Spaziergang im Regen

Womit wir unsere Hund auslasten können!
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderatoren: Karin, BeagleFriends-Team

Antworten
Benutzeravatar
Karin
mit der Prinzenrolle
mit der Prinzenrolle
Beiträge: 2666
Registriert: 12.09.2011, 12:38
Hund(e): Bill geb. 2009
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

Spaziergang im Regen

#1

Beitragvon Karin » 19.11.2019, 22:14

Beitrag von Karin » 19.11.2019, 22:14

Wie haltet ihr es eigentlich mit dem Gassi gehen bei Regen? :stürmisch:

Seid ihr genauso motiviert, wie bei schönem Wetter oder fällt der Spaziergang wortwörtlich ins Wasser und ihr beschränkt euch auf eine kleine Löserunde?

Und wie sieht es bei euren Hunden mit der Motivation bei schlechtem Wetter aus, mögen sie nasses Wetter, stören sie sich überhaupt daran oder treten sie sofort in den Streik?

Ich muss zugeben, dass ich früher mehr Motivation aufbringen konnte, auch bei Regenwetter länger unterwegs zu sein. Ausfallen lasse ich die Spaziergänge deshalb aber nicht, nur etwas kürzer gehen wir dann schon.

Benutzeravatar
Bombelino
mit Dr. Watson auf Spurensuche
Beiträge: 260
Registriert: 22.10.2019, 09:54
Hund(e): Dr. Watson 21.04.2019
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Spaziergang im Regen

#2

Beitragvon Bombelino » 20.11.2019, 06:35

Beitrag von Bombelino » 20.11.2019, 06:35

Bei uns ist es wie bei schönem Wetter.
ZT. sogar schöner da viel weniger Radfahrer auf dem Niersuferweg unterwegs sind wenn es regnet.
Hatten eh schon Regenkleidung da wir früher auch immer wieder länger spazieren waren (in der Hundefreien Katzenzeit) und haben diese nun erweitert.
Freue mich immer wenn mein toller Hut zum Einsatz kommt :liebhab:
2EAAF018-FBB5-4BBE-A1B6-918896924152.jpeg
Habe den in schwarz. Nun versteht ihr sicher das ich Regen liebe ... Steffi hasst Hüte :lachtot:

Was Dr. Watson angeht so ist es ihm egal ob es regnet oder nicht.
Das einzige wo er Respekt vor hat ist starker Wind und einhergehend mit schwankenden, knarzenden Bäumen.

Und nach einer Regenrunde wird er Zuhause zur Wildsau. Rennt um unseren Küchenblock als sei der Wahrhaftige hinter ihm her. Wir wissen nicht wie wir das unterbinden sollen. Haben es schon mit abtrocknen noch an der Leine probiert, da wird er Aggro. Ihn beruhigen lässt er einen drauf.
Also wenn jemand Tipps hat :blush:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 19963
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 209 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spaziergang im Regen

#3

Beitragvon jutta » 20.11.2019, 08:41

Beitrag von jutta » 20.11.2019, 08:41

Elio macht es überhaupt nichts aus im Regen rauszugehen. Solange es nicht eimerweise schüttet, mir auch nicht.
Dann werden Regensachen angezogen und ab gehts. Ja, die Einsamkeit unterwegs, find ich dann auch schön.

Benutzeravatar
Gaby
und Mondgöttin Luna
und Mondgöttin Luna
Beiträge: 4942
Registriert: 26.09.2015, 20:38
Hund(e): Luna 02.02.2007
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spaziergang im Regen

#4

Beitragvon Gaby » 20.11.2019, 09:00

Beitrag von Gaby » 20.11.2019, 09:00

Wir gehen natürlich auch im Regen spazieren. Je nachdem wie doll es schüttet
fällt die Gassirunde dann allerdings auch mal kürzer aus.
Luna mag eigentlich keinen Regen wenn wir aber mal unterwegs sind und sie ist schon richtig naß scheint es ihr auch nichts mehr auszumachen.

Steffen
mit Körbchen-Schredderer
Beiträge: 869
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Spaziergang im Regen

#5

Beitragvon Steffen » 20.11.2019, 12:08

Beitrag von Steffen » 20.11.2019, 12:08

Uns stört der Regen auch nicht besonders. Ginger schüttelt sich anfangs, aber dann geht es freudig in den Wald. Ich bevorzuge wie Jürgen einen gewachsten Lederhut. Jutta nennt mich dann Minicowboy.
Was machen am meisten an der Regenrunde stört, ist die endlos lange Reinigung des Hundes. Ich liebe es, wenn ich mich zu ihr runter beuge und sie sich dann genüsslich schüttelt.

