Ginger hat gebissen...

Hilfe bei Problemen und Tipps für ein glückliches Beagleleben!
ÖFFENTLICH LESBAR!

Moderator: BeagleFriends-Team

Benutzeravatar
Steffen
mit Körbchen-Schredderer
Beiträge: 1625
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Ginger hat gebissen...

#1

Beitragvon Steffen » 27.05.2020, 07:15

Beitrag von Steffen »

Hallo zusammen,
am Montag war mein Sanitär-Handwerker bei uns im Haus und hat im Flur sitzend etwas reparieren müssen. Ginger kennt ihn. Dennoch haben wir sie weg gesperrt, als der Kollege im Haus war. Als Jutta aus versehen die Tür aufgemacht hat, ist Ginger durch, in Richtung meinem Handwerker, und hat ihn angebellt. Als Marco keine Reaktion gezeigt hat, ihn 2 Mal in der Rücken gezwickt. Ich habe sie dann mit einem lauten Brüller weg gejagt.Man hat zwar keine Verletzung gesehen, aber es muss weh getan haben.

Woran kann das gelegen haben? Was haben wir /ich in der Situation falsch gemacht? Und wie kann man dem Verhalten künftig entgegenwirken?

Danke für eure Rückmeldung.

Benutzeravatar
jutta
Cheffin vons Janze
Cheffin vons Janze
Beiträge: 20527
Registriert: 20.03.2006, 11:49
Hund(e): Elio: 22.05.2015
♡ Moritz: 03.09.2000 - 13.03.2015
♡ Hobi: 23.07.2002 - 21.09.2014
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ginger hat gebissen...

#2

Beitragvon jutta » 27.05.2020, 08:30

Beitrag von jutta »

Damit Ginger nicht lernt, dass Beissen bzw. Zwicken zum Erfolg führt, musst du dass sofort unbedingt unterbinden.
Ich persönlich würde sie an die Leine nehmen, wenn Besuch kommt und parallel dazu Decken- oder Korbtraining machen.
Also Besuchssituation üben und Ginger auf die Decke schicken, wenn es klingelt. Dies mit besonders guten Leckerlis belohnen und die Sequenzen ganz klein beginnen. Erst ohne Besuch (also nur durch klingeln ankündigen, dann durch bestellen Besuch).
Ziel muss sein, das Ginger allein auf ihren Platz geht, wenn Besuch kommt.
Wegschliessen würde ich wahrscheinlich nicht, sie soll ruhig sehen, was da kommt.

Steffen, wichtig ist wirklich, dass sie keine Möglichkeit zum Beissen mehr bekommt!
Sollte es so nicht klappen (braucht aber Zeit), sucht euch einen Hundetrainer, der zu euch nach Hause kommt.
Viel Glück :hug:

Benutzeravatar
Steffen
mit Körbchen-Schredderer
Beiträge: 1625
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Ginger hat gebissen...

#3

Beitragvon Steffen » 27.05.2020, 12:32

Beitrag von Steffen »

@jutta , danke für die Rückmeldung. Ich werde nach deinem Vorschlag trainieren.

Benutzeravatar
Nette
und die fünf kleinen Globetrotter
und die fünf kleinen Globetrotter
Beiträge: 9678
Registriert: 23.03.2006, 10:13
Hund(e): Mule, 15.07.1994, gest. 23.10.2010
Inka, 28.01.2005
Amanda, 09.05.2008
Caja, 02.04.2011
Fritzi, 02.11.2014
Hollis, 04.03.2016
Wohnort: Bargteheide
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 80 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ginger hat gebissen...

#4

Beitragvon Nette » 27.05.2020, 14:14

Beitrag von Nette »

Das war bestimmt ein Riesenschreck für alle! Ich wünsche euch viel Erfolg beim üben, hab aber leider keinen Tipp für solche Situation. :look:

Benutzeravatar
bewa
Gartenfee mit botanischem Lexikon
Beiträge: 5109
Registriert: 14.09.2006, 19:33
Hund(e): Ike *11.06.1996 + 10.01.2009
Bonny *05.12.1997 + 17.06.20012
Sally *01.05.2002 + 06.01.2015
Hetty *2008 (geschätzt)
Fritz *16.10.2007
Wohnort: 49419 Wagenfeld
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Ginger hat gebissen...

