nina ottosson: dog worker

Womit wir unsere Hund auslasten können!
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderator: BeagleFriends-Team

Antworten
Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10360
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

nina ottosson: dog worker

#1

Beitragvon tanja » 07.12.2013, 10:49

Beitrag von tanja »

wir haben ca. 8 spiele von nina ottosson. alles zu bewältigen für meine zwei.

bis auf dies: http://www.nina-ottosson-hundespielzeug ... n_holz.htm

hat das auch jemand von euch? wie stellt ihr die drehplatte ein: fest oder locker? begreifen eure hunde, wie sie die drehplatte zu positionieren haben, um an die entsprechenden klötze zu kommen?

Benutzeravatar
Ulrike
Schnuckelchen mit Spurlaut-Tornado
Beiträge: 8741
Registriert: 23.03.2006, 19:45
Hund(e): Nelly, geb. 01.06.2005
Wohnort: Münster / Westf.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

#2

Beitragvon Ulrike » 07.12.2013, 12:20

Beitrag von Ulrike »

Wir haben den dog worker :jumpgrin: . Das ist ein tolles Spiel, wo Nelly immer noch richtig was zu schaffen hat :2thumbs:

Die Platte ist so eingestellt, dass sie sich locker drehen kann.

Und nein, wie sie die Drehplatte systematisch positionieren müsste, um sofort an die Leckerchen zu kommen, begreift Nelly nicht. Das geht immer nach dem Motto "Versuch und Irrtum" :winkgrin: . Anders wäre aber auch dieses Spiel, wie die meisten anderen, wieder ratzifatzi zu Ende.

Benutzeravatar
Ulrike
Schnuckelchen mit Spurlaut-Tornado
Beiträge: 8741
Registriert: 23.03.2006, 19:45
Hund(e): Nelly, geb. 01.06.2005
Wohnort: Münster / Westf.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

#3

Beitragvon Ulrike » 07.12.2013, 12:57

Beitrag von Ulrike »

Hier mal noch Nelly in Aktion ... Nur dass es inzwischen schon deutlich schneller geht :winkgrin:


Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10360
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

#4

Beitragvon tanja » 07.12.2013, 16:14

Beitrag von tanja »

ulrike, ich wusste, dass nicht nur in sachen nina-ottosson verlass auf dich ist :lol: :hug:

vielen dank für den süssen film. das schnaufen, und die nelly-maus an sich, einfach nur :liebhab: :liebhab: :liebhab:

es sieht genauso aus wie bei uns und hört sich ebenso an :lol: und helfen tue ich manchmal auch. bei nelly klappt es ja zumindest mit den meisten klötzen. wir haben die drehplatte auch locker eingestellt, aber das kriegen die beiden irgendwie alleine gar nicht hin. hast du ihr da irgendwie beim lernen geholfen oder hat sie das selber "weiterentwickelt"?

welche spiele hast du noch? und welche stufst du als anspruchsvoller ein?

hier unser sortiment:

dog smart, dog brick, dog spinny, dog tornado (alle baby-eierleicht)

dog twister, dog turbo (kann man schwierigkeitsgrade gut verändern, finde ich)

und von daniela hofer: dog twin (wenn das prinzip einmal klar ist, eigentlich einfach, aber wir spielen es nicht so oft, so dass sie immer wieder neu schauen müssen)

Benutzeravatar
Ulrike
Schnuckelchen mit Spurlaut-Tornado
Beiträge: 8741
Registriert: 23.03.2006, 19:45
Hund(e): Nelly, geb. 01.06.2005
Wohnort: Münster / Westf.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

#5

Beitragvon Ulrike » 08.12.2013, 19:35

Beitrag von Ulrike »

Ja, Nelly voll in action :winkgrin: . Ich hatte leider gestern nur keine Zeit mehr, das Video zu kürzen. War halt etwas lange action :crazy:
tanja hat geschrieben:hast du ihr da irgendwie beim lernen geholfen oder hat sie das selber "weiterentwickelt"?
Ich hab bei Nelly nicht geholfen. Bringt auch nix, weil Madame da ihre eigenen Problemlösungsvorstellungen hat, sozusagen beratungsresistent ist :jumpgrin: . Ich hab nur aufgepasst, dass sie nicht zu sehr an den Hütchen und Klötzchen nagt. Das Prinzip kannte sie aber in etwa schon vom Dog Fighter, nur die Drehplatte war für sie ein zusätzliches Hindernis. Ich finde, solange Hundi die Lust nicht verliert, sondern sich richtig schön an so einem Spiel abarbeitet, muss man nicht helfen. Wenn die Fellnasen so ein Spiel erst mal verstanden haben, geht ja alles danach sowieso ruckzuck
welche spiele hast du noch? und welche stufst du als anspruchsvoller ein?
Ich hab außer deinen (das DogSpinny hab ich nicht) noch die DogBox, besagten DogFighter, das DogCasino und DogTrubble :gott:

