Zeckentagebuch

Impfungen, alternative Medizin, Tipps bei Krankheit (ersetzt keinen Tierarztbesuch)
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderatoren: Anja, BeagleFriends-Team

Antworten
Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 8971
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zeckentagebuch

#196

Beitragvon Nette » 07.10.2019, 21:31

Beitrag von Nette » 07.10.2019, 21:31

Wir haben auch seit Wochen keine Zecke mehr gehabt. In Dänemark auch nicht. :2thumbs:
Leider haben sich die Hirschlausfliegen noch nicht verabschiedet, da müssen wir immer noch alle kontrollieren. :barbar:

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 19567
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zeckentagebuch

#197

Beitragvon jutta » 11.10.2019, 14:28

Beitrag von jutta » 11.10.2019, 14:28

Wir hatten gestern eine dicke Zecke auf Elios Rücken. Hab auch seit Ende August nichts mehr drauf bei ihm.

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 8971
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zeckentagebuch

#198

Beitragvon Nette » 11.10.2019, 17:20

Beitrag von Nette » 11.10.2019, 17:20

Da schreibt man grad, wir haben keine Zecken mehr und heute finde ich eine dicke festgesogene an Hollis Hals... :barbar:

Benutzeravatar
Bine
nur ganz mit Lupo
Beiträge: 2611
Registriert: 15.03.2012, 11:30
Hund(e): Lupo *15.03.2004
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zeckentagebuch

#199

Beitragvon Bine » 12.10.2019, 10:46

Beitrag von Bine » 12.10.2019, 10:46

Wir hatten im Jahr 2019 bisher 2 Zecken zu Beginn des Sommers. :nixweiss: Lupo hat nichts drauf, nicht mal Kokosöl.

Benutzeravatar
Karin
mit der Prinzenrolle
mit der Prinzenrolle
Beiträge: 2408
Registriert: 12.09.2011, 12:38
Hund(e): Bill geb. 2009
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zeckentagebuch

#200

Beitragvon Karin » 12.10.2019, 12:30

Beitrag von Karin » 12.10.2019, 12:30

Ich dachte, Bill hätte eine kleine Zecke auf der Pfote. Aber irgendwie sehe ich keine Beine und kriege "sie" nicht ab. Ich lasse nächste Woche vorsichtshalber mal die Tierärztin drauf schauen und hoffe inständig, dass es doch nur eine Zecke war/ist …

Ansonsten auch bei uns Anfang des Sommers zwei oder drei Zecken und seither keine mehr! Ich würde ja sagen, so kann es nächstes Jahr gerne wieder sein, aber da ja wohl die Trockenheit dran schuld war, besser doch nicht …

Benutzeravatar
Annette
betreut Facebook
betreut Facebook
Beiträge: 3774
Registriert: 20.05.2013, 15:27
Hund(e): Kondi *27. 8. 2006
Amy *3. 7. 2006 ╬ 26. 1. 2017
Wohnort: Schwanewede (Niedersachsen)
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zeckentagebuch

#201

Beitragvon Annette » 12.10.2019, 16:41

Beitrag von Annette » 12.10.2019, 16:41

Naja, Zecken gibt's ja das ganze Jahr über. Ein warmer Tag reicht aus und sie werden aktiv. Ich hab im Dezember 2015 (weiß ich noch so genau, weil wir da ja erst kurz vorher umgezogen waren) bei Amy eine Zecke ziehen müssen. Ich bin immer noch verwundert: während unseres Urlaubes im Hochwald im August hatten die Hunde unserer Freunde nach jeder Gassirunde mehrere rabbelnde Zecken und bei Kondi war nichts. Ich werde jetzt jedenfalls die jährliche Pause für die Nosode anfangen. Bis Ende Januar, dann geht's wieder in die nächste Runde.

Benutzeravatar
Ulrike
Schnuckelchen mit Spurlaut-Tornado
Beiträge: 8492
Registriert: 23.03.2006, 19:45
Hund(e): Nelly, geb. 01.06.2005
Wohnort: Münster / Westf.
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zeckentagebuch

#202

Beitragvon Ulrike » 12.10.2019, 21:30

Beitrag von Ulrike » 12.10.2019, 21:30

Karin hat geschrieben:
12.10.2019, 12:30
Ich dachte, Bill hätte eine kleine Zecke auf der Pfote. Aber irgendwie sehe ich keine Beine und kriege "sie" nicht ab.
Genauso ging es mir bei Nelly auch vor einigen Monaten, auch auf der Pfote ein kleines dunkles Etwas. Das sah zwar irgendwie nicht so ganz aus wie eine Zecke, deswegen bin ich da zumindest nicht mit der Zeckenzange drangegangen, aber etwas anderes kam mir an der Stelle nicht in den Sinn, nur "gewachsen" ist diese vermeintliche Zecke auch nicht :gruebel: . Als wir ohnehin beim TA waren, hab ich ihm die "Zecke" mal gezeigt und erfahren, dass es sich mitnichten um eine Zecke handelt, sondern um eine völlig harmlose kleine Warze :light: . Da Nelly da auch nicht dran geht, bleibt die unbehandelt.

Ich drücke euch die Daumen, dass es bei Bill auch so eine harmlose Erklärung gibt :angel:

Benutzeravatar
Karin
mit der Prinzenrolle
mit der Prinzenrolle
Beiträge: 2408
Registriert: 12.09.2011, 12:38
Hund(e): Bill geb. 2009
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zeckentagebuch

#203

Beitragvon Karin » 12.10.2019, 21:45

Beitrag von Karin » 12.10.2019, 21:45

Ulrike hat geschrieben:
12.10.2019, 21:30
Ich drücke euch die Daumen, dass es bei Bill auch so eine harmlose Erklärung gibt :angel:
Danke, Ulrike.
Ich kriege bei Bill immer die Krise, wenn sich was knubbeliges bildet. Und die Jahreszeit passt, Bills Katastrophen finden immer gegen Ende des Jahre statt - da wird man langsam abergläubisch. :crazy:

Antworten