Lungenentzündung ???

Impfungen, alternative Medizin, Tipps bei Krankheit (ersetzt keinen Tierarztbesuch)
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderatoren: Anja, BeagleFriends-Team

Regine
Beaglefriend
Beiträge: 146
Registriert: 27.03.2019, 07:44
Hund(e): Gaya 21.04.2005
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Lungenentzündung ???

#1

Beitragvon Regine » 30.09.2019, 09:23

Beitrag von Regine » 30.09.2019, 09:23

Hallöchen,
ich weis nicht mehr was ich glauben soll. Gestern ging es Gaya sehr schlecht. Sie hat am ganzen Körper gezittert erbrochen und schlecht Luft bekommen. Ich habe sie gleich ins Auto gepackt und bin in die Tierklinik gefahren. Ergebniss Verschattung kraniale Lungenlappen, DD Pneumonie vs. Lungenblutung, vs. Lungenlappentorsion. Verdacht auf Lungenentzündung, aber kein Fieber. Die Ärtzin hat mir nicht wirklich Hoffnung gemacht, dass Gaya die Nacht überlebt. Sie meinte, selbst wenn sie Gaya stationär aufnehmen , könnten sie nichts für sie tun ausser erlösen. Also habe ich Gaya mit nach hause genommen. Heute früh war mein Mann bei unserem TA , weil Gaya wieder AB bekommen musste. Er meinte laut der Diagnose müsste Gaya heute schon tot sein. Ich als Halter finde, dass es Gaya heute ein wenig besser geht. Sie frisst, ist etwas wacklig auf den Beinen und ist sehr müde.Ich habe das Röntgenbild gesehen. Die Lunge war ziehmlich zu laut Erklärung und die Leber war sehr groß. Keine Ahnung was ich jetzt machen soll, aussser abwarten und hoffen das das AB anschlägt.
LG Regine

Kiki
Bayernmadl mit Pusta-Lady
Beiträge: 2213
Registriert: 01.09.2006, 19:01
Hund(e): Lara
wir feiern am Tag als Lara zu uns kam ihren Geb. und dass war der 17.2.2013
Man nimmt an, dass sie irgendwann 2010 geboren wurde.
Wohnort: Oberpfalz
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Lungenentzündung ???

#2

Beitragvon Kiki » 30.09.2019, 10:21

Beitrag von Kiki » 30.09.2019, 10:21

Ach Regine, das tut mir sehr leid. Ich kann dir zwar keinen Rat geben, aber ich nehm dich mal
in den Arm. :hug:
Es ist so schwer unsere Lieblinge leiden zu sehen.
Und nun schick ich eine Armee von :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel:
und die Daumen drücke ich auch ganz fest für deine Maus. :2thumbs: :2thumbs: :2thumbs:
Vielleicht erholt sie sich doch wieder.

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 19567
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lungenentzündung ???

#3

Beitragvon jutta » 30.09.2019, 13:00

Beitrag von jutta » 30.09.2019, 13:00

Ohje, na das sind ja Sorgen.
Zum Verständnis, hatte dein Mann Gaya mit beim TA und wenn ja, was ist denn seine Meinung?

Benutzeravatar
Gaby
und Mondgöttin Luna
und Mondgöttin Luna
Beiträge: 4625
Registriert: 26.09.2015, 20:38
Hund(e): Luna 02.02.2007
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lungenentzündung ???

#4

Beitragvon Gaby » 30.09.2019, 13:00

Beitrag von Gaby » 30.09.2019, 13:00

Oh je Regine solche Sorgen. :knuddel:
Ich kann auch leider nichts sagen zur Diagnose. Aber ich drücke fest die Daumen für Gaya! :angel: :angel: :angel: :angel:

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 19567
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lungenentzündung ???

#5

Beitragvon jutta » 30.09.2019, 13:16

Beitrag von jutta » 30.09.2019, 13:16

Verschattung kraniale Lungenlappen, DD Pneumonie vs. Lungenblutung, vs. Lungenlappentorsion
Hab jetzt mal etwas gegoogelt und kapiere die Diagnose nicht. Was bedeutet denn das mehrmalige versus (vs) in diesem Fall?

Benutzeravatar
Nadja
Beaglefriend
Beiträge: 2907
Registriert: 14.01.2007, 22:00
Hund(e): Jacky-12.01.2006
Wohnort: Hagenbüchach
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lungenentzündung ???

