Schlinger oder Genießer?

Hilfe bei Problemen und Tipps für ein glückliches Beagleleben!
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderatoren: Karin, BeagleFriends-Team

Benutzeravatar
Karin
mit der Prinzenrolle
mit der Prinzenrolle
Beiträge: 2407
Registriert: 12.09.2011, 12:38
Hund(e): Bill geb. 2009
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Schlinger oder Genießer?

#1

Beitragvon Karin » 16.09.2019, 12:03

Beitrag von Karin » 16.09.2019, 12:03

Wie verhalten sich eure Beagle eigentlich, wenn's Futter gibt?

Manche Hunde sind ja echte Genießer und lassen sich Zeit beim fressen, andere verschlingen ihr Futter, als gäbe es kein morgen.

Gibt's da einen Unterschied in Mehrhundehaushalten im Vergleich zu den Einzelhunden, wird wegen der Konkurrenz schneller gefressen?
Hat sich das Verhalten eurer Beagle beim fressen im Laufe der Zeit verändert?
Und habt ihr Maßnahmen ergriffen, weil euer Beagle schlingt?

Bill hat sich eigentlich immer Zeit gelassen - bis er krank wurde und der Heißhunger kam. Damals habe ich einen Anti-Schling-Napf angeschafft, damit der sowieso schon magenempfindliche Bill nicht noch so viel Luft mit abschluckt. Mittlerweile hat sich das wieder reguliert und er frisst zwar zügig, aber schlingt nicht mehr.
Schneller als die Pflegehundis aus dem Labor habe ich bisher noch keinen Hund fressen sehen :shocked: . Die haben ihre Futterbröckchen total hektisch eingesaugt ohne auch nur einmal zu kauen. Deshalb haben wir immer getrennt gefüttert, weil Bill immer 4x so lang brauchte, bis sein Napf leer war.

Wie ist das bei euch?

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 19567
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlinger oder Genießer?

#2

Beitragvon jutta » 16.09.2019, 14:35

Beitrag von jutta » 16.09.2019, 14:35

Elio hat sich vom Mäkler zum Geniesser entwickelt.
Moritz und Hobi waren auch nie Schlinger, obwohl sie dicht beieinander gefressen haben.

Benutzeravatar
Beagledaddy
Beaglefriend
Beiträge: 648
Registriert: 19.05.2019, 18:37
Hund(e): Jule 11.01.2017
Paula 25.06.2018
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Schlinger oder Genießer?

#3

Beitragvon Beagledaddy » 16.09.2019, 15:42

Beitrag von Beagledaddy » 16.09.2019, 15:42

Jule und Paula schlingen nicht, obwohl ihre Näpfe dicht beieinander stehen und sie ihr Futter gleichzeitig bekommen. Keine geht an den Napf der anderen.
Dennoch ist Paula eher der "Staubsauger" während Jule i.d.R. mehr genießt und langsamer frisst.
Aber wenn es etwas besonders Leckeres (z.B. Möhrendurcheinander mit gebratener Fleischwurst o.ä.) gibt, sind beide ruckzug fertig; zügig aber nicht geschlungen. Und dann gucken sie einen an...."wie? War das schon alles???"

Benutzeravatar
Gaby
und Mondgöttin Luna
und Mondgöttin Luna
Beiträge: 4625
Registriert: 26.09.2015, 20:38
Hund(e): Luna 02.02.2007
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlinger oder Genießer?

#4

Beitragvon Gaby » 16.09.2019, 17:53

Beitrag von Gaby » 16.09.2019, 17:53

Luna frisst schon sehr schnell und manchmal kann man sagen schlingt sie es auch sogar. Das macht sie immer schon so und gleicht echt einem Staubsauger. :gott:
Ruck zuck ist alles weg. :look: Und das war schon immer so bei ihr.

Benutzeravatar
BeagleFiete
Nordseebeagle
Beiträge: 4667
Registriert: 17.09.2007, 18:05
Hund(e): Fiete
30.01.2007 - 18.04.2018
Wohnort: Haverlah
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlinger oder Genießer?

#5

Beitragvon BeagleFiete » 16.09.2019, 19:40

Beitrag von BeagleFiete » 16.09.2019, 19:40

Fiete war ein langsam-Esser.....danach wurde immer noch genüßlich der Napf ausgeschleckt. Alles ganz entspannt

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 8971
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlinger oder Genießer?