#5

Beitragvon bewa » 27.05.2020, 16:55

Beitrag von bewa »

ach herrje Steffen,
das war ja eine wirklich mehr als unschöne Situation. Hat Ginger denn vorher auch schon mal annährend so ein Verhalten gezeigt?
Den Trainingsvorschlägen von Jutta kann ich mich nur anschließen.

Benutzeravatar
Steffen
mit Körbchen-Schredderer
Beiträge: 1625
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Ginger hat gebissen...

#6

Beitragvon Steffen » 27.05.2020, 17:36

Beitrag von Steffen »

Bis auf den DHL-Mann kann sie jeden leiden. Aber wer weiß, was sie aus der Vergangenheit abgerufen hat.

Benutzeravatar
beagle2
unsere Forums-Omili
Beiträge: 2462
Registriert: 23.03.2006, 18:08
Hund(e): Ehrenbeagle Phil (Bolonka zwetna)

Geburtstag 25.08.2006
Wohnort: 72574 Bad Urach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ginger hat gebissen...

#7

Beitragvon beagle2 » 27.05.2020, 18:00

Beitrag von beagle2 »

Es war noch zu Jenny's Zeit.
Da hatten wir mal an einem Tag 3 Handwerker, die den ganzen Tag
raus und rein gingen.
Von denen hatte unsere Jenny einen derart auf dem Kieker, den
hätte sie gepackt, wenn wir nicht so aufgepasst hätten und wenn es
nicht anders ging haben wir sie weggesperrt.
Die anderen beiden waren o,k.
Am zweiten Tag holten sie nur noch zurückgelassenes Material ab, da
fing der Spuk wieder an - nur dieser eine Mann.

Vielleicht konnte Ginger Deinen Handwerker einfach nicht riechen.
Geht uns ja auch manchmal so - nur dürfen wir nicht beißen, auch wenn wirs manchmal
gern machen würden,

Regine
Beaglefriend
Beiträge: 270
Registriert: 27.03.2019, 07:44
Hund(e): Gaya 21.04.2005
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Ginger hat gebissen...

#8

Beitragvon Regine » 28.05.2020, 08:39

Beitrag von Regine »

Klar ist so ein Verhalten nicht gut, aber ich kenne so etwas von Gaya auch aus der Vergangenheit. Ich sperre sie auf keinen Fall weg. Habe nach so einem Vorfall auch so ähnlich geübt, wie Jutta es beschrieben hat. Es gibt auch heute noch Menschen die Gaya einfach nicht mag. Warum , keine Ahnung. Heute kann ich, mit Handzeichen,Gaya auf ihre Decke schicken und es gibt natürlich immer ein Leckerlie. Das üben hat wirklich nicht lange gedauert. Viel Erfolg !
LG Regine

Benutzeravatar
Gaby
und Mondgöttin Luna
und Mondgöttin Luna
Beiträge: 5909
Registriert: 26.09.2015, 20:38
Hund(e): Luna 02.02.2007
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ginger hat gebissen...

#9

Beitragvon Gaby » 28.05.2020, 10:00

Beitrag von Gaby »

Oh man das war bestimmt ein Schreck.
Man weiss ja nicht genau was Ginger so vorab alles erlebt hat bevor sie zu euch kam.
Du schriebst ja dass es lange gebraucht hat bis sie selbst zu dir Vertrauen aufgebaut hat.
Vielleicht hatte sie vorher so schlechte Erfahrungen mit Menschen (Männern)
dass ihr der Handwerker vielleicht auch einfach Angst gemacht hat bzw. sie es nicht einordnen konnte.
Vielleicht weil er so unten am Boden hockte?
Wünsche euch auf jeden Fall auch viel Erfolg beim Üben.

Benutzeravatar
Steffen
mit Körbchen-Schredderer
Beiträge: 1625
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Ginger hat gebissen...

#10

Beitragvon Steffen » 28.05.2020, 11:43

Beitrag von Steffen »

Als wir Ginger ganz frisch hatten, so 1 Monat, mussten wir leider unseren im Nachhinein (Scheiß-)England-Urlaub antreten, der schon lange gebucht und bezahlt war. Keiner konnte damals ahnen, das wir so schnell ein Hundl aus'm Tierheim bekommen würden. Egal.
In der einen Woche mussten wir sie leider in einer uns bekannten Hundepension abgeben. Auch das würden wie nie wieder machen. Auch egal.
Als wir dann heimkamen und Ginger aus der T-Pension abgeholt hatten, hat sie uns zugesehen, wie wir den schweren Koffer zu 2t in gebückter Haltung in den Keller getragen haben. Als wir dann ebenfalls in gebückter Haltung den Koffer ausgeräumt haben, ist sie voller Panik in ihr Körbchen und hat wie wild gezittert bzw. vor Angst gekrampft.