#6

Beitragvon Nadja » 30.09.2019, 13:59

Beitrag von Nadja » 30.09.2019, 13:59

jutta hat geschrieben:
30.09.2019, 13:16
Verschattung kraniale Lungenlappen, DD Pneumonie vs. Lungenblutung, vs. Lungenlappentorsion
Hab jetzt mal etwas gegoogelt und kapiere die Diagnose nicht. Was bedeutet denn das mehrmalige versus (vs) in diesem Fall?
Verschattung: ein Schatten auf der Lunge, Ursache unklar
kranialer Lungenlappen: im oberen Bereich der Lunge
DD Pneumonie: Diffenzialdiagnose=genaue Diagnose Lungenentzündung
Lungenblutung Erklärung ist klar
Lungenlappentorsion: Lungenlappendrehung

Ein Arzt sollte in der Lage sein das eine vom anderen zu unterscheiden. Ich glaube der Arzt meint, dass es eine Pneumonie ist, jedoch evtl auch das andere sein könnte.

Wenn er sich auf dem Röntgen unsicher ist, sollte er zumindest ein Blutbild machen, wenn der CRP-Wert erhöht ist (Entuünungswert), dann ist es eine Pneumonie.

Total bescheuert vom Arzt euch so im Unklaren zu lassen!! ich hätte meinen Hund auch wieder eingepackt. Lass doch ein Blutbild machen, dann wisst ihr schon mal mehr.

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 19567
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lungenentzündung ???

#7

Beitragvon jutta » 30.09.2019, 14:24

Beitrag von jutta » 30.09.2019, 14:24

Nadja hat geschrieben:
30.09.2019, 13:59


Ein Arzt sollte in der Lage sein das eine vom anderen zu unterscheiden. Ich glaube der Arzt meint, dass es eine Pneumonie ist, jedoch evtl auch das andere sein könnte.
So hab ich es auch verstanden, dass die Ärztin selbst nicht wusste was ist. Wollte nur nichts falsches interpretieren. Ist echt der Hammer.

Steffen64
Beaglefriend
Beiträge: 615
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Lungenentzündung ???

#8

Beitragvon Steffen64 » 30.09.2019, 16:16

Beitrag von Steffen64 » 30.09.2019, 16:16

So eine Scheiße! Entschuldigung. Unklare Diagnosen hatten wir doch schon vor ein paar Wochen diskutiert. Ich verstehe die Tierärzte nicht, die Einen mit so einer Diagnose im Regen stehen lassen.

Ich wünsche Euch alles Gute!!!!!

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 8971
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lungenentzündung ???

#9

Beitragvon Nette » 30.09.2019, 18:54

Beitrag von Nette » 30.09.2019, 18:54

Ohje Regine, was ist denn bei euch los??? :verzweifelt:
Ich weiß gar nicht was ich schreiben soll... :look:
Ich glaube, ich würde nochmal woanders hinfahren und eine Zweitmeinung hören wollen.
Den Entzündungswert zu bestimmen finde ich eine gute Idee.
Auf jeden Fall drücke ich die Daumen, dass die kleine Besserung ein Trend bergauf ist und es Gaya ganz bald besser geht!
Alles Gute für Gaya!!! :hug:

Benutzeravatar
Karin
mit der Prinzenrolle
mit der Prinzenrolle
Beiträge: 2407
Registriert: 12.09.2011, 12:38
Hund(e): Bill geb. 2009
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lungenentzündung ???

#10

Beitragvon Karin » 30.09.2019, 20:57

Beitrag von Karin » 30.09.2019, 20:57

Das tut mir so leid, Regine. Ich kann zu der Diagnose gar nichts sagen, drücke für Gaya aber fest die Daumen und schicke euch ein paar zusätzliche Schutzengel. :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel:

LillyRose
Beaglefriend
Beiträge: 310
Registriert: 11.05.2019, 20:15
Hund(e): Lilly 30.11.2013
Rose 30.11.2017
Daimi 30.09.2006
Flummi 08.07.2007
Callie 28.03.2014
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Lungenentzündung ???

#11

Beitragvon LillyRose » 30.09.2019, 21:40

Beitrag von LillyRose » 30.09.2019, 21:40

Wurde das Herz untersucht?

Das erinnert mich stark an die Situation, die wir mit Callie vor ein paar Wochen hatten.
Innerhalb weniger Stunden fing sie stark an durch die Flanken zu atmen.
Über Nacht verschlimmerte sich die Atmung.
Röntgenbilder beim TA ergaben eine "Lungenentzündung".
Antibiotika brachte nichts, sie wurde immer schwächer und verweigerte das Futter.

Innerhalb von 3 Tagen wurde aus einem sehr aktiven Hund ein todkranker.
Wieder zum TA, mittlerweile hatte sie ein Ödem an der Brust und den Augäpfeln entwickelt.

Die Röntgenbilder sahen deutlich schlimmer aus, überall Flüssigkeit zwischen den Lungen und am Herzen. Es war deutlich eine Gewebeveränderung zwischen Herz und Lunge zu sehen. Verdacht auf einen Tumor.