#6

Beitragvon Nette » 16.09.2019, 19:50

Beitrag von Nette » 16.09.2019, 19:50

Im Vergleich zu unserem letztem Wurf fressen unsere 5 Mädels "normal", d.h. schnell,aber sie inhalieren es nicht!
Hunde sind ja nunmal Schlinger und fressen ganz anders als Katzen, die gemütlich am Napf vorbei schlendern und ein Häppchen mitnehmen...Alle 5 werden zusammen in der Küche gefüttert und sind ganz entspannt dabei. Es kommt keiner auf die Idee beim Nachbarn zu räubern! Bei unseren Welpen ist das anders. Ab der 6. Woche wird gefressen, als hätten sie den ganzen Tag gehungert! :look: Die Krönung aber war unser L-Wurf in diesem Jahr. Sowas haben wir noch nie erlebt. :gott: Sie haben sich regelmäßig verschluckt, echt schlimm war das! :blush:
Bis auf einen fressen aber alle in ihrem neuen Zuhause wieder normal, weil jetzt die Konkurenz weg ist.

LillyRose
Beaglefriend
Beiträge: 310
Registriert: 11.05.2019, 20:15
Hund(e): Lilly 30.11.2013
Rose 30.11.2017
Daimi 30.09.2006
Flummi 08.07.2007
Callie 28.03.2014
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Schlinger oder Genießer?

#7

Beitragvon LillyRose » 16.09.2019, 20:23

Beitrag von LillyRose » 16.09.2019, 20:23

Beagle Rose: Staubsauger oder eher Industrie Staubsauger :lachtot:
Beagle Lilly: sie isst normal und genießt ihr Futter.
Die anderen essen auch normal, gefüttert werden alle 5 zusammen in der Küche.

Geklaut wird hier nichts, da pass ich auf. Rose wollte am Anfang öfter in Lillys Napf, da Lilly sich da nicht wehrt, habe ich das sofort unterbunden. Bei den Terriern hat sie sich das nie getraut.
Es gibt eine klare Reihenfolge, wenn ich die Näpfe runter stelle, dass wissen alle.

Erst Daimi dann Flummi, Callie, Lilly, Rose.
Die Reihenfolge kommt einfach daher, wie lange die Hunde bei uns sind. Daimi kam als erster, dann Flummi, Callie...da haben wir einfach immer den neuen Hund als letztes gefüttert.
Da die Beagle zusammen kamen, habe ich entschieden, dass Rose als letztes bekommt, da Lilly ihre Mama ist.

Rose muss Sitz machen, bevor sie ihr Essen bekommt, damit sie sich etwas beruhigt. Ich stelle den Napf auf den Boden und lasse sie ein paar Sekunden im Sitz, danach gebe ich ihr das Go! zum fressen.
Seitdem schlingt sie nicht mehr ganz so doll.

Lg Krissi

KleinPaula
Beaglefriend
Beiträge: 5
Registriert: 06.06.2019, 19:07
Hund(e): Paula geb. 12.2.2017

Re: Schlinger oder Genießer?

#8

Beitragvon KleinPaula » 16.09.2019, 20:33

Beitrag von KleinPaula » 16.09.2019, 20:33

Paula ist ganz klar eine Schlingerin!
Weil wir es so antrainiert haben, sitzt sie brav vor dem Futternapf und frisst nur auf "bitteschön"... ABER dann geht's los mit dem Inhalieren des Futters!! :yes:

Steffen64
Beaglefriend
Beiträge: 615
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Schlinger oder Genießer?

#9

Beitragvon Steffen64 » 17.09.2019, 07:15

Beitrag von Steffen64 » 17.09.2019, 07:15

... schlingen ist bei Ginger zu viel gesagt. Sie frisst sehr zügig. Ich denke beim füttern von Trockenfutter, dass da mal ein krachen zu hören sein muss, beim zerbeißen der Würfel. Aber Fehlanzeige. Nur ganz vereinzelt. Aber den Napf könnte man genauso so wieder in den Schrank stellen, so sauber ist der.

Nach der Mahlzeit kommt dann ganz schnell der obligatorische Rülpser :jumpgrin: und dann wird sich genüsslich über die Schnauze geleckt.

