuerdings am Wochenende zu einem Nasenarbeits-Kurs. Wenn Bill den Steinpilz zuverlässig sucht, wird noch ein anderer Geruch dazugenommen.

Bill soll mit einem "Diener" anzeigen (also vorne runter und Poppes in die Höh'), weil das Platz so oft in anderen Situationen geübt und benutzt wird. Den "Diener" verlangen wir sonst nie, er "dient" ausschließlich der Anzeige. Das erhöht erstmal die Schwierigkeit, weil er den Befehl auch erstmal lernen muss. Da er uns das aber immer von selbst anbietet, wird es nicht allzu lange dauern, bis der Befehl sitzt.

Wir machen es auch so: Bill findet den Steinpilz und stupst ihn derzeit noch an, er wird direkt für das finden belohnt und direkt im Anschluss kommt der Befehl "Diener" mit Belohnung. Irgendwann soll er die Verknüpfung herstellen, dass er direkt den "Diener" ausführt, wenn er was gefunden hat. Das wird wohl noch eine Weile dauern, aber ich denke (hoffe :lol: ), die Routine macht's...

Gast

#15

Beitragvon Gast » 05.11.2013, 16:51

Beitrag von Gast »

Silke hat geschrieben:Da hab ich doch mal eine Frage zu.
Wie zeigen eure Beagles den Tannenzapfen, Teebeutel usw. an? Sitzen sie davor? Legen sie sich davor oder tippen sie mit der Pfote?
Und wie habt ihr ihnen das bei gebracht? Blöde Frage, ich weiß aber ich bekomme meinen Zwei nicht dazu, es vernünftig anzuzeigen. Sie sind immer sofort mit der Pfote dran und kratzen wie blöd an dem Becher oder wenn es ein Holzklötzchen ist, nehmen sie ihn in die Schnute und bringen ihn mir. :umfall
Ich krieg das nicht aus ihnen raus.
Hallo Silke,
komme gerade vom Zahnarzt, will aber unsere Vorangehensweise mal beschreiben :computer:
Peach kannte den target...deine Hunde doch auch, ne...
Also habe ich ihr einen Teebeutel hingehalten und sie sollte ihn anstupsen...bei jedem Berühren gab es ein Click und natürlich auch ein Leckelie...als das gut klappte, habe ich diesen Teebeutel auch mal mit der Hand zum Boden geführt und sie da schnüüfeln lassen....und wenn sie wieder dran war, dann Click und Leckerlie....dann ging es darum, das auch eine andere Person es so handhabt, genu mit den gelichen Vorangehenweisen und erst dann habe ich das Wort "TEE" eingeführt....
weiter geht es dann morgen, denn´mir geht es Bähhhhh

Antworten