Vllt. musste sie in ihrem Vorleben zusehen, wie ihre Artgenossen umgebracht und oder verscharrt wurden...

Wer weiß, vllt. rührt ihr Verhalten daher!

Kiki
Bayernmadl mit Pusta-Lady
Beiträge: 2559
Registriert: 01.09.2006, 19:01
Hund(e): Lara
wir feiern am Tag als Lara zu uns kam ihren Geb. und dass war der 17.2.2013
Man nimmt an, dass sie irgendwann 2010 geboren wurde.
Wohnort: Oberpfalz
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Ginger hat gebissen...

#11

Beitragvon Kiki » 28.05.2020, 13:14

Beitrag von Kiki »

Ach Steffen, das tut mir aber leid. Dies ist eine besch….. Situation! Ich kann euch keine Ratschläge geben, aber ich drücke euch die Daumen dass ihr mit Ginger den richtigen Weg findet.

Benutzeravatar
Steffen
mit Körbchen-Schredderer
Beiträge: 1625
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Ginger hat gebissen...

#12

Beitragvon Steffen » 28.05.2020, 16:03

Beitrag von Steffen »

@Alle, danke für eure Anteilnahme. Ich mache mir momentan noch keinen Kopf. Ich werde versuchen, dieses Verhalten weg zu trainieren.
Bericht folgt...

Benutzeravatar
beagle2
unsere Forums-Omili
Beiträge: 2462
Registriert: 23.03.2006, 18:08
Hund(e): Ehrenbeagle Phil (Bolonka zwetna)

Geburtstag 25.08.2006
Wohnort: 72574 Bad Urach
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ginger hat gebissen...

#13

Beitragvon beagle2 » 29.05.2020, 13:40

Beitrag von beagle2 »

Du hast geschrieben, dass der Handwerler im Flur sitzend gearbeitet hat.
Vielleicht ist da wieder der Zusammenhang mit der gebückten Haltung
und geht in die Richtung der Vermutung, daß sie da früher etwas Schlimmes miterlebt hat.

Benutzeravatar
Steffen
mit Körbchen-Schredderer
Beiträge: 1625
Registriert: 17.05.2019, 17:27
Hund(e): Ginger, Hündin, 01.01.2015.
Wohnort: Mitten im Kraichgau
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Ginger hat gebissen...

#14

Beitragvon Steffen » 29.05.2020, 16:00

Beitrag von Steffen »

beagle2 hat geschrieben:
29.05.2020, 13:40
Du hast geschrieben, dass der Handwerler im Flur sitzend gearbeitet hat.
Vielleicht ist da wieder der Zusammenhang mit der gebückten Haltung
und geht in die Richtung der Vermutung, daß sie da früher etwas Schlimmes miterlebt hat.
Das ist auch unsere Theorie.

Benutzeravatar
Maus1970
Beaglefriend
Beiträge: 347
Registriert: 30.05.2019, 17:57
Hund(e): Till von Helvesiek *28.10.2010
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Ginger hat gebissen...

#15

Beitragvon Maus1970 » 29.05.2020, 17:30

Beitrag von Maus1970 »

Was passiert ist, tut mir sehr leid für euch.
Ich glaube es wird in Zukunft sehr wichtig sein, Ginger nie wieder in die Situation zu bringen, daß sie sich mit Fremden derart unwohl fühlt, daß sie beißen möchte.
Wegsperren würde ich sie bei Besuch jeglicher Art in Zukunft nicht. Das würde Gäste in ihren Augen nur noch unheimlicher, weil unkontrolierbarer machen.
Ich würde sie in solchen Fällen anleinen und ihr die Gelegenheit geben aus einer Entfernung in der sie sich sicher und wohl fühlt den Besuch zu beobachten. Die Leine verhindert, daß noch einmal so etwas passiert und hilft euch auch zu entspannen, da ihr sicher seid, daß nichts passieren kann. Etwas, was sich, denke ich, auf Ginger übertragen und Besucher angenehmer machen dürfte.
Hilfreich wäre vielleicht auch, wenn der Besuch ihr Leckerlies zurollen würde. So ist kein direkter Kontakt notwendig, sie macht aber positive Erfahrungen.

LG

Franziska mit Till

Antworten