Die DogBox ist wahrscheinlich das schwierigste Spiel, knifflig finde ich aber auch noch das Dog Casino und das DogTrubble.

Und dann hab ich noch das Strategiespiel von Markus Günner. Da hätte ich mir für den Preis aber etwas mehr und längere Herausforderung gewünscht.

Benutzeravatar
Binebear
mit Zuckerschnecke und kleiner Ratte
Beiträge: 3992
Registriert: 28.05.2012, 08:16
Hund(e): Bailey *2011
Nala *2018
Jacky 2008-2018
Hat sich bedankt: 5 Mal

#6

Beitragvon Binebear » 08.12.2013, 19:40

Beitrag von Binebear »

Ich finde Intelligenzspielzeuge ja klasse, hab aber selber noch nicht so viele. Welches von denen, die ihr habt, würdet ihr denn am meisten empfehlen?

Benutzeravatar
Ulrike
Schnuckelchen mit Spurlaut-Tornado
Beiträge: 8741
Registriert: 23.03.2006, 19:45
Hund(e): Nelly, geb. 01.06.2005
Wohnort: Münster / Westf.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

#7

Beitragvon Ulrike » 08.12.2013, 19:54

Beitrag von Ulrike »

Sabine, schreib doch mal kurz, welche du schon hast, dann kann man vielleicht besser einen Vorschlag machen.

Ich denke, ein zu schweres Spiel bei einem nicht ganz so "erfahrenen" Hund kann schnell im Frust enden. Nelly kennt diese Spiele ja schon seit Jahren (..... weil Frauchen holzspielsüchtig ist) :jumpgrin:

Benutzeravatar
Binebear
mit Zuckerschnecke und kleiner Ratte
Beiträge: 3992
Registriert: 28.05.2012, 08:16
Hund(e): Bailey *2011
Nala *2018
Jacky 2008-2018
Hat sich bedankt: 5 Mal

#8

Beitragvon Binebear » 08.12.2013, 20:04

Beitrag von Binebear »

Ich habe eine Version des DogSmart (nicht von Nina Ottosson) und hatte dieses Spiel von Bekannten mal längere Zeit ausgeliehen:
http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundes ... all/158518

Außerdem hab ich noch dieses no-name Spiel:
[img][images/thumbs/user_ID_3050_57e32a25-a2bf-4628-a50d-e280471844d3_zps8d774aa8.jpg]http://i296.photobucket.com/albums/mm18 ... 774aa8.jpg[/img]

Bei allen drei Spielen kommen beide Schnüffs zum Ziel. Allerdings hab ich bei Jacky bei dem letzten Spiel das Gefühl, es ist immer Glücksache, wenn er mit der Pfote den Schieber zur Seite schiebt. Bei Bailey ist das schon eher gewollt. Insgesamt glaub ich aber, beide sind noch recht unbedarft, was solche Spiele angeht.

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10360
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

#9

Beitragvon tanja » 08.12.2013, 20:23

Beitrag von tanja »

@ulrike: habe mir schnell mal deine 4 angesehen:
das dog trubble würde mich reizen!
das dog fighter erinnert mich zu sehr an das dog worker.
und bei der box hätte ich bedenken, dass es schnell langweilig wird, wenn die das prinzip verstanden haben (und das hat emma ja sehr schnell...) ?

wo kaufst du die spiele immer?

@sabine: ich würde das dog turbo empfehlen! das finde ich nicht so einfach, und man kann die schwierigkeitsgrade gut steigern, indem man z.b. die spulen vor die ausgänge schiebt und die leckerlies in die mitte.


insgesamt: emma geht das auch mit eigenen lösungsstrategien und wie ein bulldozer vor... mit sehr viel ausdauer. lucy verliert schneller die geduld, schaut mich dann ratlos an und muss immer mal ein paar motivationshilfen oder hilfestellungen im allgemeinen bekommen, sonst verliert sie die lust (faule kröte, denn die könnte das sehr gut selber...).

