Hundekleidung

Auf dem Portal sichtbar!

Moderatoren: Nette, BeagleFriends-Team

Antworten

Haltet ihr Hundekleidung für euren Beagle als sinnvoll?

A) Ja, bei Regen und Kälte.
4
17%
B) Nein, mein Hund braucht sowas nicht.
1
4%
C) Bei Krankheit oder im Alter durchaus.
17
71%
D) Ich bin unentschlossen.
2
8%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 24

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 20124
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal
Kontaktdaten:

Hundekleidung

#1

Beitragvon jutta » 02.02.2020, 10:31

Beitrag von jutta » 02.02.2020, 10:31

Was macht Sinn, was ist übertrieben. Da hat wohl jeder Hundebesitzer seine eigenen Ansichten.

Benutzeravatar
Maus1970
Beaglefriend
Beiträge: 241
Registriert: 30.05.2019, 17:57
Hund(e): Till von Helvesiek *28.10.2010
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Hundekleidung

#2

Beitragvon Maus1970 » 02.02.2020, 15:21

Beitrag von Maus1970 » 02.02.2020, 15:21

Ich bin absolut dafür einem Beagle Hundekleidung anzuziehen, wenn er ansonsten frieren würde.
Ob das der Fall ist und wenn ja unter welchen Umständen ist wohl bei jedem Beagle sehr individuell.
Bei Till habe ich es bisher noch nicht erlebt, daß er friert. Allerdings haben wir hier bei uns auch nur sehr selten richtig fiese Minustemperaturen. Selbst bei Regen friert er nicht.
Sollte sich das irgendwann ändern bekäme er entsprechend Hundekleidung an. Ich sehe, in diesem Fall, auch keine Vermenschlichung oder Verweichlichung der Beagles darin. Denn wie intensiv, dick und wärmend sich das Winterfell ausprägt hängt von der Umgebungstemperatur ab, in der die Hunde leben. Da unsere Hunde während der kalten Jahreszeit sich etwa 21-22 Stunden am Tag in beheizten Räumen auf. Von daher ist es nicht verwunderlich, daß sich das Winterfell nicht mehr so intensiv wärmend ausprägt und die Hunde, im Gegensatz zu früher, auch mal frieren.
Wir haben einen Mantel für Till. Den bekommt er, wenn es richtig, richtig kalt ist, nach dem 1. Trail an wenn er im Auto auf die nächsten warten muß. Da ist er dann erhitzt durch die Arbeit und kann die Wärme dann gebrauchen.

LG

Franziska mit Till

Benutzeravatar
Vio
mit Schlappohren und Samtpfoten
Beiträge: 4962
Registriert: 23.10.2009, 18:51
Hund(e): Curly 10.08.2005 - 07.06.2019
Juba *26.06.2007
Summer *02.10.2016
Wohnort: Südheide
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Hundekleidung

#3

Beitragvon Vio » 02.02.2020, 16:36

Beitrag von Vio » 02.02.2020, 16:36

Bei Krankheit und im Alter macht es Sinn, wenn da Bedarf besteht. Aus rein modischen Gründen lehne ich es strikt ab.

Wir haben Juba allerdings schon in jungen Jahren auf Empfehlung der TÄ einen "Mantel" gekauft, weil sie kaum Unterwolle hatte, im Winter nur ungern raus ging und wenn sie draußen war nur gezittert hat. Das hat sie im ersten richtigen Winter bei uns fast 2kg Gewicht (von November bis Januar) gekostet, trotz einer Futtererhöhung und zusätzlichem Fett.

Benutzeravatar
Steffen
mit Körbchen-Schredderer
Beiträge: 1090
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Hundekleidung

#4

Beitragvon Steffen » 02.02.2020, 17:09

Beitrag von Steffen » 02.02.2020, 17:09

Bei starkem Regen ist es sicher sinnvoll. Auch bei Temperaturen unter 0 Grad. Vor 2 Jahren waren wir im Tannheimer Tal und hatten nach Einbruch der Dunkelheit -24 Grad und bei Sonnenschein - 18 Grad. Da haben wir das Hundl auch in ein Mäntelchen gesteckt, da Gingers Bauch fast kein Fell hat.
Lange Spaziergänge waren dennoch nicht drin.
Auch bei älteren Semestern finde ich es sinnvoll.