Kiki
Bayernmadl mit Pusta-Lady
Beiträge: 2213
Registriert: 01.09.2006, 19:01
Hund(e): Lara
wir feiern am Tag als Lara zu uns kam ihren Geb. und dass war der 17.2.2013
Man nimmt an, dass sie irgendwann 2010 geboren wurde.
Wohnort: Oberpfalz
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Schlinger oder Genießer?

#10

Beitragvon Kiki » 17.09.2019, 07:22

Beitrag von Kiki » 17.09.2019, 07:22

Lara hat am Anfang als sie zu uns kam, sehr langsam gefressen. Was mich immer sehr faszinierte, denn Kira hatte einen Antischling Napf
da sie alles inhaliert hatte.
In der Zwischenzeit geht es bei Lara deutlich rasanter. Wenn Leon da ist wird rasend schnell gefressen und anschließend kontrollieren beide den Napf des anderen. Lara würde Leon's Napf auch früher übernehmen, aber da bin ich zur Stelle. Leon würde es ihr kampflos überlassen.

Benutzeravatar
Annette
betreut Facebook
betreut Facebook
Beiträge: 3774
Registriert: 20.05.2013, 15:27
Hund(e): Kondi *27. 8. 2006
Amy *3. 7. 2006 ╬ 26. 1. 2017
Wohnort: Schwanewede (Niedersachsen)
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlinger oder Genießer?

#11

Beitragvon Annette » 17.09.2019, 07:34

Beitrag von Annette » 17.09.2019, 07:34

Wie schon geschrieben: Hunde sind "Schlinger", das Gebiss ist nicht zum "kauen" ausgelegt. Kondi hat in den ersten Monaten TroFu bekommen, das wurde runtergeschluckt und meist leider wieder ausgekotz. . . und direkt wieder gefressen. Naja: wenn wir trocknes Zwieback in Bröckchen runterwürgen, würde es uns nicht anders ergehen. :winkiss:
Seit wir "nass" füttern, frißt sie "langsamer" und mit mehr Genuss - zumindest ist das mein Eindruck.
Kauartikel werden auch schön "gemümmelt", auf den Backenzähnen "weich" gematscht und dann Stückchen für Stücken gefuttert.

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 9903
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schlinger oder Genießer?

#12

Beitragvon tanja » 17.09.2019, 08:31

Beitrag von tanja » 17.09.2019, 08:31

Emma war eine extreme Schlingerin. Sie hat eigentlich nie gekaut!
Lucy schlingt auch, kaut wenig bis gar nicht, ist aber insgesamt etwas langsamer als Emma. Aber das ist auch nicht schwer :jumpgrin: ...insofern würde ich sagen: Beide waren/sind Schlinger :winkgrin:

Benutzeravatar
Maus1970
Beaglefriend
Beiträge: 125
Registriert: 30.05.2019, 17:57
Hund(e): Till von Helvesiek *28.10.2010
Wohnort: Bremen
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Schlinger oder Genießer?

#13

Beitragvon Maus1970 » 20.09.2019, 19:11

Beitrag von Maus1970 » 20.09.2019, 19:11

Till ist auch ein absoluter Schlinger. Die Bedeutung des Wortes "kauen" mü0te man ihm zunächst erst einmal erklären. :jumpgrin:

LG

Franziska mit Till

Benutzeravatar
Sabine Kuhn
Tierflüsterin
Beiträge: 2395
Registriert: 21.08.2009, 19:05
Hund(e): Marlin 25.03.2009
Grisu (Sheltie) 12.08.2012
Wohnort: Pforzheim
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Schlinger oder Genießer?

#14

Beitragvon Sabine Kuhn » 26.09.2019, 07:26

Beitrag von Sabine Kuhn » 26.09.2019, 07:26

Genießen tut bei mir keiner der Hunde.
Abends das Fleisch wird geschlungen, das Trockenfutter morgens, sind große Brocken, da wird einmal drauf gebissen.

Regine
Beaglefriend
Beiträge: 146
Registriert: 27.03.2019, 07:44
Hund(e): Gaya 21.04.2005
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Schlinger oder Genießer?

#15

Beitragvon Regine » 26.09.2019, 08:21

Beitrag von Regine » 26.09.2019, 08:21

Schlinger ganz klar.
LG Regine

Antworten