Benutzeravatar
Binebear
mit Zuckerschnecke und kleiner Ratte
Beiträge: 3992
Registriert: 28.05.2012, 08:16
Hund(e): Bailey *2011
Nala *2018
Jacky 2008-2018
Hat sich bedankt: 5 Mal

#10

Beitragvon Binebear » 08.12.2013, 20:31

Beitrag von Binebear »

Hmm, ja, Bailey ist hochmotiviert und lässt sich auch nicht so schnell entmutigen. Jacky versucht irgendwann die Bulldozermethode - und wenn das nicht klappt, guckt er mich mit seinem Dackelbeagleblick an :rolleyes: Er checkt's dann aber auch nicht, wenn ich versuche, ihm zu helfen. Das ist definitiv noch ausbaufähig :jumpgrin:

Der Dog Turbo sieht auf jeden Fall interessant aus, ist aber auf der Nina Ottosson Seite unter Spielzeug für Profis (es gibt Anfänger, Fortgeschrittene, und Profis) aufgeführt. Ist das vielleicht noch zu schwer für meine beiden?

Benutzeravatar
Ulrike
Schnuckelchen mit Spurlaut-Tornado
Beiträge: 8741
Registriert: 23.03.2006, 19:45
Hund(e): Nelly, geb. 01.06.2005
Wohnort: Münster / Westf.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

#11

Beitragvon Ulrike » 08.12.2013, 20:33

Beitrag von Ulrike »

Schau mal HIER. Da findest du eine ganz gute Übersicht über die einzelnen Spiele von Nina Ottosson, die noch auf dem Markt sind.

Und da würde ich mir vielleicht mal das DogBrick oder den Dogfighter näher anschauen.

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10360
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

#12

Beitragvon tanja » 08.12.2013, 20:35

Beitrag von tanja »

mmmhh, da müssten wir vielleicht noch einmal ulrike zu rate ziehen!

ich denke, wenn du die kekse ganz zu anfang direkt an den ausgang legst und die spule dahinter, dann könnten sie das ja locker lösen und du kannst darauf aufbauen!

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10360
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

#13

Beitragvon tanja » 08.12.2013, 20:37

Beitrag von tanja »

ah, ulrike, wir haben uns überschnitten...

den dog brick finde ich zu einfach. den hat lucy sofort als absoluter anfänger begriffen!

Benutzeravatar
Binebear
mit Zuckerschnecke und kleiner Ratte
Beiträge: 3992
Registriert: 28.05.2012, 08:16
Hund(e): Bailey *2011
Nala *2018
Jacky 2008-2018
Hat sich bedankt: 5 Mal

#14

Beitragvon Binebear » 08.12.2013, 20:38

Beitrag von Binebear »

Klasse, danke für den Link, Ulrike! Ja, DogBrick und DogFighter hatte ich eh in der engeren Auswahl.

Hast du die Spiele zufällig auf der DogLive schon mal zum Verkauf gesehen?

@Tanja: Das mit dem "locker lösen" ist so eine Sache :jumpgrin: Ich bin mir da bei meinen beiden nicht so sicher. Ich glaube, ich fang vielleicht lieber mit einem der beiden Spiele an, die Ulrike genannt hat, und wenn das klappt, steigere ich mich zum DogTurbo :winkgrin:

Auch wenn der DogBrick einfach ist, für Jacky wäre das motivationstechnisch vielleicht gar nicht schlecht...

Benutzeravatar
Binebear
mit Zuckerschnecke und kleiner Ratte
Beiträge: 3992
Registriert: 28.05.2012, 08:16
Hund(e): Bailey *2011
Nala *2018
Jacky 2008-2018
Hat sich bedankt: 5 Mal

#15

Beitragvon Binebear » 08.12.2013, 20:40

Beitrag von Binebear »

Ach ja, Ulrike, hier sind noch mehr Spiele in der Auswahl:

http://www.nina-ottosson.info/hundespie ... teiger.php

Links sind die unterteilt in Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.

Wenn man ein Spiel anklickt, kommt man auf eine Seite, wo man die auch kaufen kann.

Antworten