Benutzeravatar
Maus1970
Beaglefriend
Beiträge: 241
Registriert: 30.05.2019, 17:57
Hund(e): Till von Helvesiek *28.10.2010
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Hundekleidung

#5

Beitragvon Maus1970 » 02.02.2020, 17:43

Beitrag von Maus1970 » 02.02.2020, 17:43

Das hört sich so an, als wären wir uns bisher relativ einig. :winkgrin: :2thumbs:
Da wo es aus medizinischen Gründen notwendig ist, oder der Beagle ansonsten frieren würde ein klares "Ja" zur Hundekleidung; als modisches Accessoire "Nein".

:2thumbs:

LG

Franziska mit Till

Benutzeravatar
Sabine Kuhn
Tierflüsterin
Beiträge: 2443
Registriert: 21.08.2009, 19:05
Hund(e): Marlin 25.03.2009
Grisu (Sheltie) 12.08.2012
Wohnort: Pforzheim
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Hundekleidung

#6

Beitragvon Sabine Kuhn » 03.02.2020, 08:29

Beitrag von Sabine Kuhn » 03.02.2020, 08:29

Ja meine Hunde haben Mäntel, aber nicht ohne Grund.

Alle haben einen Regenmantel. Wenn es nur normal regnet bekommen sie ihn nicht an, aber wenn es schüttet, so wie die ganzen letzten Tage, dann schon. Oder wenn es regnet und ich arbeiten gehen muss, denn dann habe ich morgens weder die Zeit noch Lust, 3 Hunde irgendwie wieder trocken zu bekommen.

Der Herr Beagle hat einen Fleecepulli von Pomppa, den bekommt er bei 3° und weniger, auch beim Gassi gehen an. Denn selbst wenn wir nur kurz stehen bleiben fängt er sofort an zu zittern, er hat einfach null Unterwolle.
Und alle haben noch einen gefütterten Mantel, der Beagle bekommt ihn bei kalten Temperaturen, beim warten, immer an. Die Shelties nur während der Trainingspausen, zum warmhalten der Muskeln.

Benutzeravatar
BeagleFiete
Nordseebeagle
Beiträge: 4975
Registriert: 17.09.2007, 18:05
Hund(e): Fiete
30.01.2007 - 18.04.2018
Wohnort: Haverlah
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hundekleidung

#7

Beitragvon BeagleFiete » 03.02.2020, 08:53

Beitrag von BeagleFiete » 03.02.2020, 08:53

Der Fiete war ja ein "Angora-Beagle"...er hatte echt viel Fell und Unterwolle...… ich hatte einen Mantel, ja....in jungen Jahren haben wir Agility gemacht, wenn wir in der "Warteschleife" waren hab ich ihn über gelegt (in der kalten Jahreszeit) damit die Muskulatur nicht so auskühlt...na ja er fand `s doof, war der Meinung damit kann man nich gehen :jumpgrin: bissl in Bewegung sind wir trotzdem geblieben :jumpgrin: Und in seinem letzten Winter hat er ihn dankbar angenommen :yes: er merkte fix das gehen und Bein heben auch mit diesem "Ding" geht :yes: und es warm ist.


Bin da völlig bei den anderen Foris :2thumbs: Nur aus Modischen Gründen lehne ich es auch ab, und jeder Hund hat anderes Fell....

Benutzeravatar
Karin
mit der Prinzenrolle
mit der Prinzenrolle
Beiträge: 2866
Registriert: 12.09.2011, 12:38
Hund(e): Bill geb. 2009
Wohnort: Bad Nauheim
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hundekleidung

#8

Beitragvon Karin » 03.02.2020, 18:14

Beitrag von Karin » 03.02.2020, 18:14

Ich würde gerne A und C ankreuzen, habe mich jetzt für A entschieden, weil ich C eigentlich selbsterklärend finde. Wenn ein Hund alt und/oder krank ist, schütze ich ihn vor Kälte.

