Bellverhalten

Auf dem Portal sichtbar!

Moderatoren: Nette, BeagleFriends-Team

Antworten

Wie bellfreudig ist euer Beagle?

A) gern und häufig
4
22%
B) normal, also ab und an
8
44%
C) bellt fast nie
6
33%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 18

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 20194
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal
Kontaktdaten:

Bellverhalten

#1

Beitragvon jutta » 01.03.2020, 11:01

Beitrag von jutta » 01.03.2020, 11:01

Dem Beagle sagt man ja Bellfreudigkeit nach. Früher bei Moritz und Hobi konnte ich das überhaupt nicht nachvollziehen. Jetzt bei Elio schon. :pfeif: Wie schaut es bei eurem Beagle aus?

Für die Mehrbeaglebesitzer lasse ich mal alle drei Möglichkeiten offen.

Benutzeravatar
Bombelino
mit Dr. Watson auf Spurensuche
Beiträge: 497
Registriert: 22.10.2019, 09:54
Hund(e): Dr. Watson 21.04.2019
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Bellverhalten

#2

Beitragvon Bombelino » 01.03.2020, 13:31

Beitrag von Bombelino » 01.03.2020, 13:31

Normal würde ich sagen.
Unterwegs fast nie. Zuhause beim warten, vorrangig aufs Fressen oder wenn Papa was leckeres mampft und wieder nix abgibt :smiley_emoticons_panik:

Benutzeravatar
tanja
mit dem einzelnen Schlacks und dem Emmchen-Engel
Beiträge: 10220
Registriert: 08.05.2006, 13:12
Hund(e): Emma (10.08.2005-08.02.2019), Lucy (* 21.06.2010)
Hat sich bedankt: 209 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bellverhalten

#3

Beitragvon tanja » 01.03.2020, 16:25

Beitrag von tanja » 01.03.2020, 16:25

Emma hat so gut wie nie gebellt fast wie ein Basenji :liebhab: Das erste mal habe ich es mit 6 Monaten bei ihr gehört und mich total erschrocken :jumpgrin:

Lucy würde viel häufiger bellen, wenn ich sie ließe :crazy: Sie ist überaus kommunikativ :rolleyes:

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 9390
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 125 Mal
Danksagung erhalten: 172 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bellverhalten

#4

Beitragvon Nette » 01.03.2020, 20:32

Beitrag von Nette » 01.03.2020, 20:32

Inka, Amanda und Fritzi bellen fast nie.
Caja und Hollis sind etwas mitteilsamer, sie melden schon mal "komische Dinge" wie Leute im Nachbargarten oder Krähen auf dem Kirschbaum, lassen sich aber abrufen. Und Hollis freut sich manchmal auch immer noch etwas zu laut, wenn Besuch kommt... :wallbash:
Was Hollis allerdings im Wald manchmal für Töne von sich gibt ist kein bellen, sondern mehr so ein aufgeregtes quieken... (")

Regine
Beaglefriend
Beiträge: 237
Registriert: 27.03.2019, 07:44
Hund(e): Gaya 21.04.2005
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Bellverhalten

#5

Beitragvon Regine » 02.03.2020, 08:06

Beitrag von Regine » 02.03.2020, 08:06

Gaya hat in den fast 15 Jahren eventuell 15 mal gebellt, aber wir bekommen mal wieder neue Nachbarn und Gaya findet es gar nicht gut. Wir kennen die neuen Nachbarn noch nicht und Gaya bellt sobald dort jemand auf dem Grundstück ist oder das Licht im Haus angeht. Komplett böse, so kenne ich sie gar nicht. Wird Zeit, dass sie sich mal vorstellen, damit Gaya mal Ruhe gibt. Vorher hat dort eine Familie mit Hund gewohnt, den Gaya sehr mochte.
LG Regine

Benutzeravatar
Sabine Kuhn
Tierflüsterin
Beiträge: 2460
Registriert: 21.08.2009, 19:05
Hund(e): Marlin 25.03.2009
Grisu (Sheltie) 12.08.2012
Stitch (Sheltie) 23.10.2018
Wohnort: Pforzheim
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Bellverhalten

#6

Beitragvon Sabine Kuhn » 02.03.2020, 08:28

Beitrag von Sabine Kuhn » 02.03.2020, 08:28

Ich weiß nicht was ich ankreuzen soll :jumpgrin:

Marlin ist schon kommunikativ, aber nur in gewissen Situationen, wie beim trainieren. Da ist er einfach sehr motiviert und dann geht das nur mit Ton :jumpgrin:
Zuhause ist er eher ein stiller Vertreter, da wird nur gebellt, wenn es an der Tür klingelt oder er die Shelties verarscht :winkgrin:
Beim laufen gehen hört man ihn gar nicht.

Benutzeravatar
Gaby
und Mondgöttin Luna
und Mondgöttin Luna
Beiträge: 5447
Registriert: 26.09.2015, 20:38
Hund(e): Luna 02.02.2007
Hat sich bedankt: 78 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bellverhalten

#7

Beitragvon Gaby » 02.03.2020, 11:05

Beitrag von Gaby » 02.03.2020, 11:05

Luna hat im ersten Jahr fast gar nicht gebellt. Nur wenn die Nachbarskatze
vorm Zaun saß dann hat sie gebellt. :winkgrin: Oder wenn ihr etwas nicht ganz
geheuer war.
Später ist sie dann angefangen zu bellen wenn draußen jemand am Zaun hergeht.
Auch wenn es an der Haustür klingelt bellt sie. Aber ich würde sagen es ist
jetzt nicht übermäßig viel sondern normales Bellverhalten.

Benutzeravatar
Steffen
mit Körbchen-Schredderer
Beiträge: 1181
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Bellverhalten

#8

Beitragvon Steffen » 02.03.2020, 11:10

Beitrag von Steffen » 02.03.2020, 11:10

Ginger hat ein DHL-Mann-bellen und ein Schäferhund-bellen. Ansonsten bellt sie nicht.

Antworten