Benutzeravatar
BeagleFiete
Nordseebeagle
Beiträge: 4781
Registriert: 17.09.2007, 18:05
Hund(e): Fiete
30.01.2007 - 18.04.2018
Wohnort: Haverlah
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spaziergang im Regen

#6

Beitragvon BeagleFiete » 20.11.2019, 12:37

Beitrag von BeagleFiete » 20.11.2019, 12:37

Hmm also Fiete war ein "Schön-Wetter-Beagle" ...Tür auf , Hund sieht /riecht Regen, Vollbremsung und auf dem Absatz kehrt :jumpgrin: ihhhh man wird ja nass...… Draußen wurde fix alles erledigt und schnell wieder rein. Ausnahme war wenn ich Leckerli dabei hatte oder wenn die Damenwelt gut riecht.....
Unsere Regenrunden waren meist nicht so lang, musste ihn schon motivieren zum im Regen laufen.....aber so 30-40 Min. haben wir schon hinbekommen, es sei denn es schüttete aus Kübeln.

Benutzeravatar
Karin
mit der Prinzenrolle
mit der Prinzenrolle
Beiträge: 2666
Registriert: 12.09.2011, 12:38
Hund(e): Bill geb. 2009
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spaziergang im Regen

#7

Beitragvon Karin » 20.11.2019, 13:05

Beitrag von Karin » 20.11.2019, 13:05

Bei Bill hat sich das im Laufe der Zeit geändert - früher juckte ihn der Regen wenig, mittlerweile ist er bequem geworden. Einmal wollte er mir sogar nicht aus dem Auto aussteigen, weil es geregnet hat.

Solche Hüte haben wir auch - als mittlerweile leider ehemalige Pferdeleute besitzt man auch einen Wachshut. Ich finde die gewachsten Käppis etwas praktischer, weil die bei Wind nicht gleich wegfliege - damit hatte ich beim Hut immer Probleme (lag vielleicht an der "Frisur"), weshalb ich mit auch Schnüre dran gemacht hatte. Unsere Wachsmäntel habe ich leider entsorgen müssen, da ging der Pferdegeruch nicht mehr raus, aber wir haben uns wieder Wachsjacken für die Spaziergänge im Regen zugelegt.

Benutzeravatar
bewa
Gartenfee mit botanischem Lexikon
Beiträge: 4615
Registriert: 14.09.2006, 19:33
Hund(e): Ike *11.06.1996 + 10.01.2009
Bonny *05.12.1997 + 17.06.20012
Sally *01.05.2002 + 06.01.2015
Hetty *2008 (geschätzt)
Fritz *16.10.2007
Wohnort: 49419 Wagenfeld
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Spaziergang im Regen

#8

Beitragvon bewa » 20.11.2019, 17:01

Beitrag von bewa » 20.11.2019, 17:01

Hier gibt es ein Mimöschen (natürlich der Rüde :kinggrin: ), der erst gar nicht raus will und dann möglichst schnell wieder rein will.
Die Lady :jumpgrin: überlegt es sich mit den Rausgehen auch zweimal, ist dann aber voll motiviert.
Es sei denn, es regnet mehrere Tage lang und der Boden ist matschig; das schmerzt dann wohl in den lädierten Pfötchen.

Wir Zweibeiner haben Regenklamotten und die Lady trägt bei kühlnassen Temperaturen Regenmantel.
Und ganz generell laufen wir nicht ganz so lange.

Es ist übrigens auch erstaunlich, wie lange ein Beagle dann einhalten kann. Selbst der Rüde, der eigentlich immer noch einen Tropfen rausquetschen kann :jumpgrin: muss dann gaaaaaaaaaaanz lange nicht.

HappyElisabeth
so happy mit Happy und Juna
Beiträge: 7577
Registriert: 14.08.2006, 07:56
Hund(e): Happy, 12.02.2001 - 5.12.2016
Juna, 21.04.2011
Wohnort: Langgöns
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spaziergang im Regen

#9

Beitragvon HappyElisabeth » 20.11.2019, 19:29

Beitrag von HappyElisabeth » 20.11.2019, 19:29

Bei uns werden die Spaziergänge auch kürzer, wenn es stark regnet. Leichter Regen macht nichts.
Juna mag es nicht, wenn es ihr in die Augen oder auf die Schnauze regnet. Wenn sie bereits am Hoftor zickt und zurück will, dann lasse ich mich von Axel ins Nachbardorf fahren und laufe von dort zurück. Das ist ein bewährter Trick schon bei Happy gewesen. Nach Hause wollen sie immer :jumpgrin:

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10071
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spaziergang im Regen