Wenn mein Hund bei Regen oder Kälte friert, ziehe ich ihm auch was an, es kommt halt immer auf die Konstitution des Hundes an.

Meine früheren Hunde haben eigentlich keine Kleidung gebraucht, der Bill hat eine ganze Schublade voll :nixweiss: . Regenmantel, Wintermantel, Pullover. Anfangs hatte Bill dünnes Fell und einen nackten Bauch, mittlerweile hat er viel Fell aber dummerweise musste bei ihm nicht nur einmal ausgerechnet zur Winterzeit der Bauch geschoren werden.

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10187
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hundekleidung

#9

Beitragvon tanja » 03.02.2020, 19:09

Beitrag von tanja » 03.02.2020, 19:09

Wurde im Grunde alles schon gesagt:
Bei Emma gab es medizinische Gründe und das Alter.
Lucy trug bei uns erst keinen Mantel. Sie hat jedoch so minikurzes Fell und keines am Bauch, dass sie schnell friert und dann im Winter Unmengen von Futter benötigt. Das läuft besser mit Mantel. Zudem hat sie auch ein Rückenleiden entwickelt, so dass laut TÄ die LWS immer warm gehalten werden soll. Ich mache es nach Gefühl. Wenn die Temperaturen auf einmal kälter werden, bekommt sie eher einmal mehr als weniger einen Mantel an. Wenn wir uns alle dann daran gewöhnt haben, vergesse ich ihn schonmal. Im Auto, wenn sie beim Trailen warten muss oder ich einkaufe, bekommt sie auch einen Mantel an.

Benutzeravatar
Franzi
mit Knox an ihrer Seite
Beiträge: 1710
Registriert: 30.07.2008, 12:00
Hund(e): Mia *29.07.2009
Molly *13.03.2014
Knox *27.04.2019
Lucy *23.11.2000 †10.12.2009
Wohnort: Region Hannover
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Hundekleidung

#10

Beitragvon Franzi » 03.02.2020, 19:19

Beitrag von Franzi » 03.02.2020, 19:19

Bei uns trägt aktuell kein Hund Mantel, aber wir haben welche, falls sie zum Beispiel bei Kälte mal länger warten müssen. Das kommt aber nur sehr selten vor.
Molly hat kaum Unterwolle und nur ganz kurzes Fell. Sie friert schnell und fängt schnell an zu zittern, wenn sie sich nicht bewegt. Da finde ich einen Mantel schon angebracht und Mia wird perspektivisch im Alter auch eher mal angezogen werden.
Knox hat Outdoor-Fell, der friert nicht schnell und braucht so schnell wohl keinen Mantel.

Benutzeravatar
Gaby
und Mondgöttin Luna
und Mondgöttin Luna
Beiträge: 5342
Registriert: 26.09.2015, 20:38
Hund(e): Luna 02.02.2007
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hundekleidung

#11

Beitragvon Gaby » 05.02.2020, 08:53

Beitrag von Gaby » 05.02.2020, 08:53

Wenn ich merken würde das mein Hund zittert oder friert würde ich ihm
auf jeden Fall auch einen Mantel anziehen. Bei Luna hatte ich bisher nie
den Eindruck dass sie friert bei Kälte. Das merkt man ja.
Ich habe ihr auch vorsichtshalber irgendwann mal einen Mantel gekauft.
Aber dann bisher doch nie angezogen bzw. gebraucht.

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 9304
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hundekleidung

#12

Beitragvon Nette » 17.02.2020, 21:48

Beitrag von Nette » 17.02.2020, 21:48

Ich habe mich für "bei Krankheit und im Alter" entschieden.
Bisher hatte hier noch nie eine der Mädels einen Mantel an, aber bei Krankheit und im Alter kann ich es mir natürlich vorstellen.

Antworten