Als Notfall sind wir sofort zum Kardiologen.
Der sog mit 3 Spritzen eine Menge Flüssigkeit aus dem Brustraum ab.
Ein Herzulttraschall ergab eine Verdickung am Herzmuskel zwischen den Kammern.

Wir bekamen Tabletten zur Entwässerung und gegen den Bluthochdruck mit.
Proben der Flüssigkeit und des Gewebes wurden ins Labor geschickt.
Übers WE wurde es etwas besser und den Montag aß sie wieder etwas.

Die Laboruntersuchung ergab keine Infektion, also auch keine Lungenentzündung. Callie hatte auch nie gehustet oder Fieber.

Callie hat "nur", einen seit langer Zeit unerkannten Herzfehler, der fast zum Tod führte. Der "Tumor" war höchstwerscheinlich eine vergrösserte Lungenvene.
Ihr geht es wieder super und sie bekommt jetzt täglich ihre Herzmedikamente.
Ich wünsche euch das selbe Glück.

Mitfühlende Grüsse, Krissi

Anita
Bautschi und ihre Affen
Beiträge: 7902
Registriert: 02.01.2007, 22:56
Hund(e): Tharan

...und Gimli für immer im Herzen!
Wohnort: Borkum
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lungenentzündung ???

#12

Beitragvon Anita » 01.10.2019, 04:57

Beitrag von Anita » 01.10.2019, 04:57

Liebe Regine, solche Sorgen :verzweifelt: Ich drücke euch ganz doll die Daumen damit Gaya sich wieder stabilisiert und ihr eine klare Diagnose bekommt, die zu behandeln ist.
:angel: :angel: :angel:

Benutzeravatar
bewa
Gartenfee mit botanischem Lexikon
Beiträge: 4507
Registriert: 14.09.2006, 19:33
Hund(e): Ike *11.06.1996 + 10.01.2009
Bonny *05.12.1997 + 17.06.20012
Sally *01.05.2002 + 06.01.2015
Hetty *2008 (geschätzt)
Fritz *16.10.2007
Wohnort: 49419 Wagenfeld
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Lungenentzündung ???

#13

Beitragvon bewa » 01.10.2019, 05:21

Beitrag von bewa » 01.10.2019, 05:21

ach herrje Regine, was ist denn bei Euch nur los?
So eine unklare Diagnose habe ich ja noch nie gehört.
Hetty war ja vor einigen Jahren auch mal mit Lungenentzündung stationär in der TK. Sah auch anfangs nicht so gut aus, aber zumindest sind unsere TÄ positiv dran gegangen und nicht negativ und nichts richtiges tun wollen wie Gaya TÄ.

Ich hoffe, das AB hat angeschlagen und Gaya ist auf dem Wege der Besserung

Regine
Beaglefriend
Beiträge: 146
Registriert: 27.03.2019, 07:44
Hund(e): Gaya 21.04.2005
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Lungenentzündung ???

#14

Beitragvon Regine » 01.10.2019, 07:06

Beitrag von Regine » 01.10.2019, 07:06

Vielen lieben Dank für eure Worte und Erklärungen. Sorry, dass ich mich erst heute melde, aber hier war viel los.

Ja Gaya war mit meinem Mann bei unserem TA. Er meinte nach diesen ganzen Diagnosen müsste sie Tod sein. Als er sie sah, hat er sie abgehört und untersucht, alles okay. Um eine Aussage treffen zu können , möchte er das Röntgenbild aus der Klinik abwarten. Gaya bekam wieder AB gespritzt und morgen müssen wir wieder zu unserem TA. Die Tierärztin aus der Klinik rief gestern Nachmittag nochmal an. Sie wollte wissen wie es Gaya geht. Sie meinte, dann scheint es wohl doch nur eine Infektion zu sein. So wirklich, muss ich gestehen habe ich ihre Aussagen nicht verstanden, sorry bin kein Arzt. Ich glaube auch, dass sie sich nicht sicher war, was Gaya nun hat. Natürlich hat sie mir angeboten noch einen Ultraschall zu machen und eventuell Blut abzunehmen. Ganz ehrlich diese ganzen Diagnosen haben mich erstmal erschlagen. Gaya geht es nach wie vor besser, aber sie atmet etwas schwerer. Das Herz war bisher völlig unauffällig.
LG Regine

Benutzeravatar
BeagleFiete
Nordseebeagle
Beiträge: 4667
Registriert: 17.09.2007, 18:05
Hund(e): Fiete
30.01.2007 - 18.04.2018
Wohnort: Haverlah
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lungenentzündung ???

#15

Beitragvon BeagleFiete » 01.10.2019, 08:17

Beitrag von BeagleFiete » 01.10.2019, 08:17

Solche Sorgen...…..ich wünsche gute Besserung und schick mal eine Armee Schutzengel rüber
:angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel: :angel:

Antworten