#10

Beitragvon tanja » 20.11.2019, 19:35

Beitrag von tanja » 20.11.2019, 19:35

Beide Damen fanden bzw. Lucy findet Regen doof!
Früher bin ich bei Wind und Wetter gleich lang raus wie immer. Seit einigen Jahren aber sehe ich es völlig entspannt. Wenn keiner raus will, dann lassen wir es halt auch mal bleiben bzw. machen nur die nötigsten Löserunden. Wenn Zeit und Lust vorhanden da ist, bespaße ich Lucy drinnen. Wenn nicht, wird halt auch mal ein Tag komplett verratzt :pfeif:

LillyRose
Die Alabama-Gang
Beiträge: 404
Registriert: 11.05.2019, 20:15
Hund(e): Lilly 30.11.2013
Rose 30.11.2017
Daimi 30.09.2006
Flummi 08.07.2007
Callie 28.03.2014
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Spaziergang im Regen

#11

Beitragvon LillyRose » 20.11.2019, 20:33

Beitrag von LillyRose » 20.11.2019, 20:33

Ich laufe sehr gerne im Regen, solange es nicht zu kalt ist.
Meine Hunde sind da anderer Meinung.
Callie dreht gleich um, Daimi verknüpft Regen gleich mit evtl Gewitter, Lilly akzeptiert Wasser nur, sofern es darin was zu jagen gibt.
Selbst Flummi mein kleiner Ostfriese lässt mich mittlerweile im Stich.
Einzig und allein Rose ist das egal.

LG Krissi

Benutzeravatar
Maus1970
Beaglefriend
Beiträge: 172
Registriert: 30.05.2019, 17:57
Hund(e): Till von Helvesiek *28.10.2010
Wohnort: Bremen
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Spaziergang im Regen

#12

Beitragvon Maus1970 » 20.11.2019, 21:10

Beitrag von Maus1970 » 20.11.2019, 21:10

Meine Motivation ist bei Regen schon wesentlich geringer als bei schönen Wetter. Die meines Hundes hingegen ist auch bei Regen groß. :jumpgrin:
Wir gehen also auch bei schlechtem Wetter nach draußen.
Zwar nicht unbedingt genau so lang, aber schon eine große Runde.

LG

Franziska mit Till

Benutzeravatar
Sabine Kuhn
Tierflüsterin
Beiträge: 2427
Registriert: 21.08.2009, 19:05
Hund(e): Marlin 25.03.2009
Grisu (Sheltie) 12.08.2012
Wohnort: Pforzheim
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Spaziergang im Regen

#13

Beitragvon Sabine Kuhn » 29.11.2019, 08:29

Beitrag von Sabine Kuhn » 29.11.2019, 08:29

Meine Motivation hält sich bei schlechtem Wetter in Grenzen :jumpgrin: aber wir laufen ganz normal unsere Runden.
Die Jungs finden bei Regen laufen nicht schlimm. Wenn es extrem schüttet, dann bekommen sie Mäntel an. Denn wenn das Wasser irgendwann an der Haut ankommt, dann sind sie nicht wirklich begeistert davon.

Benutzeravatar
Silke
mit eigener Muppets-Show
Beiträge: 9426
Registriert: 11.07.2006, 18:51
Hund(e): Fine 08.06.2003 - 21.12.2017
Karla *27.04.2008
Wohnort: im echten Norden
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spaziergang im Regen

#14

Beitragvon Silke » 29.11.2019, 11:29

Beitrag von Silke » 29.11.2019, 11:29

Mich stört Regen nicht sonderlich ... bei Karla sieht das schon gaaaanz anders aus. :jumpgrin:
Die steckt erst mal die Nasenspitze aus der Tür und wenn sie dann merkt, dass es regnet, legt sie gleich den Rückwärtsgang ein, rennt in den ersten Stock und kuschelt sich in eins der Betten. Ich müsste sie dann schon zwingen wieder aufzustehen.
Sie geht bei Regen ja noch nicht mal in den Garten zum Pipi machen :smiley_emoticons_panik:

Benutzeravatar
Karin
mit der Prinzenrolle
mit der Prinzenrolle
Beiträge: 2666
Registriert: 12.09.2011, 12:38
Hund(e): Bill geb. 2009
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spaziergang im Regen

#15

Beitragvon Karin » 29.11.2019, 13:31

Beitrag von Karin » 29.11.2019, 13:31

Mich persönlich stört auch viel weniger der Regen von oben, aber der ganze Siff von unten nervt. Wenn es mal eine Weile geregnet hat, wird der Untergrund schlüpfrig und wenn man so seine Probleme mit dem Gleichgewicht hat :blush: wird es anstrengend. Ich gucke dann immer auf den Weg und meine Füße und sehe nix mehr von der Landschaft … :smiley_emoticons_panik: :jumpgrin:

Antworten